> > > > Dell World 2015: Latitude-Version des XPS 12 geteasert

Dell World 2015: Latitude-Version des XPS 12 geteasert

Veröffentlicht am: von

Dell 2013Trotz zahlreicher Treuebekundungen zum klassischen PC gewährte Dell den Desktops, Notebooks und 2-in-1s nur wenig Zeit und Raum. Einzig bezüglich der Profireihen OptiPlex und Wyze wurde man konkreter, die für Endverbraucher interessanten Reihen waren nur Randnotizen. Dies reichte jedoch aus, um geschickt auf kommende Neuheiten hinzuweisen.

Nachdem zunächst Latitude-Notebooks mit Infinitiy Display in Aussicht gestellt wurde, zog Jeff Clarke – verantwortlich für das Geschäft mit Business-PCs – nach. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion erwähnte er beiläufig, dass das XPS 12 Anfang 2016 einen Latitude-Ableger erhalten werden, im persönlichen Gespräch wurde er dann zumindest etwas konkreter.

Dass es sich beim gezeigten Gerät um eine Latitude-Version des XPS 12 handelt, wurde nur am Rand erwähnt
Dass es sich beim gezeigten Gerät um eine Latitude-Version des XPS 12 handelt, wurde nur am Rand erwähnt

So wird das Gerät derzeit als Latitude 12 bezeichnet, anders als das derzeit unter diesem Namen angebotene Tablet dürfte es sich jedoch nicht um Ruggedized-Hardware handeln – ein besonders geschütztes Gehäuse war nicht zu erkennen, entsprechend dürfte es sich eher um einen Nachfolger des Latitude 13 der 7000er Serie handeln. Bezüglich der Ausstattung wollte Clarke keine Einzelheiten nennen, diese soll sich jedoch am Niveau der restlichen Latitude-Reihe orientieren. Damit gemeint sein dürften unter anderem vPro und TPM, aber auch ein optionales Mobilfunkmodem. Ein solches hatte Dell bei der Vorstellung des XPS 12 vor zwei Wochen noch nicht in Aussicht gestellt, als Grund wurde in erster Linie das komplexe Antennensystem und dessen Positionierung innerhalb des Gehäuses genannt.

Technische Daten zum neuen Latitude (rechts, links das neue XPS 15) gibt es nicht, das Tastatur-Dock wirkt jedoch neu
Technische Daten zum neuen Latitude (rechts, links das neue XPS 15) gibt es nicht, das Tastatur-Dock wirkt jedoch neu

Inwiefern das Gehäuse – auch in Hinblick auf neue Schnittstellen – abweichen wird, lässt sich derzeit nicht sagen. Allerdings scheint es ein speziell für das Latitude-Modell konzipiertes Tastatur-Dock zu geben. Dieses erscheint deutlich massiver, was auf einen größeren Akku oder zusätzliche Ein- und Ausgänge hindeuten könnte.

Mit dem XPS 12 (Bild) richtet man sich an Privatnutzer, das Latitude-Modell dürfte hingegen eher auf Geschäftskunden zielen
Mit dem XPS 12 (Bild) richtet man sich an Privatnutzer, das Latitude-Modell dürfte hingegen eher auf Geschäftskunden zielen

Offiziell vorgestellt werden soll das Latitude-Modell Anfang 2016, konkreter wurde Clarke auch hier nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte Aero 15 Classic mit GeForce GTX 1660 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO_15_CLASSIC_TEST-TEASER

    Mit der Vorstellung der neuen mobilen Intel-Prozessoren und der NVIDIA GeForce GTX 1650 sowie der GeForce GTX 1660 Ti für Notebooks präsentierte Gigabyte eine neue Version seines Aero 15, das in der Vergangenheit dank seiner kompakten Abmessungen, seines kapazitätsstarken Akkus und einer... [mehr]

  • Microsoft: Surface Pro 7 kommt mit USB-C

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie jetzt aufgrund eines Patents bekannt geworden ist, arbeitet Microsoft aktuell scheinbar an einem neuen Design für das Surface Pro, das aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr erscheinen soll. Während sich das Design des Surface Pro seit dem Surface Pro 4 nicht mehr wesentlich verändert... [mehr]

  • Razer Core X Chroma im Test: Das Blade Stealth wird zum Gaming-Boliden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_CORE_X_CHROMA_TEST-TEASER

    Razer hat jüngst nicht nur sein bestehendes Notebook-Portfolio wie beispielsweise das Blade Stealth oder das Blade 15 auf den neuesten Stand gebracht, sondern auch seine externen Grafikboxen aufgefrischt. Die bringen zum einen ein neues Design mit sich, sind aber auch bei... [mehr]

  • Razer Blade Stealth im Test: Mit dedizierter GPU zum schnelleren Ultrabook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_2019-TEASER

    Mit dem Blade Stealth, das man zuletzt im Dezember aktualisiert hatte, startete Razer innerhalb der Ultrabook-Klasse einen neuen Angriff auf die starke Konkurrenz, die dort mit Modellen wie dem Dell XPS 13, dem Huawei MateBook X, dem Lenovo Yoga 920 oder dem Apple MacBook Pro... [mehr]

  • Acer Predator Triton 500 im Test: Ein kompakter, schlichter und schneller...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_500-TEASER

    Im Zuge der Vorstellung der ersten RTX-Grafikkarten für Notebooks kündigte auch Acer zur Consumer Electronics Show in Las Vegas zu Beginn des Jahres die ersten Ableger auf Basis der Turing-Architektur an. Darunter war auch das Predator Triton 500, ein besonders kompakter Gaming-Bolide. Wie sich... [mehr]

  • Neues Razer Blade 15: OLED, 240 Hz, Max-Q und Core i7-9750H

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Pünktlich zur Einführung der neuen Mobil-Prozessoren von Intel hat Razer sein beliebtes Blade 15 auf die neue CPU-Generation umgestellt und auch andere Feinheiten geändert. Gleich zwei neue Modellvarianten hat Razer zum Start in dieser Woche präsentiert. Sowohl das Razer Blade 15 Base... [mehr]