> > > > Weitere Informationen zum ASUS ROG G752 und GX700 mit Wasserkühlung

Weitere Informationen zum ASUS ROG G752 und GX700 mit Wasserkühlung

Veröffentlicht am: von

asusAuf der IFA Mitte September sprach ASUS über die beiden High-End Gaming-Notebooks ROG G752 und ROG GX700 – letztgenannter ist sogar mit einer Wasserkühlung ausgestattet. Doch mit technischen Daten hielt man sich zu diesem Zeitpunkt noch zurück. Diese wurden nun nachgereicht.

Mit dem ROG G752 geht ASUS laut eigenen Angaben einen neuen Weg. Nicht mehr klobige Gaming-Gehäuse sollen für ein Desktop-Replacement-System stehen, sondern schlanke und elegante Linien. Auch bei der Farbgebung versucht sich ASUS mit einem Mittelweg zwischen schlichtem Design und aggressiven Akzenten – beim ROG G752 zeigt sich dies in einem Titanium-Grau für das Gehäuse mit roten oder kupferfarbenen Elementen.

ASUS ROG G752VY
Bildergalerie: ASUS ROG G752VY

Keine Kompromisse sollen dabei bei der Wahl der Hardware gemacht werden. Dazu gehören die aktuellen Intel-Core-i7-Skylake-Prozessoren, bis zu 64 GB DDR4-2133-Arbeitsspeicher, eine NVIDIA GeForce GTX 980M mit bis zu 8 GB Grafikspeicher sowie eine optionale NVMe-PCI-Express-SSD (M.2 mit vier PCI-Express-Lanes) – zumindest in der höchsten Ausstattungsvariante. Als Massenspeicher stehen 1x SATA-HDD mit 1 TB und 1x SATA-HDD mit 2 TB zur Verfügung. Dargestellt werden die Spiele auf einem IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bei einer Bildschirmdiagonalen von 17,3 Zoll. Natürlich ist auch G-Sync mit an Bord und sorgt für eine Synchronisation der Darstellung zwischen dem Display-Panel und der verbauten Grafikkarte. Die Kühlung der Komponenten erfolgt mit einer Vapor-Chamber und eine dezidierteren Führung der warmen Luft, die samt und sonders am hinteren Ende des Notebooks entweichen soll.

ASUS ROG G752VL
Bildergalerie: ASUS ROG G752VL

Die Abmessungen des Gaming-Notebooks betragen 428 x 334 x 23 ~ 53 mm bei einem Gewicht von 4,36 kg. Je nach Modell kommt ein 6-Zellen- oder ein 8-Zellen-Akku zum Einsatz. Das ROG G752 wird in drei Geschmacksrichtungen erscheinen: Das G752VL mit GeForce GTX 965M, das G752VT mit GeForce GTX 970M und das G752VY mit GeForce GTX 980M. Über einen genauen Erscheinungstermin oder Preise macht ASUS noch keine Angaben.

ASUS ROG GX700

Highlight von ASUS auf der IFA war und ist sicherlich das ROG GX700 mit eingebauter Wasserkühlung. Diese Wasserkühlung wird allerdings nicht zwangsläufig herumgetragen, sondern ist in einem Dock untergebracht. Unter anderem kann hier dann auch die GeForce GTX 980 (ohne "M") verbaut werden. Dabei handelt es sich um die gleiche Grafikkarte mit den gleichen architektonischen Details wie bei der Desktop-Version – mehr dazu in einer gesonderten News zur mobilen GeForce GTX 980.

ASUS ROG GX700
Bildergalerie: ASUS ROG GX700

Leider geizt ASUS noch immer mit technischen Details und nennt nur einen Intel-Prozessor der Skylake-Serie. Da es sich um einen K-Prozessor handelt, spricht ASUS auch erstmals von ernsthaften Ambitionen hinsichtlich des Overclockings – sowohl für den Prozessor als auch für die Grafikkarte. Auch wenn noch viele wichtigen Angaben fehlen, so liefert ASUS zumindest einige weitere Fotos zum ROG GX700.

ASUS ROG GX700 Docking-Station
Bildergalerie: ASUS ROG GX700 Docking-Station

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]