> > > > Neues MacBook Air soll mit 12 Zoll und nur einem Anschluss kommen

Neues MacBook Air soll mit 12 Zoll und nur einem Anschluss kommen

Veröffentlicht am: von

apple logoGestern hat der Computerhersteller Dell während der CES 2015 die neuste Version seines XPS 13 vorgestellt. Dem Hersteller ist es durch einen besonders dünnen Displayrahmen gelungen ein 13-Zoll-Display in einem Gerät mit den Abmessungen eines 11-Zoll-Gerätes unterzubringen und platziert damit ein starkes Konkurrenzprodukt zu Apples MacBook Air. Die Gerüchte sprechen jedoch schon seit mehreren Wochen von einer neuen Version des MacBook Air und nun sollen auch die ersten interessanten Details durchgesickert sein. Demnach wird Apple wohl dem MacBook Air das schon lange erwartete Retina-Display spendieren und dabei eine Bildschirmdiagonale von 12 Zoll bereitstellen. Zudem soll das Gerät gegenüber der aktuellen Version nochmals an Bauhöhe verlieren. Manche Quelle sprechen sogar von einer Halbierung der Bauhöhe.

Als Quelle genannt werden Mitarbeiter von Apple, die das neue Gerät bereits gesehen haben sollen. Daraus wiederum hat ein Designer entsprechender Renderings erstellt, die dem finalen Produkt sehr ähnlich sein sollen. Natürlich aber sind selbst dann die Angaben noch mit Vorsicht zu genießen, denn weder die eigentlichen Quellen, noch die daraus entstandenen Renderings lassen sich überprüfen.

Apple MacBook Air Refresh 2015

Das dünne Design kann jedoch nicht ohne weiteres realisiert werden, denn Apple muss wohl sämtliche Schnittstellen am MacBook Air entfernen. Stattdessen sollen lediglich nur noch ein Kopfhörerausgang sowie ein USB-3.1-Anschluss vom Typ C verbaut sein. Der neue USB-Anschluss soll dabei ein Universalanschluss werden und neben der Möglichkeit andere Geräte anzuschließen soll darüber auch der Akku des Gerätes aufgeladen werden. Zudem sollen auch Display-Signale über den USB-3.1-Port übertragen werden können. Das Apple Thunderbolt als Schnittstelle komplett streicht, ist aber mehr als unwahrscheinlich.

Apple MacBook Air Refresh 2015 548

Bei der Hardware wird mit großer Sicherheit einer der neuen Intel Broadwell-U-Chips verbaut werden. Dieser gilt durch die 14-nm-Produktion als besonders sparsam und ermöglicht somit eine erhöhte Akkulaufzeit. Diese soll sich laut ersten Informationen gegenüber dem aktuellen Modell um 90 Minuten verbessern.

Die Vorstellung des neuen MacBook Air mit 12 Zoll soll noch in diesem Jahr erfolgen. Wann das Gerät genau im Handel stehen wird, ist aktuelle leider noch nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1105
Zitat Heimwerkerking;23039137
Das kann ich mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, was soll das denn für ein Gehampel werden mit nur einem Port?
Dann hasten ja tausend Adapter dran hängen


Das ist doch jetzt auch schon so.:banana:

Aber wo soll da das Stromkabel hin? Oder wird das Ding per USB Typ C mit Strom versorgt? :fresse:
#9
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3715
Zitat Crownt;23039345
Es wird mit Sicherheit so kommen, und den Adapter auf 3x USB darf man sich dann für 69,90€ im Applestore dazu kaufen ;)

Apple ist nicht doof, die wissen wie man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht.


vielleicht ist ja ein usb hub im netzteil(stecker) integriert. an und für sich finde ich persönlich das ganze nicht soooo dramatisch, kann mich nicht erinneren wann ich zuletzt den usb port an meinem air benutzt habe...
#10
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4847
Ich spekuliere für sommer als Ablösung meines imacs auf ein retina air + eines dann hoffentlich vorgestellten 5k cinema displays.

Kann mir jemand sagen, ob der broadwell genug power hat, um die 5k im 2D betrieb zu befeuern?
Des weiteren müsste es bis dahin ja auch eine schnittstelle geben, die in der lage ist, das signal uu übertragen...

Ich sehe schon, ich sollt gleich zum 5k imac greifen
#11
customavatars/avatar156888_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011

Obergefreiter
Beiträge: 87
Zitat EveryDayISeeMyDream;23039565
Aber wo soll da das Stromkabel hin? Oder wird das Ding per USB Typ C mit Strom versorgt? :fresse:

Wenn das wirklich so kommt, finde ich es extrem dämlich, da das Ladekabel mit MagSafe einfach nur genial ist.
#12
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2985
Ich denke auch nicht, dass das so kommt. Zumindest HDMI und MagSafe wird es schon haben. Denke ich. Ist aber so oder so Spekulation
#13
Registriert seit: 03.10.2006
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 690
ich denk auch, MagSafe gehört schon iwie zum MacBook. Es kann kleiner, kompakter werden, aber verschwinden wird er nicht :D
#14
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7171
MBA "soll" ....

das sagt ja alles. Ich würde wetten, dass das Gerät niemals so rauskommen wird.
#15
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3715
Zitat Hilikus;23040306
Ich denke auch nicht, dass das so kommt. Zumindest HDMI und MagSafe wird es schon haben. Denke ich. Ist aber so oder so Spekulation


hdmi hat das aktuelle auch nicht.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Neikie;23039815
Ich spekuliere für sommer als Ablösung meines imacs auf ein retina air + eines dann hoffentlich vorgestellten 5k cinema displays.


gerade mal nachgeschaut, usb 3.1 kann theoretisch 5k, allerdings dann keine normale usb funktionalität mehr. bei 4k aber möglich. wäre schon super, einfach nur macbook per usb ans display klemmen und darüber strom, display, usb hub und LAN haben.
#16
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1249
Zitat grobinger;23039585
vielleicht ist ja ein usb hub im netzteil(stecker) integriert. an und für sich finde ich persönlich das ganze nicht soooo dramatisch, kann mich nicht erinneren wann ich zuletzt den usb port an meinem air benutzt habe...


Das wäre eine geniale Idee...


...die Sony schon hatte.
Bei Apple wird es bestimmt als genial gefeiert.
#17
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2031
Vielleicht kann man sich ja für je 200 € beim Konfigurieren einen USB Type C Port hinzu kaufen :shot:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]