> > > > Drei neue Gaming-Notebooks von Gigabyte

Drei neue Gaming-Notebooks von Gigabyte

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyteNeben dem X99-SOC Champion und den neuen Brix-Systemen auf „Broadwell“-Basis schickte Gigabyte zur CES 2015 auch drei neue Gaming-Notebooks ins Rennen. Sowohl das P37, wie auch das P35 und P34 wurden auf die neuen „Maxwell“-Grafikkarten umgestellt. Das P37 ist ein 17,3-Zoll-Gerät mit NVIDIA GeForce GTX 980M, maximal zwei mSATA-SSDs und zwei herkömmlichen HDDs als Datengrab. Dass sich das Gigabyte P37 an ambitionierte Gamer richtet, zeigt nicht nur die Hardware-Ausstattung. Auf der Tastatur gibt es zusätzliche Tasten, die sich mit verschiedenen Makros in Spielen belegen lassen. Das HotSwappable-Storage-Bay gibt es ebenfalls. Hier kann das optische Laufwerk gegen einen Massenspeicher ausgetauscht oder im Hinblick auf ein geringeres Gewicht komplett entfernt werden. Das P37 soll es ab Februar in drei verschiedenen Ausführungen mit nochmals unterschiedlicher Ausstattung (RAM, HDD, SSD) geben. Preislich muss man zwischen 1.149 und 2.299 US-Dollar einplanen.

Das P35 ist mit einem 15,6 Zoll großen Display etwas kleiner, dafür mit einer Höhe von 20,9 mm dünner als das 22,5 mm dicke P37. Gigabyte spricht von einem der dünnsten Gaming-Notebooks auf dem Markt. Hardwareseitig lässt sich das mittlere Modell mit maximal einer NVIDIA GeForce GTX 980M bestücken. Zwei 2,5-Zoll-Laufwerke und zwei mSATA-SSDs lassen sich aber auch hier verbauen. Das Display löst je nach Version mit 2.880 x 1.620 Bildpunkten auf. Mit der schnellsten GeForce-Grafikkarte soll das Notebook zwischen 2.099 und 2.399 US-Dollar kosten. Mit GeForce GTX 970M sollen hingegen 1.749 bis 1.999 US-Dollar fällig werden. Verfügbar sind die Geräte ab sofort. Im Laufe des Monats soll dann auch eine Version mit GeForce GTX 965M erscheinen, die zu Preisen zwischen 1.149 und 1.349 US-Dollar erhältlich sein wird.

Das Gigabyte P34 ist das kleinste Modell der neuen Ableger. Hier setzen die Taiwaner auf ein 14-Zoll-Display und wahlweise eine GeForce GTX 970M oder GTX 965M. Die Dicke beziffert Gigabyte auf 20,9 mm, das Gewicht auf rund 1,7 Kilogramm. Eine mSATA-SSD und ein zusätzliches 2,5-Zoll-Laufwerk lassen sich ebenfalls unterbringen. Die Auflösung des Displays ist FullHD. Das Gigabyte P34 soll je nach Grafikkarte und Speicher-Bestückung zwischen 1.499 und 1.899 US-Dollar kosten. Spätestens im Februar soll es verfügbar sein.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

Intel Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 im Test – das leistet das ASUS ROG...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL753VD/ASUS_ROG_STRIX_GL753VD-TEASER

Die diesjährige CES in Las Vegas ist schon vor ihrem eigentlichen Start am kommenden Donnerstag vollgepackt mit Neuigkeiten bis oben hin. Während Intel seine neuen Kaby-Lake-Prozessoren endlich auch in leistungsfähige Gaming-Notebooks packt und in den Desktop zusammen mit einem überarbeiteten... [mehr]

MSI GT73VR Titan Pro: Üppig ausgestattetes High-End-Notebook mit GeForce GTX...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GT73VR_7RF_296_TITAN_PRO

Das MSI GT73VR Titan Pro fällt zwar nicht mehr ganz so schlank wie das erst kürzlich von uns getestete GS63VR 6RF Stealth Pro aus, kann dafür aber mit einer üppigen Ausstattung punkten. Wir haben das Gerät mit Intel Core i7-7820HK, NVIDIA GeForce GTX 1080, einem flotten SSD-RAID mit 512 GB... [mehr]