> > > > Archos ArcBook: Android-Netbook mit Touchscreen für unter 170 Euro

Archos ArcBook: Android-Netbook mit Touchscreen für unter 170 Euro

Veröffentlicht am: von

archosNachdem sich bereits Ende April mit dem HP Slatebook 14 ein neues Android-Notebook zeigte, kündigte jetzt auch Archos ein passendes Gerät an. Obwohl die Geräteklasse der Netbooks längst ausgestorben zu sein scheint, schließt sich das neue Archos ArcBook dieser Gerätekategorie an. Mit einer Bildschirm-Diagonalen von 10,1 Zoll sowie einer Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten erinnert vieles an das typische Netbook, zumindest aber die Auflösung des Displays ist aus heutiger Sicht nicht mehr zeitgemäß. Dafür ist der 10-Zöller mit einer Touchscreen-Funktion ausgestattet, womit sich das mobile Google-Betriebssystem einfach bedienen lässt.

Im Inneren des 271,5 x 180,5 x 22 mm großen und etwa 1,28 kg schweren Gerätes werkelt ein vergleichsweise schwacher Prozessor. Der Rockchip RK3169, der mit zwei ARM-Cortex-A9-Kernen ausgestattet ist, bringt es auf eine Taktfrequenz von 1,2 GHz. Um die 3D-Beschleunigung kümmert sich hingegen ein PowerVR SGX540. Dazu gibt es 1.024 MB DDR3-Arbeitsspeicher und insgesamt 8 GB Flashspeicher, der sich dank microSD-Kartenslot aber um bis zu 64 GB erweitern lässt. Ansonsten hat das neue Archos ArcBook Wireless-LAN nach 802.1-b/g/n-Standard, eine Front-Kamera direkt über dem Display, zwei integrierte Lautsprecher und einen hostfähigen USB-Anschluss sowie eine Micro-USB-Buchse zu bieten. Die Tastatur ist mit Android-Sondertasten bestückt und hält auch ein Touchpad bereit, was für längere Office-Arbeiten durchaus von Vorteil sein kann.

Vorinstalliert ist Googles Android 4.2 „Jelly Bean“ sowie ein umfangreiches Softwarepaket, das die Office Suite Pro 6 beinhaltet, womit sich Word-, Excel- PowerPoint- und PDF-Dateien anzeigen, erstellen und bearbeiten lassen. Die Android-üblichen Apps von Google, wie YouTube, Gmail und ein Übersetzer sind ebenfalls vorinstalliert. Zudem erhält der Käufer 15 GB Cloud-Speicher über Google Drive. Uneingeschränkten Zugang zum Google-Play-Play-Store besteht ebenfalls. Der 8.000 mAh starke Akku soll für eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden sorgen.

Das neue Archos ArcBook soll ab Juni in Deutschland erhältlich sein. Preislich peilt man knapp unter 170 Euro an.

archos arcbook android k
Das Archos ArcBook mit Android soll im Juni für knapp unter 170 Euro in den Handel kommen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Das Alienware m15 im Test: Schlanker Schönling mit flotter Hardware

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_M15_REVIEW-TEASER

    Auch Dell bzw. dessen Gaming-Marke Alienware verschlankt seine Geräte deutlich, ohne dabei die eigentliche Zielgruppe aus den Augen zu verlieren. Im Gegenteil: Auch im neuen Alienware m15, das gegenüber den Vorgängern deutlich kompakter und leichter wurde, werkelt im Inneren flotte... [mehr]

  • Acer Swift 1 und Swift 3 - zuverlässige Begleiter für die Uni und den mobilen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_TEASER_NEU

    Advertorial / Anzeige: Nie war es einfacher, ohne einen stationären Rechner auszukommen, als aktuell. Mit dem Swift 1 und Swift 3 hat Acer zwei ultramobile Geräte im Programm, die nicht nur mit einer schicken Optik, einem hochwertigen und leichten Gehäuse, sondern auch mit der... [mehr]

  • Medion Akoya E3222 kommt für 300 Euro zu Aldi Nord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

    Aldi Nord wird ab dem 6. Dezember mit dem Medion Akoya E3222 ein neues Convertible-Notebook verkaufen. Das Gerät richtet sich mit einem Verkaufspreis von rund 300 Euro vor allem an Einsteiger, was sich auch an den technischen Daten widerspiegelt. Das E3222 wird mit einem 13,3-Zoll-Display... [mehr]

  • Schlanker und schneller: Razer legt das Blade Stealth 13 neu auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Razer hat das Blade Stealth neu aufgelegt. Die 2019er-Version ist ab sofort über den Online-Shop des Herstellers verfügbar, wurde abermals kompakter, mit schnellerer Hardware ausgerüstet und bekam obendrein weitere Anpassungen spendiert.  Das Notebook-Portfolio von Razer bleibt weiterhin... [mehr]

  • Gigabyte Aero 15: Der kompromisslose Alleskönner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_ADVERTORIAL

    Advertorial / Anzeige: Noch nie gab es ein Notebook, das den unterschiedlichsten Ansprüchen aller gerecht werden konnte, denn während Spieler stets neidisch auf die Portabilität und Mobilität der schicken Office-Geräte blickten, sehnten sich die anspruchsvollen Workaholics mehr Leistung... [mehr]

  • ASUS ZenBook Pro 14: Whiskey Lake und ScreenPad kosten mindestens 1500 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX480_2

    Knapp ein halbes Jahr nach der Vorstellung des ZenBook Pro 14 UX480 hat ASUS den Verkauf in Deutschland gestartet. Trotz des großen zeitlichen Abstands dürfte das Notebook viel Neugierde wecken - bietet es doch eine vielversprechende CPU-GPU-Kombination sowie das auffällige ScreenPad. Der... [mehr]