> > > > Lenovo liefert mit dem N20 und N20p die ersten Consumer-Chromebooks

Lenovo liefert mit dem N20 und N20p die ersten Consumer-Chromebooks

Veröffentlicht am: von

lenovoMit Lenovo will der nächste große PC-Hersteller Verbraucher von Chromebooks überzeugen. Denn gleich zwei neue Modelle - die ersten, mit denen das Unternehmen direkt auf Konsumenten zielt - sollen im Notebook-Einstiegssegment Überzeugungsarbeit leisten.

Technisch unterscheiden sich das N20 und N20p aber kaum von der breiten Masse der mit Chrome OS bestückten Mobilrechner. Als Antrieb dient ein aktueller Celereon-Prozessor, der je nach Konfiguration auf 2 oder 4 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Für Betriebssystem und lokal zu speichernde Daten stehen 16 GB Flash-Speicher zur Verfügung, in puncto Leistung bewegt man sich somit vermutlich auf einem Niveau mit dem Toshiba Chromebook.

lenovo n20 01

Etwas moderner präsentiert man sich bei den Schnittstellen: Neben Bluetooth 4.0, zweimal USB 3.0 und Micro-HDMI steht auch WLAN nach ac-Standard zur Verfügung; die meisten Konkurrenten müssen mit dem langsameren n-Standard auskommen. Einschränken muss man sich hingegen beim Display, auf 11,6 Zoll verteilen sich nur 1.366 x 768 Pixel. Hier trifft man auf den einzigen Unterschied zwischen beiden neuen Modellen: Während das N20 mit einer herkömmlichen Anzeige auskommen muss, verfügt das N20p über ein Touch-Display, das im Stile der Yoga-Reihe um bis zu 300 Grad gedreht werden kann. Für beide Chromebooks gibt Lenovo eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden an, das Gewicht soll knapp unter 1,4 kg liegen.

Die Verfügbarkeit des N20 und N20p wird mit Frühsommer angegeben, die unverbindliche Preisempfehlung liegt dann bei 249 Euro für das N20 und 299 Euro für das N20p. Damit würde Lenovo die direkte Konkurrenz, unter anderem in Form des Acer Chromebook C720 und des HP Chromebook 11, weitestgehend unterbieten.

lenovo n20 02

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2808
Ich hatte schon überlegt ob ich mir nicht das Toshiba Chromebook kaufe, jetzt bin ich schon wieder froh das ich es nicht getan habe. Auch wenn die 11,6" fast etwas klein sind überzeugen mich die dann doch mehr.
#2
Registriert seit: 23.11.2002
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 389
Ohne IPS-Display sind die Dinger für mich uninteressant - oder gibt es ein so aktuelles Chromebook schon?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Alienware 17 (2017): Massives Gaming-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ALIENWARE_17/ALIENWARE_17_KABYLAKE_PASCAL

Spätestens seit der Vorstellung der mobilen Pascal-Grafikkarten setzen die meisten Notebook-Hersteller alles daran, ihre Geräte kompakter und leichter zu machen. Mit gutem Beispiel ging hier Gigabyte mit seinem Aero 15 voran, welches trotz seiner schlanken Abmessungen über eine gute... [mehr]

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

Dicker Akku, kompaktes Gehäuse: Das farbenfrohe Gigabyte Aero 15 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO-15/GIGABYTE_AERO_15-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte mit dem Aero 14 ein äußerst kompaktes, aber leistungsstarkes Gaming-Notebook, welches mit seinem kapazitätstarken 94-Wh-Stunden-Akku vor allem mit einer langen Laufleistung punkten konnte. Aus der alten Maxwell-Grafikkarte wurde im Dezember eine flotte... [mehr]

Dell XPS 13 2-in-1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_XPS_13_9365

Seit der Vorstellung der ersten Generation im Januar 2015 hat sich das XPS 13 mit Infinity Display zu einem der beliebtesten Notebooks seiner Klasse entwickelt. Zwei Jahre später, auf der CES 2017, stellte Dell mit dem XPS 13 2-in-1 einen Ableger vor, der einiges anders macht. Das anders aber... [mehr]

MSI GE62 Apache Pro: Gutes Gaming-Notebook der Mittelklasse mit gehobener...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GE62_7RE-088_APACHE_PRO/MSI_GE62_APACHE_PRO-TEASER

MSI frischt seine einzelnen Modellvarianten immer wieder auf und stellt in diesem Zuge auf die neuesten Hardware-Komponenten um, nimmt kleinere bis größere Änderungen am Gehäuse vor und bessert bei der Software, aber auch den Feature-Umfang regelmäßig nach. Ein Modell der GE62-Serie hatten... [mehr]

Microsoft Surface Laptop läuft bis zu 14,5 Stunden und startet bei 999...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Viele Schüler und Studenten nutzen laut Microsoft das Surface Pro – dennoch sei ein Surface Laptop bei vielen Anwendern auf der Wunschliste. Ein Wunsch, den Microsoft nun erfüllen möchte. Nachdem sich das neueste Mitglied der Surface-Familie bereits heute Morgen in einem Leak zeigte, wurde... [mehr]