> > > > Multimedia-Ultrabook ASUS NX500 aufgetaucht

Multimedia-Ultrabook ASUS NX500 aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

asusDer letzte High-End-Zugang zu ASUS' Ultrabook-Familie war das Zenbook UX301 – nun deutet sich aber ein weiteres High-End-Modell an, das Zenbook NX500, das auf der ASUS-Webseite aufgetaucht ist. Bei „NX", da werden viele sicherlich an das riesige NX90 Multimedia-Flaggschiff denken, das vom ehemaligen B&O-Chefdesigner Daniel Lewis entworfen wurde und mit einem eigenwilligen Äußeren aufwarten konnte. Gleichzeitig war es aber auch das erste Multimedia-Notebook mit B&O-IcePower-Sound, ein Feature, das aktuell viele ASUS-Geräte vorweisen können.

Mit dem Zenbook NX500 scheint nun also der nächste High-End-Vertreter der Multimedia-Reihe in den Startlöchern zu stehen, der allerdings im Ultrabook-Format daherkommen wird – bleibt ASUS seinen üblichen Namensgepflogenheiten treu, so wird es sich um ein 15-Zoll-Modell handeln. Das Highlight wird aller Voraussicht nach aber ganz klar, das Display darstellen, denn das soll mit 4K auflösen und entsprechend 3.840 x 2.160 Bildpunkte darstellen – fehlt also nach wie vor nur das Quellmaterial und auch im Windows-Betrieb wird man kräftig skalieren müssen. Dass so etwas möglich ist, hat aber beispielsweise schon Toshiba im Rahmen der CES gezeigt.

Schlichte Optik, hochauflösendes Display: Das ASUS NX500

Sollte das aktuell vorliegende Bild stimmen, fällt zudem auf, dass das NX500 mit einem ausgesprochen schlichten Gehäuse daherkommt, das in einem hellen Silber ausgeführt wird, wie es schon seit einiger Zeit bei der N-Reihe zum guten Ton gehört. Gegenüber dem UX301 scheint es also deutlich schlichter daher zu kommen. Zudem könnte man schlussfolgern, dass bei einem so flachen Gehäuse sicherlich wieder ein externer Subwoofer mit von der Partie ist, denn viel Volumen bietet das NX500 sicherlich nicht.

Wann das gute Stück vorgestellt wird, ob die aktuelle Vermutungen stimmen und was das NX500 schlussendlich kosten wird, das steht noch in den Sternen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Fregattenkapitän
Beiträge: 2674
Die sollten endlich mal das UX21A in der Touchversion bringen.
#2
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7583
Eine Version mit Full HD Display wäre cool. Solange es keine Skalierung ala Retina gibt wie beim MAC finde ich so hohe Auflösungen eher nervig, vor allem zahlt man dafür viel zu viel drauf.
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4757
Ich denke da muss man auf Win9 warten.
#4
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6390
Zitat SynergyCore;21846491
Die sollten endlich mal das UX21A in der Touchversion bringen.


Oh Gott? Ich würde mir eher wünschen die würden bei Notebooks gänzlich auf diesen Touch-Mist verzichten..

Werd mein UX32VD wohl nie hergeben solange alle neuen Ultrabooks mit hochglänzenden Gorilla-Glas Touch, Screens ausgeliefert werden.
#5
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7391
Schickes Ding.
Muss nach Kauf eines ACER Aspire V7 mit FHD und IPS-Touch gestehen, dass ich die Lösung recht angenehm empfinde. Daheim als Desktop-Ersatz an einer Dual Display Dock mit USB3.0, 2. Monitor und Mouse gesteuert, und unterwegs mittels Multi-Gesten-Touchpad und Touchdisplay...ich find das eine tolle Sache. Und das Display finde ich immer noch Hammer...
Bei 15,6" und FHD ist aber vieles schon zu klein und man muss etwas skalieren, geht aber noch.
#6
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
oh man, dieses Komplett Silber sieht so scheiße aus :/ Die sollen doch bitte so weitermachen wie früher und dann schwarze Tasten nehmen :( Oder noch besser, ganz in schwarz wie die aktuellen Zenbooks
#7
Registriert seit: 25.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Zitat Alfamat;21848513
Schickes Ding.
Muss nach Kauf eines ACER Aspire V7 mit FHD und IPS-Touch gestehen, dass ich die Lösung recht angenehm empfinde. Daheim als Desktop-Ersatz an einer Dual Display Dock mit USB3.0, 2. Monitor und Mouse gesteuert, und unterwegs mittels Multi-Gesten-Touchpad und Touchdisplay...ich find das eine tolle Sache. Und das Display finde ich immer noch Hammer...
Bei 15,6" und FHD ist aber vieles schon zu klein und man muss etwas skalieren, geht aber noch.


Kann ich nur voll zustimmen! Wer über Win8 nur meckert und auch über Touch und so etwas nicht mal länger ausprobiert hat, der wird es nicht verstehen: intuitivere Bedienung macht einfach Spaß!

Habe für den privaten Einsatz ein ACER Aspire R7 Convertible mit 15,6" FHD und NVidia GT750m GDDR5, ebenso als Desktopersatz am großen Monitor. Selbst mit meinem Arbeitstier HP Spectre x2 macht Touch im Ultrabook-Mode mit angesteckter Tastatur Spaß.

Ob man durch Magazine/Bücher/PDFs blättert, Details auf Webseiten/Photos einfach mit den Fingern vergrößert oder durch Reiter von Excel-Sheets nur so fliegt, es ist einfach toll. Deshalb NIE wieder ohne Touch (ausser die nächste Steigerung wie Kinetic/Leap wird voll Windows/App-tauglich).
#8
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Hoffentlich gibt's das auch mit Full HD.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]