> > > > IFA 2013: Sony Vaio Fit Multiflip im Hands-on

IFA 2013: Sony Vaio Fit Multiflip im Hands-on

Veröffentlicht am: von

sonyNachdem Sony gestern im Rahmen seiner Pressekonferenz das neue Vaio Fit Multiflip vorgestellt hat, konnten wir das Hybridgerät heute einem kurzen Hands-on unterziehen. Es zeigt sich, dass die Hersteller immer noch auf der Suche nach einem schlüssigen Konzept sind, Tablets und Notebooks sinnvoll zu verschmelzen oder zumindest die Touchfunktion des Displays besser zugänglich zu machen.

Während Sony beim Vaio Duo auf eine gut funktionierende, aber recht komplexe Slider-Technik gesetzt hat, geht der japanische Konzern beim Vaio Fit Multiflip den entgegengesetzten Weg und nutzt ein möglichst einfaches Prinzip. Der Deckel besitzt in der Mitte ein Scharnier, sodass das Display, nachdem es entriegelt wurde, einfach um 180 Grad „auf den Deckel“ geklappt werden kann. Optisch wurde das Scharnier gut integriert, denn es fällt nicht als solches auf, sondern könnte auch einfach ein Design-Element des Notebooks sein.  Die Technik funktioniert schon sehr gut und kann weitestgehend als intuitiv angesehen werden. Bei dem uns zur Verfügung stehenden Vorserienmodell ging der Mechanismus sehr leichtgängig, vielleicht sogar etwas zu leichtgängig, denn das Display konnte einem beinahe entgegenspringen. Davon einmal abgesehen könnte Sony hier vom Mechanismus eine ernsthafte Alternative zum Dell XPS 12 an den Start gebracht haben.

Aber nicht nur hinsichtlich seiner Flip-Funktion hinterlässt das Gehäuse einen guten ersten Eindruck. Es ist optisch ansprechend gestaltet und besteht zu großen Teilen aus Aluminium. Dafür, dass es sich noch um ein Vorseriengerät handelt, konnte auch die Verarbeitung gefallen. Die Tastatur besitzt hingegen einen relativ kurzen Hub und auch der Anschlag könnte gerne noch einmal etwas präziser ausfallen. In dem uns gezeigten 15-Zoll-Modell wurde ein Display mit 2880x1620 Bildpunkten eingesetzt, dass eine gestochen scharfe Darstellung liefert und dank der genutzten Triluminos-Technik auf den ersten Blick mit einer guten Farbwiedergabe aufwarten konnte. Bei den günstigeren Versionen des 15-Zoll-Modells wird es aber auch ein FullHD-Display geben. Bei der 13-Zoll-Variante verzichtet Sony hingegen leider auf HiRes-Displays, sondern bietet durch die FullHD-Panels.

Auf dem IFA-Stand wurden noch weitere Display-Größen des Vaio Multiflip gezeigt, die es vorerst aber nicht in Deutschland zu kaufen geben wird. Der Einstiegspreis der Multiflip-Modelle soll bei rund 800 Euro liegen, während die Top-Konfigurationen in etwa bei 1300 Euro liegen werden. Mit einer Verfügbarkeit kann im Oktober gerechnet werden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Jap, dafür war ein eigener Artikel notwendig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]