> > > > Computex 2012: ASUS Transformer Tablet 600 mit Windows RT ausprobiert

Computex 2012: ASUS Transformer Tablet 600 mit Windows RT ausprobiert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

windows8Bereits am Vortag der Computex 2012 präsentierte ASUS zwei neue Tablets, eines davon war das Transformer Tablet 600 mit Tegra-3-Prozessor und Windows RT. Windows 8 wurde vor genau einer Woche als Release Preview freigegeben und soll im Herbst diesen Jahres erscheinen. Mit dieser Version kann man sich bereits einen ersten Eindruck auf x86-Systemen machen, Windows RT allerdings ist auf den Einsatz auf ARM-Prozessoren ausgelegt und derzeit noch nicht verfügbar. Somit kann man sich aktuell auch noch keinen Eindruck davon verschaffen. Später soll es auch nur zusammen mit der Hardware verkauft werden und wird nicht einzeln erhältlich sein.

windows-rt-1-rs

Auf der Computex konnten wir uns bei NVIDIA einen Eindruck vom ASUS Transformer Tablet 600 sowie Windows RT verschaffen. Auf Eingaben über das Touch-Display reagiert das Windows recht zeitnah, eine kleine Verzögerung ist aber noch immer spürbar. Mit dem sogenannten Input-Lag hat aber auch Android zu kämpfen. Die Animationen der Metro-Oberfläche laufen aber bereits sehr flüssig und geben keinen Grund zur Kritik. Bilder werden auf dem 10"-Display mit einer Auflösung von 1366x768 Pixel ebenso flüssig dargestellt wie Videos. Das Multitasking von Windows RT erlaubt es auch, zwei Programme nebeneinander laufen zu lassen. Auch hier sahen wir keinerlei Performance-Engpässe bei der Betrachtung von Videos und einem gleichzeitig offenem Browser-Fenster.

windows-rt-2-rs

Für NVIDIA ist das Transformer Tablet 600 und die ähnlichen Vertreter von Samsung und Acer aber kein Tablet oder Notebook, sondern ein Hybrid - eine komplett neue Geräteklasse. Aus diesem Grund bietet es mit Windows RT als Basis auch die Möglichkeiten aus beiden Welten. Zum einen ist es ein reines Tablet mit Touch-Eingabe und zum anderen ein Notebook mit Tastatur, zahlreichen Anschlüssen und der Unterstützung für USB-Geräte und vieles weitere.

Auf technischer Basis bietet Windows RT den vollen Support der Tegra-3-Plattform. Dazu gehört auch, dass Verwendung vom 5. Kern, dem Companion Core gemacht wird. Dieser kommt immer dann zum Einsatz, wenn weniger rechenintensive Anwendungen laufen oder sich das Geräte im Standby befindet. Der niedrige Stromverbrauch ist auch bei der Laufzeit spürbar. NVIDIA gibt diese mit bis zu 20 Stunden an - natürlich nur, wenn das Tastatur-Dock verwendet wird.

Alle News zur Computex 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]