> > > > Computex 2012: ASUS zeigt zwei neue Tablets

Computex 2012: ASUS zeigt zwei neue Tablets

Veröffentlicht am: von

asusSchon vor dem offiziellen Messbeginn lud ASUS zu seiner Pressekonferenz. Zu sehen gab es einige neue Produkthighlights: Unter anderem zwei Tablets der Transformer-Reihe. Sowohl das ASUS Transformer Tablet 810 wie auch das ASUS Transformer Tablet 600 lassen sich durch Hinzustecken einer Docking-Tastatur schnell und einfach zu einem echten Notebook umfunktionieren. Während ASUS bei den ersten Generationen ausschließlich auf Android setzte, arbeiten die neuen Familienmitglieder mit Windows 8. Optisch machen die Geräte einiges her und ähneln stark dem Design der Zenbooks.

Das ASUS Transformer Tablet 810 soll trotz seiner Fähigkeiten besonders schlank bleiben. ASUS gibt eine Dicke von 8,7 mm an. Im Inneren verrichten ein kommender Intel Atom-Prozessor und insgesamt 2048 MB Arbeitsspeicher ihre Dienste. Das Display mit IPS-Panel misst 11,6 Zoll in der Diagonalen und lösst mit 1366 x 768 Bildpunkten auf. Die Kamera schießt Fotos mit einer Auflösung von 8,0 Megapixeln. Daten lassen sich intern auf einem bis zu 32 GB großen Flashspeicher ablegen. Die Docking-Tastatur, welche wohl seperat oder gemeinsam im Bundle zu erwerben sein wird, stellt eine vollwertige QWERTZ-Tastatur zur Verfügung und bringt einen USB-Port sowie einen zusätzlichen Akku für die Stromversorgung mit. Wireles-LAN, Bluetooth und sogar ein NFC-Chip fehlen ebenfalls nicht.

Das nächst kleinere Modell der Reihe ist das ASUS Transformer Tablet 600. Optisch hat sich im Vergleich zur 810er-Version nicht viel getan. Nur die Hardware ist eine andere. Beim kleinen Bruder setzt man auf NVIDIAs Tegra-3-Chip, die mit vier Prozessoren und 16 Grafik-Rechenwerken aufwarten kann. Das Display fällt mit einer Diagonalen von 10,1 Zoll etwas kleiner aus, löst aber ebenfalls mit 1366 x 768 Bildpunkten auf und kann sich über ein IPS-Panel erfreuen. Wann die beiden Tablets auf den Markt kommen sollen und wieviel man bis dahin zur Seite gelegt haben sollte, das verriet ASUS leider nicht. Windows 8 ist schließlich erst noch in der Mache.

Mit dem ASUS Transformer Book stellten die Taiwanesen heute das laut eigenen Aussagen zufolge schnellste Convertible-Notebook vor. Wie die Tablets lässt sich auch hier die Tastatur einfach abstecken und das Gerät als Tablet-PC mit Touchscreen nutzen. Nur die Hardware im Inneren hat deutlich mehr Power. Hier kann man je nach Belieben auf einen aktuellen "Ivy Bridge"-Prozessor der Core-i7-, -i5- oder Core-i3-Reihe setzen, der bis zu 4096 MB DDR3-Arbeitsspeicher und eine SSD bereitgestellt bekommt. Das Display soll in den Größen 11,6, 13,0 und 14,0 Zoll erhältlich sein.

 

Alles News rund um die Computex 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 25.11.2011
bei München
Obergefreiter
Beiträge: 96
Die sollen erstmal das Transformer Infinity auf den Markt bekommen (in vernünftiger Stückzahl/Verfügbarkeit) und nich schon wieder behaupten sie hätten den längsten.
Zitat: Mit dem ASUS Transformer Book stellten die Taiwanesen heute das laut eigenen Aussagen zufolge schnellste Convertible-Notebook vor.
#2
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Die Displayauflösung ist viel zu gering
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]