> > > > CeBit Preview: Dell XPS 13, XPS 14z und XPS 15z

CeBit Preview: Dell XPS 13, XPS 14z und XPS 15z

Veröffentlicht am: von

dell xps13_teaserBereits auf der CES 2012 konnten wir das erste Ultrabook aus dem Hause Dell in einem kurzen Hands-On näher vorstellen. Heute hatten wir erstmals in Deutschland die Gelegenheit, live auf der CeBit Preview 2012 in München das Dell XPS 13 noch einmal in die Finger zu bekommen. Viel mehr, als in unserer letzten News gibt es eigentlich nicht zu sagen.

Der inzwischen ausgelutschte, aber doch immer wieder passende Vergleich mit Apples MacBooks muss auch beim Dell XPS 13 wieder herhalten, denn auch hier setzt der Hersteller auf ein Aluminiumgehäuse. Dennoch ist Dell ein eigenständiger, ansehnlicher und angenehmer Entwurf gelungen. Im Inneren des schlanken 13-Zöllers, der gerade einmal 1,4 Kilogramm auf die Waage bringt, werkeln wahlweise Intels Core i5-2467M- oder Intels Core i7-2637M-CPU mit insgesamt 4096 MB DDR3-Arbeitsspeicher. Um die 3D-Ausgabe kümmert sich gewohnt Intels HD 3000. Beim Massenspeicher setzt Dell auf eine schnelle und stoßunempfindliche SSD mit 128 oder 256 GB. Das Display löst mit 1366 x 768 Bildpunkten auf, verfügt über ein gehärtetes Gorilla-Glas und erstrahlt mit Helligkeitswerten von maximal 300 cd/m².

Im Gegensatz zu vielen anderen Ultrabooks besitzt das Dell XPS 13 auch eine beleuchtete Tastatur. Auf Anschluss-Seite bietet der kleine 13-Zöller jeweils einen USB-2.0- und USB-3.0-Anschluss sowie einen mini-DisplayPort. Gefunkt wird hingegen über Wireless-LAN und Bluetooth 3.0. Um eine maximale Akkulaufzeit von fast neun Stunden versprechen zu können, verbaute Dell einen 6-Zellen-Akku mit 47 Wattstunden. Ansonsten rundet die 1,3-Megapixel-Webcam im Display-Rahmen das Gesamtpaket weiter ab.

Das neue Dell XPS 13 soll ab Ende März in Deutschland erhältlich sein und sich preislich an der Konkurrenz orientieren. Ein Preis oberhalb der 1000-Euro-Marke ist abzusehen. Für Sparfüchse könnte es nach dem offiziellen Marktstart auch eine kleine Version mit Core-i3-Prozessor geben. Vorerst hat Dell diese Überlegung aber verworfen.

Ansonsten gab es auf der CeBit Preview 2012 noch das Dell XPS 14z und das Dell XPS 15z zu sehen. Diese tragen allerdings nicht das Ultrabook-Label und sind schon seit einigen Wochen im Handel erhältlich.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 01.10.2009

Matrose
Beiträge: 31
Der Akku erscheint mir etwas groß :D
#2
Registriert seit: 14.01.2012

Matrose
Beiträge: 3
das sieht sehr spannend aus, was meinen die autoren denn, ist das mbp noch besser oder konnte dell aufschließen?
#3
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9234
Zum XPS 14z und XPS 15z findest du Reviews auf unserer Webseite. Beim XPS 13 sollte ich aber bald ein Testmuster erhalten.
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]