> > > > CES 2012: Ultrabooks an allen Ecken und Enden

CES 2012: Ultrabooks an allen Ecken und Enden

Veröffentlicht am: von

ceslogo2012 ist die CES der Ultrabooks – zumindest wenn es nach Intel geht, denn beinahe jeder Hersteller stellte entsprechende Modelle vor, wenn er nicht zuvor schon entsprechende Geräte im Portfolio hatte – was aber nur auf ASUS, Acer, Toshiba und Lenovo zutrifft.

Intel spricht aktuell davon, dass im Laufe des Jahres mindestens 50 neue Ultrabook-Designs auf den Markt kommen werden. Man könnte aber auch sagen, dass in diesem Jahr wieder einmal zahlreiche, sehr flache Notebooks auf den Markt kommen werden – und das war im Grunde genommen in den letzten Jahren auch schon der Fall, nur dass es eben keinen aufgezwungenen Namen dafür gab.

Mit unserer Galerie wollen wir helfen, den Überblick über die zahlreichen aktuellen Modelle, die das Label Ultrabook tragen, zu behalten.

Aber welches Gerät konnte mich bislang überzeugen? Neben den bereits bekannten Modellen hinterließ das HP Envy Spectre mit seinen Glas-Oberflächen einen guten Eindruck. Nicht nur, dass das Radiance-Display im 14-Zoll-Format (1600 x 900 Pixel) eine schicke Sache ist, auch finde ich es angenehm, dass sich einmal ein Hersteller traut, auf ein eigenständiges Design zu setzen. Da nehme ich das zusätzliche Gewicht, das durch das Glas bedingt wird, gerne in Kauf. Auf der anderen Seite hat mir das das Samsung Series 5 Ultrabook gefallen, da es ein mattes, sehr helles Panel besitzt und sich damit von den meisten anderen Geräten absetzen kann - ein wenig steifer könnte das Case aber gerne sein. Ebenfalls überzeugen kann die neue Samsung Series 9, sie verzichtet allerdings auf das Ultrabook-Label.