> > > > CES 2012: Samsung Series 5 Ultrabook im Hands-on

CES 2012: Samsung Series 5 Ultrabook im Hands-on

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat mit der neuen Series 9 ohne Frage eines der Notebook-Highlights der diesjährigen CES im Programm – um eine klare Abgrenzung zu schaffen, verzichtet Samsung aber darauf, sein Premium-Produkt mit dem Ultrabook-Label auszustatten.

Ganz auf Ultrabooks verzichten möchte man natürlich aber auch nicht und hat zusätzlich ein Series 5-Ultrabook vorgestellt, das der Nomenklatur nach dem Mainstream-Segment zugeordnet werden muss. Gegenüber der Series 9, die trotz des minimalistischen Gewichts sehr robust wirkt, merkt man der Series 5 an, dass auf die Kosten geachtet werden musste und das niedrige Gewicht mit einigen Kompromissen erkauft werden musste. Das Case ist aus Kunststoff gefertigt und im Vergleich zur Series 9 nicht sonderlich steif. Ebenso ist bei der Tastatur ein deutliches Flexing festzustellen, was zu einem recht schwammigen Druckpunkt führt – Dells XPS 13 beispielsweise liefert hier eine deutlich überzeugendere Vorstellung ab.

Für Samsung eine essenzielle Angelegenheit waren die Anschlüsse – es sollten möglichst viele werden und auch auf einen Adapter sollte optimalerweise verzichtet werden. Das ist den Koreanern trotz der niedrigen maximalen Bauhöhe recht gut gelungen. Neben drei USB-Anschlüssen gibt es auch einen RJ45-Port, der aufgeklappt werden kann – so gibt es keine Probleme mit dem flachen Gehäuse. Thunderbolt wird aber leider nicht verbaut.

Auch wenn das Samsung Series 5 Ultrabook bei der Materialgüte und der Tastatur Federn lassen muss, so kann es auch glänzen. Samsung verbaut ein erstklassiges 13-Zoll-Panel, das eine matte Oberfläche besitzt und mit einer erstklassigen Farbgebung sowie ordentlichen Blickwinkeln aufwarten kann. Zusammen mit HPs Radiance-Display des Envy Spectre gehört der Bildschirm des Samsung Series 5 Ultrabook damit subjektiv zu den überzeugendsten Vertretern der Ultrabook-Riege – einzig ein wenig höher auflösend könnte es sein.

Bei einem Preis von 799 Euro, zu dem die Samsung Series 5 startet, erscheint das Gebotene auf jeden Fall überzeugend – auf eine SSD muss aber leider verzichtet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]