> > > > Danube-Plattform im Anmarsch? Erste Notebooks mit AMD Phenom II zeigen sich

Danube-Plattform im Anmarsch? Erste Notebooks mit AMD Phenom II zeigen sich

Veröffentlicht am: von

amd_2009Für das Jahr 2010 hatte sich AMD einige neue Produktplattformen vorgenommen. Während kürzlich im High-End-Segment der Desktop-PCs die neue Leo-Plattform mit Phenom II X6 und 890FX an den Start ging, sollen in diesem Jahr auch neue Plattformen für Notebooks kommen. Wie man bereits im November 2009 bekannt gab, ist für Notebooks der (gehobenen) Mainstream-Klasse die Danube-Plattform vorgesehen. Die entsprechenden CPUs mit dem Codenamen Champlain sollen mit bis zu vier Kernen aufwarten und nach letzten Hinweisen im Mai 2010 eingeführt werden. Passend zum Monatsanfang tauchen nun die ersten Notebooks mit mobilen Phenom-Prozessoren von AMD auf. Einige der im Vorfeld kolportierten zwölf CPU-Modelle werden nun offenbar bestätigt (siehe Tabelle unten).

amazon_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Online-Versandhaus Amazon werden bereits einige Acer-Notebooks angepriesen, die unter anderem mit einer Quad-Core- oder einer Triple-Core-CPU ausgestattet sein sollen. Dabei ist zum Beispiel das Acer Aspire 7551G-N934G32Mn mit 17-Zoll-Display, das angeblich einen AMD Phenom II X4 N930 mit 2 GHz beherbergt. Zur weiteren Ausstattung zählen 4 GB RAM, 320 GB HDD, eine ATI Radeon HD 5650 und Windows 7 Home Premium. Der Preis soll bei 764,50 Euro liegen, was für ein 17-Zoll-Notebook mit Quad-Core-CPU und relativ potenter GPU doch ziemlich günstig ist. Weiterhin listet Amazon das Acer Aspire 7551G-N834G32Mn, das auf einen AMD Phenom II X3 N830 mit 2,1 GHz und eine Radeon HD 5470 baut, dafür allerdings auch nur mit 668,50 Euro angeboten wird. Außerdem gibt es noch das Acer Aspire 5553G-N934G64Mn (15,6 Zoll, Phenom II X4 N930, 4 GB RAM, 640 GB HDD, Radeon HD 5650), das ab 764,50 Euro auch bereits in unserem Preisvergleich zu finden ist. Bei allen Modellen gibt Amazon eine Verfügbarkeit in ein bis vier Wochen an.

dell_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch bei Dell kündigt sich AMDs neue Mobil-CPU-Generation bereits an. Auf der Produktseite zum Dell Inspiron M501R Laptop ist von „AMD Phenom II Quad-Core processors“ die Rede. Genaue Modellnummern und Taktraten werden dabei leider nicht genannt. Als Arbeitsspeicher des 15,6-Zoll-Notebooks sollen bis zu 8 GB DDR3-1333 SDRAM zum Einsatz kommen und als Chipsatz dient die mobile Variante des 880G mit Radeon HD 4250 IGP. Preise und Verfügbarkeit werden allerdings nicht genannt.

nz_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schließlich listet ein neuseeländischer Online-Shop bereits ein Notebook von Hewlett Packard, das mit neuer AMD-CPU ausgestattet sein soll. Das Hewlett Packard Probook 4525s, setzt demnach unter anderem auf einen Phenom II X4 P920 mit 1,6 GHz, 4 GB RAM, 500 GB HDD und ein 15,6-Zoll-Display. Es soll für 1718,16 Neuseeländische Dollar zu haben sein, was umgerechnet etwa 950 Euro entspricht. Die Verfügbarkeit gibt man lediglich mit „Out of stock“ an, was aufgrund der noch nicht veröffentlichten CPU sicherlich kein Wunder ist.

Da die Gerüchte um einen Launch von AMDs Danube-Plattform im Mai 2010 bislang nicht widerlegt wurden und nun immer mehr entsprechende Notebook-Modelle im Netz auftauchen, könnte der offizielle Launch tatsächlich noch in diesem Monat geschehen. Es wäre denkbar, dass dafür das Monatsende angepeilt wird, etwa einen Monat nach dem Launch der Leo-Plattform für Desktop-PCs. Dazu würden auch in etwa die Verfügbarkeitsangaben der oben genannten Acer-Notebooks bei Amazon passen. Bis zur offiziellen Vorstellung und ersten Tests muss man sich noch etwas gedulden um die neuen Notebooks mit AMDs Champlain-CPUs und ihre Leistung einschätzen zu können.

Modell Kerne Kerntakt FPU L2-Cache (gesamt)
TDP Speicher-Support HT-Link
AMD Phenom II (X4) X920 BE 4 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X4) N930 4 2,0 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X4) P920 4 1,6 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X3) N830 3 2,1 GHz 128-Bit 1,5 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X3) P820 3 1,8 GHz 128-Bit 1,5 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X2) X620 BE
2 3,1 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X2) N620
2 2,8 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II (X2) N530 2 2,5 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II (X2) P520 2 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II (X2) N330 2 2,3 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II (X2) P320 2 2,1 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD V-Series V120 1 2,2 GHz 64-Bit 512 KB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
Gute Benchmarks, Performance und vor allem Leistungsaufnahme im Vergleich zu Intel würden mich mal interessieren. Bei Notebookhardware scheint es allgemein nicht so viele Brauchbare Benschmakrs zu geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Der Einstieg in die Gaming-Welt bei Acer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-HELIOS-300/ACER_HELIOS_300-TEASER

Fast schon im jährlichen Turnus stellt Acer im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz in New York eine Vielzahl neuer Geräte vor. Zuletzt war dies Ende April der Fall, als man unter anderem mit dem Predator Triton 700 und dem Predator Helios 300 zwei neue Produktfamilien unter den... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

HP Omen 15 mit GeForce GTX 1060 Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/HP-OMEN-15-1060-MAXQ/HP_OMEN15_1060MAXQ-TEASER

Zum Weihnachtsgeschäft überraschte HP mit einem preislich attraktiven Gaming-Notebook, bei welchem man eine NVIDIA GeForce GTX 1060 sinnvoll mit einem Core-i5-Prozessor kombinierte und das HP Omen 17 so mit kleiner SSD und zusätzlicher HDD für günstige 1.299 Euro über die Ladentheke schob.... [mehr]