> > > > Danube-Plattform im Anmarsch? Erste Notebooks mit AMD Phenom II zeigen sich

Danube-Plattform im Anmarsch? Erste Notebooks mit AMD Phenom II zeigen sich

Veröffentlicht am: von

amd_2009Für das Jahr 2010 hatte sich AMD einige neue Produktplattformen vorgenommen. Während kürzlich im High-End-Segment der Desktop-PCs die neue Leo-Plattform mit Phenom II X6 und 890FX an den Start ging, sollen in diesem Jahr auch neue Plattformen für Notebooks kommen. Wie man bereits im November 2009 bekannt gab, ist für Notebooks der (gehobenen) Mainstream-Klasse die Danube-Plattform vorgesehen. Die entsprechenden CPUs mit dem Codenamen Champlain sollen mit bis zu vier Kernen aufwarten und nach letzten Hinweisen im Mai 2010 eingeführt werden. Passend zum Monatsanfang tauchen nun die ersten Notebooks mit mobilen Phenom-Prozessoren von AMD auf. Einige der im Vorfeld kolportierten zwölf CPU-Modelle werden nun offenbar bestätigt (siehe Tabelle unten).

amazon_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Online-Versandhaus Amazon werden bereits einige Acer-Notebooks angepriesen, die unter anderem mit einer Quad-Core- oder einer Triple-Core-CPU ausgestattet sein sollen. Dabei ist zum Beispiel das Acer Aspire 7551G-N934G32Mn mit 17-Zoll-Display, das angeblich einen AMD Phenom II X4 N930 mit 2 GHz beherbergt. Zur weiteren Ausstattung zählen 4 GB RAM, 320 GB HDD, eine ATI Radeon HD 5650 und Windows 7 Home Premium. Der Preis soll bei 764,50 Euro liegen, was für ein 17-Zoll-Notebook mit Quad-Core-CPU und relativ potenter GPU doch ziemlich günstig ist. Weiterhin listet Amazon das Acer Aspire 7551G-N834G32Mn, das auf einen AMD Phenom II X3 N830 mit 2,1 GHz und eine Radeon HD 5470 baut, dafür allerdings auch nur mit 668,50 Euro angeboten wird. Außerdem gibt es noch das Acer Aspire 5553G-N934G64Mn (15,6 Zoll, Phenom II X4 N930, 4 GB RAM, 640 GB HDD, Radeon HD 5650), das ab 764,50 Euro auch bereits in unserem Preisvergleich zu finden ist. Bei allen Modellen gibt Amazon eine Verfügbarkeit in ein bis vier Wochen an.

dell_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch bei Dell kündigt sich AMDs neue Mobil-CPU-Generation bereits an. Auf der Produktseite zum Dell Inspiron M501R Laptop ist von „AMD Phenom II Quad-Core processors“ die Rede. Genaue Modellnummern und Taktraten werden dabei leider nicht genannt. Als Arbeitsspeicher des 15,6-Zoll-Notebooks sollen bis zu 8 GB DDR3-1333 SDRAM zum Einsatz kommen und als Chipsatz dient die mobile Variante des 880G mit Radeon HD 4250 IGP. Preise und Verfügbarkeit werden allerdings nicht genannt.

nz_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schließlich listet ein neuseeländischer Online-Shop bereits ein Notebook von Hewlett Packard, das mit neuer AMD-CPU ausgestattet sein soll. Das Hewlett Packard Probook 4525s, setzt demnach unter anderem auf einen Phenom II X4 P920 mit 1,6 GHz, 4 GB RAM, 500 GB HDD und ein 15,6-Zoll-Display. Es soll für 1718,16 Neuseeländische Dollar zu haben sein, was umgerechnet etwa 950 Euro entspricht. Die Verfügbarkeit gibt man lediglich mit „Out of stock“ an, was aufgrund der noch nicht veröffentlichten CPU sicherlich kein Wunder ist.

Da die Gerüchte um einen Launch von AMDs Danube-Plattform im Mai 2010 bislang nicht widerlegt wurden und nun immer mehr entsprechende Notebook-Modelle im Netz auftauchen, könnte der offizielle Launch tatsächlich noch in diesem Monat geschehen. Es wäre denkbar, dass dafür das Monatsende angepeilt wird, etwa einen Monat nach dem Launch der Leo-Plattform für Desktop-PCs. Dazu würden auch in etwa die Verfügbarkeitsangaben der oben genannten Acer-Notebooks bei Amazon passen. Bis zur offiziellen Vorstellung und ersten Tests muss man sich noch etwas gedulden um die neuen Notebooks mit AMDs Champlain-CPUs und ihre Leistung einschätzen zu können.

Modell Kerne Kerntakt FPU L2-Cache (gesamt)
TDP Speicher-Support HT-Link
AMD Phenom II (X4) X920 BE 4 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X4) N930 4 2,0 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X4) P920 4 1,6 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X3) N830 3 2,1 GHz 128-Bit 1,5 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X3) P820 3 1,8 GHz 128-Bit 1,5 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X2) X620 BE
2 3,1 GHz 128-Bit 2 MB 45 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II (X2) N620
2 2,8 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1333 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II (X2) N530 2 2,5 GHz 128-Bit 2 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II (X2) P520 2 2,3 GHz 128-Bit 2 MB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II (X2) N330 2 2,3 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II (X2) P320 2 2,1 GHz 64-Bit 1 MB 35 W 1066 MHz 3,6 GT/s
AMD V-Series V120 1 2,2 GHz 64-Bit 512 KB 25 W 1066 MHz 3,6 GT/s

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
Gute Benchmarks, Performance und vor allem Leistungsaufnahme im Vergleich zu Intel würden mich mal interessieren. Bei Notebookhardware scheint es allgemein nicht so viele Brauchbare Benschmakrs zu geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]

Schenker VIA 14: Ein kompakter 14-Zöller mit Vollmetallgehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_VIA14

Schenker Technologies hat am Donnerstag ein neues Modell für seine VIA-Serie vorgestellt, welches sich überwiegend an Business-Kunden und private Nutzer mit hohen Ansprüchen an Design, Haptik und Funktionalität richten soll. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich beim... [mehr]