> > > > Dells ADAMO XPS offiziell

Dells ADAMO XPS offiziell

Veröffentlicht am: von

dell Wir berichteten bereits über Dells "Adamo XPS", ein Notebook, das dem "MacBook Air" Paroli bieten soll. Schon im Frühjahr hatte Dell mit dem Vorgänger "Adamo" zum "Air" aufschliessen wollen (wir berichteten), das "Adamo XPS" soll Apples ultradünnes Notebook jetzt übertreffen. Das "Adamo XPS" ist nur noch 9,99 mm dick, bei einer Breite von 34 cm und einer Tiefe von 27,2 cm. Das Gewicht beträgt dabei etwa 1,36 kg.

Das "Adamo XPS" basiert auf Intels CULV-Plattform (Consumer Ultra-Low Voltage). Es nutzt einen ultra-low voltage Intel Core 2 Duo-Prozessor mit 1,4 Ghz, dem 4 GB DDR3-Speicher zur Seite stehen. Eine 128-GB-SSD dient als Massenspeicher. Das Display ist bei einer Größe von 13,4 Zoll hochaufgelöst. Als Betriebssystem wird das neue Windows 7 eingesetzt. Ein Youtube-Video vermittelt einen besseren Eindruck vom Notebookäußeren.

Das "Adamo XPS" soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft verfügbar sein. Dell gibt einen Preis von ab 1799 Dollar an.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar34338_1.gif
Registriert seit: 28.01.2006
Berlin
Nostalgiker
Beiträge: 7664
du bist auch homo

aber ja mir gefällts auch nicht, es ist ums nicht anders zu sagen schlichtweg hässlich und unpraktisch
#4
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
wenn das ding auf dem tisch steht und verrutscht .... verkratzt das notebook....

die idee ist ja gut zu mindestens wie im video gezeigt beim sitzen auf einem stuhl aber nicht wirklich wenn man das ding vor sich auf dem tisch stehen hat.
#5
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 11004
Achtet mal auf eure Ausdrucksweise.

Ich denke, dass die Kundschaft für so ein Gerät zu klein ist, lasse mich aber gerne (von Dell) eines besseren belehren.
#6
customavatars/avatar6977_1.gif
Registriert seit: 31.08.2003
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 6268
Ich find das Gerät leider nur unpraktisch. Die Idee dahinter ist zwar irgendwo nicht schlecht, aber wenn ich nen ultradünnes und leichtes Noti haben will, soll das doch bitte auch entsprechend auf die maximal notwendige Größe reduziert sein. Dieser Überhang macht das Gerät ja geradezu riesig. Ist irgendwo unnötig.

Im Vergleich zum ersten Adamo definitiv kein großer Wurf und warum da der XPS-Schriftzug drauf prangt, erschliesst sich ebenfalls nicht. Mit Performance haben die technischen Innereien ja nun wirklich nichts zu tun.
#7
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3323
Da ist doch das Asus UL30 ein viel besseres Angebot.
Ok es ist ein bischen dicker(14,8~24,6 mm) und der Support von Asus ist nich der beste...
Aber für 650€ hat man 100MHz weniger (1,3GHz) und nur eine normale HDD, mit der das Asus an die realen 9 Stunden kommt. Dafür spar ich aber 1k€ und für die kann man sich auch ne SSD kaufen was sich noch mal positiv auf die Laufzeit auswirkt.

Achja und das UL30 schaut auch noch gut aus.
#8
Registriert seit: 06.08.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1354
ansich ein sehr geiles notebook allein schon wegen der dicke un dem gewicht. nur wieso steht der deckel soweit über? man überlege sich wie schief die tastatur steht wenn er auf dem tisch steht!

Meiner Meinung nach ein Grund ihn nicht zu kaufen.
#9
customavatars/avatar12558_1.gif
Registriert seit: 12.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2190
Hm, ist ja noch schlechter geworden als ich erwartet habe. Und dass die CULV CPUs verbaut werden hab ich schon befürchtet.
Das bessere Übel ist meiner Meinung nach das erste Adamo.
#10
Registriert seit: 18.09.2009
Stuttgart
Obergefreiter
Beiträge: 113
Hm also ich find ihn eigentlich wirklich stylisch und über die Handhabung kann man sich streiten, keiner hats bis jetzt getestet, vielleicht ists ja doch angenehm zu tippen.

Preislich ist es jedoch wirklich total uninteressant wenn man sich als Beispiel dagegen ein Timeline oder UL30 anschaut.
#11
customavatars/avatar38823_1.gif
Registriert seit: 18.04.2006
Braunschweig
Flottillenadmiral
Beiträge: 4742
mehr als ein stirnrunzeln bekommt das ding net von mir xD. also das mit dem Bildschirm is ja mal echt merkwürdig... ich hätte den Akku doch lieber unter der tastatur gesehen und dafür den Bildschirm so wie mans kennt:d. obwohl das eig egal ist, da das ding mir eh viel zu teuer is von daher...

nur die akkulaufzeit würde mich interessieren, da der akku net gerade groß aussieht...
#12
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6157
Ach, schaut doch lustig aus :d Bei den Adamos geht's doch eh nur um Design und Style, da darf man experimentieren.
Kaufen würd ich's mir natürlich nicht. Für so ein Gerät fehlt mir die Verwendung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Der Einstieg in die Gaming-Welt bei Acer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-HELIOS-300/ACER_HELIOS_300-TEASER

Fast schon im jährlichen Turnus stellt Acer im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz in New York eine Vielzahl neuer Geräte vor. Zuletzt war dies Ende April der Fall, als man unter anderem mit dem Predator Triton 700 und dem Predator Helios 300 zwei neue Produktfamilien unter den... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

HP Omen 15 mit GeForce GTX 1060 Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/HP-OMEN-15-1060-MAXQ/HP_OMEN15_1060MAXQ-TEASER

Zum Weihnachtsgeschäft überraschte HP mit einem preislich attraktiven Gaming-Notebook, bei welchem man eine NVIDIA GeForce GTX 1060 sinnvoll mit einem Core-i5-Prozessor kombinierte und das HP Omen 17 so mit kleiner SSD und zusätzlicher HDD für günstige 1.299 Euro über die Ladentheke schob.... [mehr]