1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. AVM erweitert Funktionsumfang seiner FRITZ!Apps

AVM erweitert Funktionsumfang seiner FRITZ!Apps

Veröffentlicht am: von

avm

AVM hat sowohl für seine iOS MyFRITZ!App als auch für die FRITZ!App Smart Home für Android ein Update veröffentlicht. Die Aktualisierung erweitert den Funktionsumfang und beseitigt einige Fehler. Außerdem wurde die allgemeine Stabilität verbessert. Neu ist unter anderem, dass sich der Verlauf der Luftfeuchtigkeit in der Detailansicht des FRITZ!DECT 440 über die Smart-Home-App abrufen lässt. Hier gibt es auch eine Verbesserung bei der Darstellung der Statistiken. 

Bei der MyFRITZ!App kann nun eine Rufnummer in der Anrufliste gesperrt beziehungsweise entsperrt werden. Außerdem ist es möglich iOS-Widgets für das einfache Teilen des WLANs über einen QR-Code zu verwenden. Zu den Verbesserungen zählt AVM, dass der QR-Code für den WLAN-Zugang auch ohne Verbindung zur FRITZ!Box verfügbar ist. Außerdem werden jetzt weitere DECT-Geräte gelistet, auch wenn diese nicht von AVM stammen. Eine Anzeige der bestehenden Verbindungen von Heimnetzgeräten zum Internet ist dank des Updates ebenfalls verfügbar.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Behoben wurde hingegen ein ungünstiger Hinweis, wenn die FRITZ!Box beim Zugriff auf die Benutzeroberfläche nicht erreicht werden kann. Dass die FRITZ!Box direkt nach dem Entfernen aus der MyFRITZ!App nicht wieder gefunden wird, soll mit der neuen Aktualisierung nicht mehr vorkommen. Gelöschte Anrufbeantworter verschwinden nun endgültig aus der App. Die aktiven Geräte werden in Zukunft auch wieder mit ihrem Namen anstatt der ID angezeigt. Außerdem konnte es vorkommen, dass ein falscher Zeitstempel bei Anrufnachrichten hinterlegt wurde, wenn in der FRITZ!Box eine eigene Zeitzone eingetragen war. Mit dem Update ist dies kein Thema mehr. 

Der Download und weitere Informationen zu den Apps finden sich hier. Auch wenn es bei der MyFRITZ!App ein Update für Apple-Geräte gab, lässt sich diese natürlich auch mit Android nutzen. Das Gleiche gilt für die Smart-Home-App.

Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Zahlreiche Angriffe: Deutsche FRITZ!Boxen im Visier von Hackern (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

    Aktuell haben Hacker Besitzer von AVMs FRITZ!Boxen ins Visier genommen. Momentan scheinen sich die Angriffe allerdings leicht identifizieren zu lassen. Diverse Nutzer berichten davon, dass die Übernahmeversuche des eigenen Routers von der IP-Adresse 185.232.52.55 ausgehen. Die Kriminellen... [mehr]

  • Neuer Lesertest: Testet ein Synology-NAS als Heimserver und private Cloud!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS218

    In Zusammenarbeit mit Synology suchen wir im Rahmen eines Lesertests ab sofort drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die ein brandaktuelles NAS-System inklusive zweier Festplatten des Herstellers als Heimserver und private Cloud bei sich zu Hause ausprobieren wollen und einen... [mehr]

  • AVM FRITZ!Box 7530 AX mit Wi-Fi 6 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRITZBOX-7530AX

    Mit der FRITZ!Box 7530 AX stellte AVM den ersten DSL-Router für entsprechende Anschlüsse mit Wi-Fi 6 vor. Die FRITZ!Box 6660 Cable mit schnellem Wi-Fi 6 und aktuelle Kabelanschlüsse mit bis zu 1 GBit/s haben wir uns bereits angeschaut. Mit der FRITZ!Box 7530 AX sollen auch... [mehr]

  • Synology DS1621+ im Test: Mit der Kraft des AMD Ryzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-DS1621+

    Die Firma Synology hat mit der Vorstellung der neuen DiskStation DS1621+ erstmals ein NAS im Portfolio, welches mit einem AMD-Ryzen-Prozessor ausgestattet ist. Ob sich die AMD ZEN-Architektur auch im Embedded Segment gegen den Mitbewerber aus dem Hause Intel behaupten kann, wollen wir uns in... [mehr]

  • QNAP TS-932PX im Test: Günstiges NAS mit 10Gb SFP+

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_TS932PX_TEASER_100

    Die Firma QNAP hat mit der Turbo Station TS-932PX-4G ein kompaktes 9-Bay-NAS im Portfolio, welches für schnelle Datenübertragungen im heimischen Netz oder für kleinere bis mittlere Unternehmen über je zwei Schnittstellen mit 10GbE als SFP+ oder 2,5GbE als RJ45 verfügt. Wie sich das mit... [mehr]

  • QNAP QSW-M408-4C - 10GbE Managed Switch im Einsteigersegment

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_QSW_M408_4C_001_791E2146BF7644DB901D6E5E919F0095

    Der taiwanesische Hersteller QNAP bietet mit der QSW-M408-4C einen Layer 2 Web Managed 10-GbE SFP+/RJ45 Switch an, welcher eine kompakte Bauweise zum günstigen Preis mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche kombinieren soll. Wie sich das Topmodell der M400-Serie schlägt, wollen wir uns in... [mehr]