1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. QNAP stellt TL-D800C und TL-R1200C-RP vor

QNAP stellt TL-D800C und TL-R1200C-RP vor

Veröffentlicht am: von

qnap-logo

QNAP hat heute zwei USB-3.2-Gen-2-Typ-C-JBOD-Gehäusemodelle vorgestellt. Zum einen das Desktop-Modell TL-D800C mit insgesamt acht Einschüben und zum anderen das Rackmount-Modell TL-R1200C-RP für NAS, PCs und Server mit 12 Einschüben und redundanter Stromversorgung. 

Alle Besitzer eines QNAP NAS können das TL-D800C und TL-R1200C-RP nutzen. Das Unternehmen weist hier explizit darauf hin, dass die Einstellung von RAID-Parametern und die Erstellung eines Speicherpools mit der QTS Speicher- und Snapshots-App mit den neuen Geräten möglich sind. Alternativ kann das TL-D800C und das TL-R1200C-RP auch als externes NAS-Speichergerät genutzt werden. Sowohl mit dem Betriebssystem Windows als auch mit MacOS sowie Ubuntu lässt sich das Desktop-Dienstprogramm QNAP JBOD Manager verwenden. Hier sind die User in der Lage unter anderem Informationen über den Zustand des NAS und die Lüfterdrehzahl abzurufen. Ebenfalls ist es mit der genannten Software möglich nach neuen Aktualisierungen der Firmware zu suchen. 

Im Lieferumfang des TL-D800C und des TL-R1200C-RP ist ein USB-Gen-2-Typ-C auf Typ-A-Kabel enthalten. Des Weiteren lässt sich ein zusätzliches USB-Gen-2-Typ-C auf USB Gen-2-Typ-C-Kabel für Hosts mit Typ-C Schnittstelle im Handel erwerben. Ebenfalls unterstützt sowohl das TL-D800C als auch das TL-R1200C-RP Fernübertragungen. Laut QNAP lassen sich die Festplatten alternativ als individueller externer Speicherplatz behandeln. Das TL USB JBOD unterstützt 3,5-Zoll oder 2,5-Zoll SATA-Festplatten.

Laut QNAP ist sowohl der neue TL-D800C als auch der TL-R1200C-RP ab sofort im Handel verfügbar. Das TL-D800C wird laut Geizhals aktuell bei diversen Händlern zwischen 450 Euro und 620 Euro angeboten. Das TL-R1200C-RP liegt bei knapp 1.000 Euro. Jedoch finden sich momentan lediglich zwei Händler, die das TL-R1200C-RP zwar anbieten, dies jedoch nicht auf Lager haben. Allerdings dürfte sich dies in Kürze ändern. 

Preise und Verfügbarkeit
QNAP Expansion Unit TL-D800C, USB-C 3.1
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 469,91 EUR


Preise und Verfügbarkeit
QNAP TL-R1200C-RP
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.164,90 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabit-Kabel und Wi-Fi 6: Die AVM FRITZ!Box 6660 Cable im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-6660

    Schneller Kabelanschluss und schnelles WLAN – bis vor kurzem war die FRITZ!Box 6591 Cable das Spitzenmodell aus dem Hause AVM. Doch der Berliner Hersteller hat nachgerüstet und die FRITZ!Box 6660 Cable vorgestellt, die DOCSIS 3.1 mit Wi-Fi 6 kombiniert. Wir haben uns die... [mehr]

  • Synology DS220j im Test: Quad-Core im Einsteigersegment

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNO_DS220J_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet mit der aktuell vorgestellten Diskstation DS220j ein 2-Bay-NAS im Einsteigersegment an, das rein äußerlich wie die Vorgängerversionen aussieht, aber im Inneren mit mehreren Neuerungen aufwarten kann. Wie sich der aktuell günstigste Einstieg in die Synology-Welt... [mehr]

  • Asustor AS5304T im Test: Das perfekte Multimedia-NAS? (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUSTOR_AS5304T_UNIT_006_6E350C6DBFA44F26B9F4E2E8C4EBF26F

    Wir haben mit dem ASUSTOR Nimbustor 4 AS5304T ein aktuelles 4-Bay-NAS im Test, welches mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einem schnellen Intel Quad-Core-Prozessor auftrumpfen möchte. Die weitere Hardware-Ausstattung mit 4 GB an DDR4-Arbeitsspeicher, zwei 2,5GbE-Schnittstellen und... [mehr]

  • Synology DiskStation DS620slim im Test: schnelles NAS für sechs...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS620SLIM_TEASER

    Synology hat vor kurzem mit der DS620slim ein zugleich leistungsstarkes wie kompaktes NAS vorgestellt, welches Platz für insgesamt bis zu sechs 2,5"-SATA-Laufwerke bietet. Mit den zusätzlichen zwei Laufwerkseinschüben, dem schnellen Dual-Core-Celeron und dem aufrüstbarem... [mehr]

  • AVM gibt Supportende für diverse FRITZ!Boxen bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie der deutsche Hersteller AVM bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen den Support von diversen FRITZ!Boxen einstellen. Allerdings muss dies nicht unweigerlich das sofortige Ende des Routers bedeuten. AVM unterscheidet zwischen EOM, dem sogenannten End of Maintenance, und EOS, dem End of... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi Switches bekommen Redundanz und werden leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI

    Ubiquiti hat eine zweite Generation seiner UniFi-Switches auf den Markt gebracht, die in einigen Details verbessert wurde. Vor allem bei der Lautstärke will Ubiquiti nachgebessert haben, denn mehr und mehr kommt ein solches Equipment auch im Heimanwenderbereich zum Einsatz und hier spielt die... [mehr]