> > > > Bis 2,4 GBit/s: Rivet Networks stellt das Killer Wi-Fi 6 AX1650 Modul vor

Bis 2,4 GBit/s: Rivet Networks stellt das Killer Wi-Fi 6 AX1650 Modul vor

Veröffentlicht am: von

killer-wfi6-ax1650-100793355-largeNeben Intel und Realtek entwickelt auch Rivet Networks stets neue Netzwerkcontroller für den Desktop-Bereich und legen das Hauptaugenmerk auf erweiterte Netzwerkfunktionen, wie die Priorisierung der Netzwerkpakete. Erst im letzten Jahr hat das Unternehmen mit dem Killer Wireless-AC 1550 ein neues Modul ins Leben gerufen, nun folgt das Killer-AX1650-Modul.

Während der Killer Wireless-AC 1550 hardwareseitig auf Intels Wireless-AC 9260 basiert und demnach mit max. 1,73 GBit/s (Brutto) der Wi-Fi-5-Zertifizierung angehört, ist der neue Killer AX1650 eine Neuentwicklung von Rivet Networks in erneuter Zusammenarbeit mit Intel und bringt die Wi-Fi-6-Zertifizierung mit. Um dieses Zertifikat zu erhalten, ist eine Unterstützung des 802.11ax-Standards notwendig. Das neue Modul beruht weiterhin auf dem 2x2-Design und kommt mithilfe der 160-MHz-Kanalbandbreite auf eine theoretische Maximal-Bandbreite von 2,4 GBit/s. Nebenbei ist natürlich auch eine Bluetooth-5.0-Unterstützung an Bord.

Dies entspricht demnach annähernd dem dreifachen Durchsatz gegenüber WLAN-ac mit 867 MBit/s und fast 40 % mehr im Vergleich zum Killer Wireless-AC 1550 mit 1,73 GBit/s. Zur erweiterten Konfiguration dient weiterhin das Killer Control Center in Version 2.0, mit dem der Anwender wahlweise automatische oder manuelle Einstellungen vornehmen (lassen) kann.

Im Vordergrund steht Killer-typisch die Priorisierung sämtlicher Netzwerkpakete der laufenden Anwendungen. Nicht zu vergessen, legt Rivet Networks großen Wert auf eine niedrige Latenz, die allerdings von mehreren Faktoren bestimmt wird. Unterstützt wird auch weiterhin das DoubleShot-Pro-Feature, mit dem der LAN- und WLAN-Controller zusammengeschaltet werden können. In Verbindung mit dem Killer E3000 (2,5 GBit/s) und dem neuen Killer AX1650 (2,4 GBit/s) würde der Durchsatz auf fast 5 GBit/s anwachsen.

Laut Rivet Networks soll das brandneue Killer-AX1650-Modul in Kürze in den Alienware-Modellen Area-51m, m15 und m17 verfügbar sein. Doch es wird sicherlich nicht bei Dell beziehungsweise Alienware bleiben und auch beispielsweise erste Produkte mit dem Killer AX1650 von MSI geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

  • Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

    Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

  • Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

    Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

  • Synology Mesh Router MR2200ac im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-MESH

    Mesh-WLAN-Systeme sind derzeit für viele Nutzer die ideale Lösung, um eine möglichst gute WLAN-Abdeckung über eine größere Fläche bzw. auch über mehrere Stockwerke zu erreichen, denn es ist keine fest installierte Ethernetinfrastruktur notwendig, um ein Mesh-System aufzubauen. Wir haben uns... [mehr]

  • Zwei ASUS ROG Rapture GT AC5300 im Mesh-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RAPTURE-GT-AC5300

    Mit immer breiteren Sende- und Empfangskanälen sowie einer Quadraturamplitudenmodulation erreichen WLAN-Netzwerke inzwischen Datenraten von 2.167 MBit/s, per 802.11ad sind bereits bis zu 5.280 Mbit/s spezifiziert. Zudem verwenden mehr und mehr Anbieter dedizierte Kanäle für... [mehr]

  • Computex 2018: Synology mit zahlreichen neuen NAS und Feature-Updates

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

    Während wir im Hintergrund an der Umstellung unserer Server-Infrastruktur auf die FlashStation FS3017 von Synology arbeiten, hat der Hersteller die Computex 2018 genutzt, um weitere Geräte vor allem natürlich für den normalen Endkunden vorzustellen und einen Teil seines Jahres-Lineups auf den... [mehr]