1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. Intel macht den CXL-Interconnect zu einem neuen Standard

Intel macht den CXL-Interconnect zu einem neuen Standard

Veröffentlicht am: von

cxlIntel hat angekündigt, den intern entwickelten Interconnect namens Compute Express Link oder kurz CXL, zu einem Standard zu machen, den man gemeinsam mit anderen Unternehmen einsetzen und weiterentwickeln will. Zu den ersten Partnern im Konsortium gehören Alibaba, Cisco, Dell EMC, Facebook, Google, Hewlett Packard Enterprise, Huawei und Microsoft.

Nach CCIX, OpenCAPI und Gen-Z ist CXL die nun vierte Interconnect-Entwicklung der letzten Jahre, die allesamt das nahezu identische Ziel haben: Einen schnellen Interconnect für die Verbindung von Prozessoren und Beschleunigerhardware anzubieten. Allerdings darf sich nur Gen-Z als echten offenen Standard bezeichnen, auch wenn Intel im Zusammenhang mit CXL ebenfalls von "offen" spricht. Welche Technik sich am Ende durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Dies wird wohl maßgeblich von den beteiligten Partnern abhängen. Intel sieht sich für den Compute Express Link in einer ähnlichen Rolle wie auch schon für den Universal Serial Bus (USB) und PCI-Express.

CXL soll den Bedarf an Bandbreite und Speicherkohärenz in zukünftiger Hardware decken können. Diese wird zwischen den Prozessoren, FPGAs, GPUs und anderen an einem High-Performance-Computing beteiligten Systemkomponenten benötigt. CXL wird dabei auf PCI-Express 5.0 basieren. PCIe 5.0 soll noch 2019 final standardisiert werden und erreicht 32 GT/s bzw. 63 GB/s bei einer Breite von 16 Lanes. Neben dem Durchsatz spielt aber natürlich auch die Latenz eine entscheidende Rolle und auch hier soll CXL neue Maßstäbe setzen.

Die Wahl von PCI-Express 5.0 als physikalischen Träger von CXL soll Intel und die beteiligten Partner in die Lage versetzen, hier schnell und einfach eine Umsetzung der Technologie zu ermöglichen. Eigene Trägertechnologien für neue Protokolle bauten in dieser Hinsicht unnötige Hürden auf – so Intel. CXL besteht aus drei Protokollebenen: Einem I/O-Protokoll, einem Speicher-Protokoll und einem kohärenten Interface.

Die erste Generation der Spezifikationen zu Compute Express Link sollen bereits verfügbar sein. Ab 2021 will Intel dann die eigenen Produkte wie Xeon-Prozessoren, FPGAs, GPUs und SmartNICs mit CXL ausliefern.  Unter www.computeexpresslink.org sind weitere Details zu Compute Express Link verfügbar.

Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM FRITZ!Box 7590 AX zusammen mit dem FRITZ!Repeater 6000 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRITZBOX-7590AX

    Sukzessive aktualisiert AVM seine Produktpalette hin zu DSL-, Kabel- und Glasfaserroutern sowie dazugehörigen Mesh-Repeatern, die über ein schnelles Wi-Fi 6 verfügen. Mit der FRITZ!Box 7530 AX haben wir uns ein solches Modell bereits angeschaut, mit der FRITZ!Box 7590 AX zieht nun das... [mehr]

  • 18. Geburtstag: AVM holt die allererste FRITZ!Box aus dem Keller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Als Hardware-Nostalgiker wirft man immer wieder gerne einen Blick in die Vergangenheit und erinnert sich an längst vergangene Zeiten. Einer der top Anlaufpunkte diesbezüglich ist sicherlich das Heinz Nixdorf Museum in Paderborn. Allerdings schwelgen auch Unternehmen anlässlich von Jubilaren... [mehr]

  • Forscher finden zahlreiche Sicherheitslücken in AVM FRITZ!Boxen und anderen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GUYFAWKES100

    Sicherheitslücken sind in der Regel immer als kritisch zu betrachten und sollten in einer idealen Welt nicht vorkommen. Besonders gefährlich können allerdings Schwachstellen in Routern werden. Aus diesem Grund haben sich Sicherheitsforscher von IoT Inspector insgesamt neun Geräte vorgenommen... [mehr]

  • QNAP TS-473A mit AMD Ryzen Embedded V1500B im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_TS473A_HARDWARE_003_4F788921C1C24AF493295C0932494A9A

    QNAP hat mit der neuen TS-x73A-Serie drei neue NAS-Geräte im Portfolio, die auf den AMD Ryzen Embedded V1500B Quad-Core als Prozessor setzen. Im unseren Test schauen wir uns den kleinsten Ableger, das TS-473A-8G mit dem neuen QTS-Betriebssystem in der Version 5.0 und 10-GbE Erweiterungskarte... [mehr]

  • Router: Telekom-Kunden müssen ihre AVM FRITZ!Boxen aktualisieren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Dass man insbesondere seinen Router softwareseitig grundsätzlich aktuell halten soll, ist für Hardwareluxx-Leser sicherlich ein alter Hut. Nicht installierte Updates öffnen Angreifern Tür und Tor. Für Telekom-Kunden mit einer FRITZ!Box des deutschen Herstellers AVM wird das Firmwareupdate nun... [mehr]

  • Gute Vorzeichen: FRITZ!OS 7.50 wird es wohl auch für die FRITZ!Box 7490 geben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

    Bereits im April 2013 erfolgte die Markteinführung der FRITZ!Box 7490. Wie der Hersteller AVM jetzt bekanntgegeben hat, wird der mittlerweile fast 10 Jahre alte Router auch in Zukunft noch weitere Updates erhalten. Auf Twitter bestätigte das Unternehmen jetzt, dass die Entwicklung noch läuft... [mehr]