1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. FRITZ!Labor 7.08 kümmert sich um verbesserte Mesh-Leistung

FRITZ!Labor 7.08 kümmert sich um verbesserte Mesh-Leistung

Veröffentlicht am: von

avm fritzbox 7530AVM hat mit Fritz!OS 7.08 eine neue Labor-Version für zwei seiner Router veröffentlicht. Die unfertige Firmware steht sowohl für die Fritz!Box 7590 als auch für die Fritz!Box 7490 sowie den WLAN-Repeater 1750E zur Verfügung. Das Update kümmert sich hauptsächlich um die Verbesserung des Mesh-Netzwerkes.

AVM gibt an, dass mit der neusten Labor-Version die Router das sogenannte AP-Steering erhalten. Damit soll der Wechsel der Geräte zwischen dem Router und den Repeatern schneller ablaufen und zudem wählt das Endgerät jederzeit den Einwählpunkt mit dem bestmöglichen Datendurchsatz im Mesh-Netzwerk. Dadurch wird die Leistung im Mesh-Netzwerk verbessert. An der grafischen Darstellung der angemeldeten Geräte im Mesh-Netzwerk habe man ebenfalls gearbeitet.

Um die Leistungsverbesserung im Mesh-Netzwerk zu erreichen, setzt das Berliner Unternehmen auf die Protokolle 802.11v/k. Dementsprechend müssen auch die Endgeräte diese Protokolle unterstützten. Ob das eigene Endgerät diese Funktion unterstützt, wird laut AVM auf der Oberfläche der Fritz!Box im Mesh-Menü angezeigt. 

Vorerst werden nur die beiden genannten Fritz!Boxen mit der neuen Labor-Version 7.08 versorgt. Wer das verbesserte Mesh-Netzwerk ausprobieren möchte, kann die Labor-Version jederzeit über die Webseite von AVM herunterladen. Allerdings muss für den heimischen Test sowohl die Fritz!Box als auch der Repeater mit Fritz!OS 7.08 laufen. Bei erfolgreichem Test wird AVM sicherlich auch für weitere Modelle Fritz!OS 7.08 entwickeln. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabit-Kabel und Wi-Fi 6: Die AVM FRITZ!Box 6660 Cable im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-6660

    Schneller Kabelanschluss und schnelles WLAN – bis vor kurzem war die FRITZ!Box 6591 Cable das Spitzenmodell aus dem Hause AVM. Doch der Berliner Hersteller hat nachgerüstet und die FRITZ!Box 6660 Cable vorgestellt, die DOCSIS 3.1 mit Wi-Fi 6 kombiniert. Wir haben uns die... [mehr]

  • Asustor AS5304T im Test: Das perfekte Multimedia-NAS? (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUSTOR_AS5304T_UNIT_006_6E350C6DBFA44F26B9F4E2E8C4EBF26F

    Wir haben mit dem ASUSTOR Nimbustor 4 AS5304T ein aktuelles 4-Bay-NAS im Test, welches mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einem schnellen Intel Quad-Core-Prozessor auftrumpfen möchte. Die weitere Hardware-Ausstattung mit 4 GB an DDR4-Arbeitsspeicher, zwei 2,5GbE-Schnittstellen und... [mehr]

  • Synology DS220j im Test: Quad-Core im Einsteigersegment

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNO_DS220J_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet mit der aktuell vorgestellten Diskstation DS220j ein 2-Bay-NAS im Einsteigersegment an, das rein äußerlich wie die Vorgängerversionen aussieht, aber im Inneren mit mehreren Neuerungen aufwarten kann. Wie sich der aktuell günstigste Einstieg in die Synology-Welt... [mehr]

  • Synology DiskStation DS620slim im Test: schnelles NAS für sechs...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS620SLIM_TEASER

    Synology hat vor kurzem mit der DS620slim ein zugleich leistungsstarkes wie kompaktes NAS vorgestellt, welches Platz für insgesamt bis zu sechs 2,5"-SATA-Laufwerke bietet. Mit den zusätzlichen zwei Laufwerkseinschüben, dem schnellen Dual-Core-Celeron und dem aufrüstbarem... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi Switches bekommen Redundanz und werden leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI

    Ubiquiti hat eine zweite Generation seiner UniFi-Switches auf den Markt gebracht, die in einigen Details verbessert wurde. Vor allem bei der Lautstärke will Ubiquiti nachgebessert haben, denn mehr und mehr kommt ein solches Equipment auch im Heimanwenderbereich zum Einsatz und hier spielt die... [mehr]

  • Generationswechsel: Synology präsentiert neue NAS-Hardware

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY

    Der taiwanische Hersteller Synology erweitert sein Portfolio mit den Geräten FS6400, SA3400 und DS620slim. Bei den genannten Modellen handelt es sich um Nachfolger bestehender Produkte. Die Namensänderung der Serien wurde lediglich vorgenommen, um die Produkte besser zu unterscheiden. Laut... [mehr]