> > > > QNAP TVS-882ST3: Neues NAS für Geschäftskunden

QNAP TVS-882ST3: Neues NAS für Geschäftskunden

Veröffentlicht am: von

qnap-logo

QNAP hat mit den Modellen TVS-882ST3 neue NAS mit Unterstützung für Thunderbolt 3 vorgestellt. Die Geräte richten sich an kleine mittelständische Unternehmen. Es handelt sich um NAS mit acht Schächten für 2,5-Zoll-Festplatten. Im Wesentlichen gibt es dabei laut QNAP drei verschiedene Varianten.

Dazu gehören: TVS-882ST3-i7-16G: Intel Core i7-6700HQ Quad-Core 2,6 GHz (bis zu 3,5 GHz), 16GB DDR4 RAM (auf 32GB erweiterbar) für 2.974 Euro, TVS-882ST3-i7-8G: Intel Core i7-6700HQ Quad-Core 2,6 GHz (bis zu 3,5 GHz), 8GB DDR4 RAM (auf 32GB erweiterbar) für 2.736 Euro undTVS-882ST3-i5-8G: Intel Core i5-6442EQ Quad-Core 1,9 GHz (bis zu 2,7 GHz), 8GB DDR4 RAM (auf 32GB erweiterbar) für 2.498 Euro.

Alle Varianten bieten Slots für acht Hot-Swap-Festplatten, bzw. SSDs im Format 2,5 Zoll, zwei Anschlüsse für Thunderbolt 3, zwei 10GBase-T-LAN-Ports, zwei Gigabit-RJ45-LAN-Ports, HDMI (4K mit 30 Hz), zweimal USB 3.1 (USB-C und USB-A, bis zu 10Gbit/s), zweimal USB 3.0, 3,5-mm-Audio und eine 3,5-mm-Mikrofon-Buchse (nur dynamische Mikrofone). Zudem ist ein LC-Bildschirm vorhanden (siehe Galerie). Eine Fernbedienung ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Durch das kompakte Design der Tower sollen die TVS-882ST3 laut QNAP besonders für kleine Büros und Teams geeignet sein. QNAP verwendet das 64-bit-Betriebssystem QTS 4.3. Das ermöglicht auch über einen Konverter für Thunderbolt-to-Ethernet (T2E) Geräten mit Thunderbolt via NAS auf das Netzwerk zuzugreifen. Wer zudem ein Apple MacBook Pro verwendet, kann die NAS in Final Cut Pro X 10.3 nahtlos verwenden. Auch eigenen sich die QNAP TVS-882ST3 natürlich für plattformübergreifende Dateifreigaben, Backup und Wiederherstellung sowie die Synchronisation von Daten. Dabei lassen sich die TVS-882ST3 auch wie ein PC verwenden, wenn Tastatur, Maus und via HDMI ein Monitor angeschlossen werden. Die Virtualization Station kann außerdem mehrere Windows-, Linux-, UNIX- und Android-basierte virtuelle Maschinen auf dem NAS hosten. Eine Container Station integriert LXC und Docker containerisierte Apps für die IoT-Entwicklung. QNAP verspricht zudem, dass sich die Datenspeicherung durch automatische Dateiorganisation und schnelle Dateisuche mit Qfiling und Qsirch optimieren lässt.

Der Speicherplatz lässt sich zudem auch noch über bis zu sechs Expansionsgehäuse mit Thunderbolt 2 oder zwei Expansionsgehäuse via USB 3.1 erweitern. Wer es vorzieht, kann die Kapazität auch erhöhen, indem via VJBOD (Virtual JBOD) auf unbenutzte Speicherkapazität anderer QNAP-NAS zugegriffen wird.

Im Handel sind die drei Versionen TVS-882ST3-i7-16G, TVS-882ST3-i7-8G und TVS-882ST3-i5-8G laut QNAP ab sofort für Geschäftskunden zu haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1950
Yay ein Businessmopped ohne ECC und Redundantes NT für schlappe >2k€.

Geiler Scheiß! :D

[edit]
Mikrofon, Lautsprecher, HDMI und Fernbedienung?
Wozu braucht ein Business-NAS solche Buchsen? :D
#2
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1187
Ich würde gerne zustimmen, aber 40 Gbit/s oder gar 80Gbit/s in Final Cut is schon verdammt cool :D.

Den Multimedia kann man sicher auch in manchen Szenarien verwenden, kann ja nicht jeder Kunde eine Kanzlei sein.

EDIT: Ich persöhnlich geh auch eher in Richtung 19" Hardware.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Synology DiskStation DS218play im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

    Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

  • Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

    Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

  • Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

    Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

  • Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]

  • Netgear Nighthawk X6S EX8000 an der Fritz!Box im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_EX8000

    Zuletzt haben wir uns im Bereich der Netzwerke häufig mit Mesh-Systemen beschäftigt. Diese versprechen eine einfache Installation, hohe Übertragungsraten und eine einfache Möglichkeit der Erweiterung. Heute wollen wir uns aber wieder einmal mit einem klassischen WLAN-Repeater genauer... [mehr]