1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. AVM FRITZ!Box 7430 ab sofort für 129 Euro erhältlich

AVM FRITZ!Box 7430 ab sofort für 129 Euro erhältlich

Veröffentlicht am: von

avmNach dem Marktstart der bislang kleinsten FRITZ!Box ohne Kabel-, DSL- oder Glasfasermodem kündigte AVM heute die Verfügbarkeit eines weiteren Modells an, welches man bereits zur CeBIT 2015 im März angekündigt hatte. Die AVM FRITZ!Box 7430 soll ab sofort für 129 Euro in den Läden stehen. Anders als die kleine FRITZ!Box 4020 verfügt sie über ein integriertes Modem samt einer Telefonanlage mit DECT-Basis für IP-basierte DSL-Anschlüsse.

Das integrierte Modem kommt nicht nur mit DSL-Anschlüssen zurecht, sondern unterstützt auch VDSL-Vectoring-Anschlüsse mit Datenübertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s. Im heimischen Netzwerk kann der AVM-Router nicht nur per Ethernet-Kabel integriert werden, sondern natürlich auch per Wireless-LAN. Das Funkmodul arbeitet nach dem N-Standard im 2,4-GHz-Band und soll Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s erreichen. Die FRITZ!Box 7430 setzt hierfür auf die 3x3-MIMO-Technik (Multiple Input, Multiple Output) mit drei unabhängigen WLAN-Datenströmen. Die vier Ethernet-Buchsen arbeiten hingegen jeweils mit maximal 100 Mbit/s. Zudem lassen sich externe Speichermedien über eine USB-2.0-Schnittstelle anschließen und im Netzwerk oder Internet verfügbar machen. Ein Drucker lässt sich ebenfalls anschließen und als Netzwerk-Gerät einrichten.

avm fritzbox 7430 k
Die AVM FRITZ!Box 7430

An die Telefonanlage können über den TAE-Port wahlweise ein analoges Telefon, ein Fax-Gerät oder ein klassischer Anrufbeantworter angeschlossen werden. Die DECT-Basis unterstützt hingegen bis zu sechs Schnurlostelefonie und soll alle bekannten Features aus der ISDN-Welt bereitstellen, wie zum Beispiel ein integrierteer Anrufbeantworter, eine Faxfunktion, eine Rufumleitung, interne Gespräche, Konferenzen oder ein Weckruf. Die Verwaltung der FRITZ!Box 7430 geschieht wie gewohnt über die eigene FRITZ!OS-Benutzeroberfläche. Hier lassen sich nicht nur die nötigen Zugangsdaten für den Internet- und Telefonanschluss konfigurieren, sondern auch die NAS-Funktionen verwalten, die Portfreigaben setzen oder diverse Smart-Home-Features konfigurieren. Auch die Kindersicherung und der private Hotspot für Gäste ist wieder mit von der Partie. Für iOS- und Android-Geräte gibt es zudem eine Reihe von Apps, worüber sich beispielsweise Telefongespräche über die Telefonie-Funktion tätigen lassen.

Die neue AVM FRITZ!Box 7430 ist ab sofort für 129 Euro im Handel erhältlich.

Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabit-Kabel und Wi-Fi 6: Die AVM FRITZ!Box 6660 Cable im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-6660

    Schneller Kabelanschluss und schnelles WLAN – bis vor kurzem war die FRITZ!Box 6591 Cable das Spitzenmodell aus dem Hause AVM. Doch der Berliner Hersteller hat nachgerüstet und die FRITZ!Box 6660 Cable vorgestellt, die DOCSIS 3.1 mit Wi-Fi 6 kombiniert. Wir haben uns die... [mehr]

  • Synology DS220j im Test: Quad-Core im Einsteigersegment

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNO_DS220J_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet mit der aktuell vorgestellten Diskstation DS220j ein 2-Bay-NAS im Einsteigersegment an, das rein äußerlich wie die Vorgängerversionen aussieht, aber im Inneren mit mehreren Neuerungen aufwarten kann. Wie sich der aktuell günstigste Einstieg in die Synology-Welt... [mehr]

  • Synology DS720+ im Test - Das lang ersehnte Upgrade

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS720_0002_AC4DD055E9EF4A5990E54D8312BC442D_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet - nach fast drei Jahren Pause - mit der lang ersehnten DiskStation DS720+ den Nachfolger der erfolgreichen DiskStation DS718+ an. Die für den ambitionierten Heimanwender und kleine Büros konzipierte NAS-Lösung verspricht vor allem durch das Upgrade der CPU und des... [mehr]

  • Synology DS920+ im Test: Ein Facelift in kleinen Dosen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS920_TEASER_3

    Die Firma Synology überarbeitet mit dem Modelljahr 2020 ihre Desktop-NAS-Geräte im Detail und bietet mit der DiskStation DS920+ nun den Nachfolger der sehr erfolgreichen und beliebten DiskStation DS918+ an. Diese soll sich an kleine Unternehmen, Content-Creator und IT-Enthusiasten richten, welche... [mehr]

  • QNAP TS-453D im Test - Quad-Core-NAS mit 2,5-GbE und PCIe-Erweiterung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_TS453D_HARDWARE_0002_78AE7B9D420B4288830E39C69CEE5334

    Die Firma QNAP bietet mit der TurboStation TS-453D ein professionelles Desktop-NAS für den Heimanwender und kleine Unternehmen an, welches über einen leistungsstarken Intel Celeron Quad-Core-Prozessor, zwei 2,5-GbE-Anschlüsse und einen PCIe-Steckplatz zur Erweiterung der NAS-Funktionalitäten... [mehr]

  • AVM gibt Supportende für diverse FRITZ!Boxen bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie der deutsche Hersteller AVM bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen den Support von diversen FRITZ!Boxen einstellen. Allerdings muss dies nicht unweigerlich das sofortige Ende des Routers bedeuten. AVM unterscheidet zwischen EOM, dem sogenannten End of Maintenance, und EOS, dem End of... [mehr]