> > > > AVM verteilt Fritz!Box-Updates gegen Router-Missbrauch am Wochenende

AVM verteilt Fritz!Box-Updates gegen Router-Missbrauch am Wochenende

Veröffentlicht am: von

avmMit einem Software-Update, das am Wochenende bereitgestellt werden soll, will AVM auf die zu Beginn der Woche bekannt gewordene missbräuchliche Nutzung seiner Fritz!Box-Router reagieren.

Was die Aktualisierung im Einzelnen verändern wird, verriet das Unternehmen bisher nicht, die bisherigen Angriffe sollen dann aber nicht mehr möglich sein. Die noch unbekannten Täter können - so der Fernzugriff via HTTPS aktiviert ist - über Port 443 eine Lücke im System ausnutzen und so unter anderem Zugriff auf Passwörter erlangen. Mit diesen ist es dann zusammen mit der Mail-Adresse möglich, die Konfiguration der Fritz!Box zu verändern, unter anderem sollen so in mehreren Fällen neue Telefoniegeräte konfiguriert und für Auslandsgespräche genutzt worden sein.

Dass man erst jetzt ein Software-Update liefern könne, bedauerte Technik-Chef Peter Faxel: „Die Entwicklung neuer Software durchläuft bei uns mehrere Sicherheitsstufen und sie wird vor Veröffentlichung zusätzlich von namhaften Experten geprüft. Umso mehr bedauern wir die aktuellen Vorfälle und die Einschränkungen, die unseren Kunden aktuell entstehen.“ Nach der Aktualisierung sollen Fritz!Box-Nutzer die Fernzugriffsoptionen wieder problemlos aktivieren und nutzen können, bis dahin raten die Berliner jedoch davon ab.

Weiter offen ist, wie die Täter an die entsprechenden E-Mail-Adressen gelant sind. Noch immer besteht der Verdacht, dass diese in Zusammenhang mit dem Diebstahl von rund 16 Millionen Adressen stehen, der Mitte Januar von BSI bekannt gegeben wurde. Von welchen Servern diese wiederum stammen, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3672
7490, bisher kein update.
#2
Registriert seit: 02.06.2013

Matrose
Beiträge: 6
hallo,

auf dieser seite könnt ihr sehen ob es bereits ein update gibt http://www.avm.de/de/Sicherheit/hinweis.html

Für folgende FRITZ!Box-Modelle gibt es bereits ein Update:
FRITZ!Box 7390
#3
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25362
Seit längerem erzwingt AVM RC4 (!) für HTTPS, alles andere wurde deaktiviert. Vorher gingen auch sichere Methoden. Das sollte man sich bezüglich Fernzugriff vielleicht auch noch vor Augen führen.
#4
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15240
Zitat Snake7;21818258
7490, bisher kein update.


Jetzt aber :)

#5
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2358
Es gibt aktuell für folgende Modelle das Sicherheitsupdate:
7490
7390
7270 v2/v3
3272

Internationale FRITZ!Box-Modelle:
7390
7360
7340
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]