1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzteile
  8. >
  9. Cooler Master XG Plus Platinum: Eigenentwicklung mit hoher Effizienz und Display

Cooler Master XG Plus Platinum: Eigenentwicklung mit hoher Effizienz und Display

Veröffentlicht am: von

coolermasterDas Cooler Master schon länger bemüht ist, Netzteile selbst zu entwickeln, ist keine Neuigkeit. Dieser Anspruch wurde schon 2019 bei der XG-Gold-Serie verfolgt. Auf den Markt ist diese Serie aber nicht gekommen. Dafür wurde jetzt die XG-Plus-Platinum-Serie vorgestellt. Sie übernimmt Elemente der geplanten XG-Gold-Serie wie die seitliche Anzeige, soll aber effizienter werden. In Zukunft sollen mit Fanless-Platinum-Series auch Cooler Master-Netzteile folgen, die lüfterlos betrieben werden können.

Laut Cooler Master sollen mit der XG Plus Platinum-Serie tatsächlich die ersten Netzteile auf den Markt kommen, die das Unternehmen komplett selbst entwickelt hat. Ausgelegt ist die Serie für einen Mix aus hoher Performance und Effizienz. Die drei Modelle XG650 Plus Platinum, XG750 Plus Platinum und XG850 Plus Platinum decken ein Leistungsspektrum von 650 bis 850 W ab. Alle sind 80 PLUS Platinum-zertifiziert. Damit versprechen sie eine Effizienz von mindestens 94 % bei einer Auslastung von 50 % und 230 V. 

Die Netzteile zeigen an der Seite ihren A-RGB-beleuchteten Produktnamen, den Umriss des Cooler-Master-Logos und zusätzlich noch eine Anzeige. Damit können Temperatur, Lüftergeschwindigkeit und Leistungsaufnahme des Netzteils im Auge behalten werden - zumindest, wenn das jeweilige PC-Gehäuse den Blick auf die Netzteilseite frei lässt. Zusätzlich können Funktionen wir die A-RGB-Beleuchtung über die MasterPlus+-Software gesteuert werden. Cooler Master verbaut im Inneren japanische Kondensatoren. Die Kabel werden allesamt modular ausgeführt. 

Der Verkaufsstart der XG Plus Platinum-Serie ist für das zweite Quartal geplant. Cooler Master rechnet momentan mit Preisen zwischen 159,99 und 179,99 US-Dollar.

Der Hersteller schaut aber noch weiter in die Zukunft. Zu einem noch nicht näher benannten Zeitraum soll es dann mit der Fanless-Platinum-Series optional lüfterlose Netzteile von Cooler Master geben. Optional deshalb, weil die Netzteile zwar für einen lüfterlosen Betrieb ausgelegt sind, bei Bedarf aber auch einfach mit einem Lüfter bestückt werden können. Diese digitalen Netzteile sollen besonders effizient arbeiten. Die MasterPlus+-Software wird eine Echtzeit-Überwachung erlauben. Viel mehr Informationen gibt es noch nicht. Aber Cooler Master gibt immerhin schon einen Preisrahmen an - der reicht von 179,99 bis 189,99 Dollar.