1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzteile
  8. >
  9. EVGA B5 und SuperNOVA GT: Neue Netzteile für die Einstiegs- und Mittelklasse

EVGA B5 und SuperNOVA GT: Neue Netzteile für die Einstiegs- und Mittelklasse

Veröffentlicht am: von

nt evga b5 gt psus logoAus dem Hause EVGA gibt es inzwischen neue Netzteile aus der mittleren Watt-Klasse von 550 W bis hoch zu 850 W. Einerseits sind es vier Modelle aus der preisgünstigeren B5-Netzteilserie, auf der anderen Seite zwei Varianten aus der SuperNOVA-GT-Reihe für den anspruchsvolleren Anwender mit einer höheren Energie-Effizienz. Alle Modelle sind voll-modular und wurden mit einem 135-mm-Lüfter ausgestattet.

Für den preisbewussten Anwender bietet EVGA nun mit der B5-Serie neue Netzteile in den Wattstufen 550 W, 650 W, 750 W und 850 W an. Anhand der 80-Plus-Bronze-Zertifizierung wird ersichtlich, dass die B5-Netzteile für die Einsteiger konzipiert wurden. Bei allen vier Varianten kommt eine +12V-Single-Rail mit 45,8 A (550 W), 54,1 A (650 W), 62,5 A (750 W) und 70,8 A (850 W) zum Einsatz. Da die Effizienz mit 80 Plus Bronze nicht extrem hoch ist, entsteht dann gerade unter hoher Last doch etwas Abwärme, die von einem 135-mm-Lüfter mit FDB (Fluid-Dynamic Bearing) abtransportiert wird.

Generell hat EVGA bei der B5-Netzteileserie einen Semi-Passiv-Modus berücksichtigt, der es dem Netzteil in geringen und mittleren Lastzuständen erlaubt, den Lüfter gleich ganz abzuschalten. Sofern unerwünscht, kann der Semi-Passiv-Modus über den kleinen Kippschalter deaktiviert werden, sodass das Netzteil dann aktiv gekühlt wird. Selbst dann soll der Lüfter bis zu einer Last von 60 % nahezu lautlos agieren. EVGA betitelt dieses Feature schlicht als "ECO Mode". Natürlich wurden von EVGA auch die sechs wichtigen Schutzschaltungen berücksichtigt: OCP (Over-Current Protection), OPP (Over-Power Protection), OTP (Over-Temperature Protection), OVP (Over-Voltage Protection), UVP (Under-Voltage Protection) und SCP (Short Circuit Protection).

Gerade dann, wenn die 80-Plus-Bronze-Zertifizierung nicht ausreicht, kann das neue SuperNOVA GT mit 650 W und 750 W interessant sein, denn diese beiden Modelle weisen das 80-Plus-Gold-Zertifikat auf und sind damit ein gutes Stück effizienter unterwegs. Auch sie wurden voll-modular aufgebaut und auch hier ist ein 135-mm-FDB-Lüfter mit an Bord. In diesem Fall findet das Auto-ECO-Feature als Semi-Passiv-Mode Verwendung, jedoch mit dem Unterschied, dass hierbei keine Umschaltung zum Aktiv-Modus möglich ist. Bis zu einer Last von 30 % bleibt der Lüfter stehen und beginnt erst dann mit seiner Arbeit, soll dann aber bis zu einer Last von 80 % gerade einmal eine Lautstärke von 16 dB(A) erreichen.

Auch das EVGA SuperNOVA GT 650/750 W bieten die Single-Rail-Lösung und liefern auf der einzigen Schiene 54 A respektive 62,5 A. Selbstredend bieten beide Modelle die sechs oben genannten Sicherheits-Features, EVGA gab uns jedoch zu verstehen, dass das primäre und sekundäre PCB jeweils per OTP abgesichert sind.

Während die B5-Netzteile mit einer Garantiezeit von 5 Jahren ausgeliefert werden, sind es bei den SuperNOVA-GT-Modellen 7 Jahre Garantie. EVGA hat uns zunächst nur zwei Preise für das B5 550 W und B5 650 W genannt. 69,90 Euro sind es für 550 W und 79,90 Euro für 650 W. Die Modelle mit 750 W und 850 W sind für einen Preis ab zirka 100 Euro und 110 Euro zu haben. Informationen zur Verfügbarkeit der GT-Modelle blieb uns EVGA noch schuldig.

Preise und Verfügbarkeit
EVGA B5 650W
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 89,90 EUR