> > > > Cooler Master mit neuer Netzteilplattform und dem "Projekt Lüfterlos"

Cooler Master mit neuer Netzteilplattform und dem "Projekt Lüfterlos"

Veröffentlicht am: von

coolermasterMit einer neuen Netzteilplattform will Cooler Master in Zukunft gleich drei unterschiedliche Produktlinien abdecken. Dazu werkelt man am "Projekt Lüfterlos" und an zwei neuen Einsteiger-Produktlinien.

Als Prototyp ausgestellt wird zur Computex die neue Netzteilplattform für die drei Produktlinien der XG-Serie. XG Gold Essential, XG Gold Advanced und XG Gold Plus sind unterschiedlich ausgestattet, basieren aber auf der gleichen Plattform. Das XG Gold Essential ist das einfachste Modell ohne Display. Die Advanced-Variante gewinnt das Display dazu, das XG Gold Plus zusätzlich zum Display eine Monitoring-Software und die MasterPlus-Integration für LEDs. Alle Modelle haben vollmodulare Kabel. Genauere Angaben zu Spezifikationen und Preisen werden noch nicht gemacht. Die Produktbilder zeigen 750-Watt-Modelle. 

Noch etwas vager geht es beim "Projekt Lüfterlos" zu. Cooler Master teilt immerhin mit, dass man noch in diesem Jahr ein lüfterloses Netzteil mit einer Leistung von 650 W anbieten will. Den bisherigen Leistungsrekord für Fanless-Netzteile hält das Seasonic PRIME Titanium Fanless 600 W. Dazu ist bei Cooler Master auch ein 1.000-W-Netzteil mit austauschbaren Lüftern in Entwicklung. Laut Cooler Master soll es zwischen dem lüfterlosen Modell und dem Modell mit austauschbaren Lüftern einen Zusammenhang geben. Welcher das ist, wird aber erst demnächst verraten. Auch offizielle Produktnamen lassen noch auf sich warten. 

Zumindest etwas konkreter wird es aber im Einsteigerbereich, und zwar mit den MWE-White- und MWE-Bronze-Netzteilen. Die beiden Produktlinien werden aktualisiert und sollen zahlreiche Watt-Klassen (die Produktbilder zeigen zumindest schon ein 450- und ein 650-Watt-Modell) und Verbesserungen gegenüber den Originalversionen bieten. Auf modulare Kabel muss allerdings verzichtet werden. Den Verkaufsstart plant Cooler Master für Ende Juni. Die Netzteile aus der MWE-White-230V-Serie sollen dann zwischen 39 und 59 US-Dollar kosten. Für die MWE Bronze v2-Netzteile werden 49 bis 79 US-Dollar angesetzt.