> > > > NZXT bringt neue Netzteile der E-Series mit USB-Anschluss

NZXT bringt neue Netzteile der E-Series mit USB-Anschluss

Veröffentlicht am: von

nzxtNZXT hat mit der E-Serie gleich drei neue Netzteile angekündigt. Die Stromversorger bieten je nach Modell eine Leistung von 500, 650 oder 850 Watt und sind allesamt mit einer 80-Plus-Gold-Zertifizierung ausgestattet. Laut Hersteller wurden die Netzteile zusammen mit dem Spezialisten Seasonic entwickelt. Als Basis diente dabei die Plattform Focus+ Gold und die PMBus-Architektur. Diese hat NZXT jedoch noch durch eine digitale Signalverarbeitung von Texas Instruments verbessert.

Als Besonderheit bietet die E-Serie zudem einen USB-Anschluss. Hierüber kann der Anwender verschiedene Einstellungen vornehmen. NZXT nennt beispielsweise das De- oder Aktivieren des Überstromschutzes der drei 12-Volt-Schienen (Mainboard, CPU und Grafikkarte). Auch kann die Kurve der Lüfterdrehzahl an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Von Werk aus arbeitet der verbaute Lüfter erst ab einer Belastung von 100 Watt. Diese Einstellung kann allerdings jederzeit verändert werden. Auch die Betriebszeit des Netzteils oder der Verbrauch der CPU und Grafikkarte kann jederzeit abgerufen werden.

Zudem bietet die E-Serie ein vollmodulares Design. Damit müssen nur die Kabel im Gehäuse verbaut werden, die auch wirklich vom Nutzer benötigt werden. Somit wird der Luftstrom innerhalb des Gehäuses weniger behindert. 

NZXT liefert seine Netzteile ab sofort mit einer Garantie von 10 Jahren aus. Das 500-Watt-Modell soll 120 Euro kosten und die 650-Watt-Variante für 130 Euro den Besitzer wechseln. Für 150 Euro gibt es eine Leistung von 850 Watt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13821
+1

Mich würde ein Test sehr interessieren. Vorallem wie genau die Messwerte sind.
#5
Registriert seit: 15.12.2017

Matrose
Beiträge: 20
Zitat Dshing;26416414

Ich fände es praktisch und glaube, dass sich solche Netzteile eh nur die technisch halbwegs versierten kaufen würden und dann die Funktion auch nutzen. Ist zumindest mal ein neuer Ansatz um sich im Netzteilmarkt abzusetzen.

Das denke ich auch, es wird einen Markt dafür geben.
Z.B. die Fanless-Enthusiasten, die jedoch einen lauen unhörbaren Wind im Netzteil per Drehzahl lieber selbst steuern und die Drehzahl auch angezeigt bekommen. Sofern doch mal erhitzend gezockt werden sollte, könnte für mehr Kühlung gesorgt werden.

Selbst nutze ich u.a. auch ein BQ straightpower E9 (400W), zu dem BQ keine Drehzahl angibt. Diese schätze ich selbst auf ca 300 RPM (idle). Die Drehzahl des NT finde ich topp ausbalanciert, im idle nämlich unhörbar. Den Neupreis von rd 60,- (E9+10 je 400W) halte ich für sehr angemessen und würde mir solch ein selbsteinstellbares auch gar nicht kaufen brauchen, wenn nicht aus Spielerei.

Entsprechend teuer läßt sich NZXT das NT auch bezahlen, je nach Watt-Zahl ab EUR 100,- +++
Das Netzteil wird einen Nachfragemarkt bekommen und diesen entwickeln, weil auch Chefe über sein PC Netzteil zu sein, ist was Neues.
#6
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5624
was meinst du mit "E9+10 je 400W" ?
#7
Registriert seit: 15.12.2017

Matrose
Beiträge: 20
Zitat Buffo;26417303
was meinst du mit "E9+10 je 400W" ?


BQ straightpower E9+E10 (400W) sind es beide noch kaufbar (neu z.B. ebay)
#8
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8803
NZXT schein ein interessantes Label/Marke zu werden, das Auslesen des Verbrauchs einzelner Komponenten ist ein echter Mehrwert, da bin ich auch auf einen Test gespannt. :)
#9
customavatars/avatar201635_1.gif
Registriert seit: 07.01.2014

Matrose
Beiträge: 13
Das auslesen der Strom Werte und einstellen des Lüfters finde ich eine klasse Idee das hat Corsair schon seit einigen Jahren in seinem Angebot Klasse Idee finde es gut das mehr und mehr auf den Zug Aufspringen.
#10
customavatars/avatar120806_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1401
Hm, deutlich teurer als Corsair RMi...
#11
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13821
Test, TEST :D

Mittlerweile ist mir egal, welcher Name auf dem NT steht.
Will nur wissen was drin steckt und wie gut es läuft :bigok:
#12
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21065
Der Name der Drauf steht ist eh wurst, wichtiger ist der Hersteller, und das ist nunmal nicht NZXT, sondern wohl Seasonic.
BeQuiet lässt j auch "nur" fertigen, wobei es eben kauf wirkliche Netzteilhersteller gibt, genauso wie bei den Notebooks, die stellen viele der Labels eh nicht selbst her.
#13
Registriert seit: 20.07.2017
Irgendwo hinter den blauen Bergen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1866
Zitat Philipus II;26418722
Hm, deutlich teurer als Corsair RMi...

dafür aber neuer :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!