1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. HBO Max: Startschuss fällt 27. Mai 2020

HBO Max: Startschuss fällt 27. Mai 2020

Veröffentlicht am: von

hboDa sich aktuell aufgrund der Corona-Pandemie eine Vielzahl von Menschen in den eigenen vier Wänden aufhalten muss, erfreuen sich viele Internetdienste großer Beliebtheit. So auch die Streamingdienste Netflix oder Disney+. Aus diesem Grund wäre gerade jetzt ein idealer Zeitpunkt, um einen neuen Dienst auf dem Markt zu platzieren. Das hat sich scheinbar auch der US-amerikanische Fernsehsender HBO gedacht und startet ab dem 27. Mai 2020 seinen eigenen Streaming-Dienst HBO Max. Die Kosten pro Monat liegen aktuell noch bei 15 US-Dollar. Zudem können alle US-amerikanischen Kunden, die ein Pay-TV-Paket des Senders abonniert haben, den neuen Streaming-Dienst kostenlos nutzen. 

Neben Erfolgsserien wie Game of Thrones oder Silicon Valley bietet der neue Streaming-Dienst von HBO auch Die Sopranos, Veep, True Detective, Six Feet Under, The Newsroom und viele mehr an. Bei Kinofilmen punktet der Dienst mit Matrix, Herr der Ringe oder Harry Potter. Aber auch die Lethal-Weapon-Filme sind keineswegs zu alt für HBO Max und reihen sich in die Liste der zahlreichen Filme beim neuen HBO-Dienst ein.

Des Weiteren plant HBO diverse eigene Produktionen, die jedoch aufgrund der aktuellen Corona-Krise zunächst auf Eis gelegt wurden. Wann die Dreharbeiten wieder aufgenommen werden, ist momentan unklar. 

Somit bleibt abzuwarten, wie sich der Streamingmarkt entwickeln wird. Zwar erfreut sich der Anbieter Netflix derzeit noch großer Beliebtheit, jedoch wird die Konkurrenz mit Disney+ und dem neuen HBO Max größer. Auch wenn Netflix mit Eigenproduktionen punkten kann, dürften sowohl Disney als auch HBO mehr Kapital zur Verfügung haben. Zur Not könnten die Unternehmen alle wichtigen Filmemacher in Hollywood exklusiv unter Vertrag nehmen. Wodurch Netflix vor Schwierigkeiten gestellt wird, wenn es darum geht, neue Produktionen zu entwickeln.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair Virtuoso RGB Wireless SE im Test: So gut ist das edle Gaming-Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VIRTUOSO_SE_TEASER

    Corsair konnte sich über die letzten Jahre eine beträchtliche Kompetenz im Bereich der Gaming-Headsets aneignen. Mit dem neuen Corair Virtuoso RGB Wireless SE gibt es nun ein kompromissloses Flaggschiff-Produkt, welches das Produktportfolio nach oben hin abrunden soll. Wir klären im Test, wie... [mehr]

  • Ikea x Sonos - Die Symfonisk-Lautsprecher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYMFONISK_TEASER

    Nach einer langen Vorankündigungsphase können wir die Kooperation von Ikea und Sonos – die neue Symfonisk-Familie – nun endlich auf den Prüfstand stellen. Wie gut der Symfonisk-Regalspeaker und die -Tischlampe klingen und ob es größere Abweichungen zu den bekannten Sonos-Lautsprechern... [mehr]

  • Edifier S350DB im Test - Wenn der Bass dominiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_EDIFIER_S350DB

    Spiele und Filme werden durch den Sound maßgeblich definiert. Ohne einen guten Sound kann der beste Film oder auch ein spannendes Spiel nicht überzeugen und genau da soll das Edifier S350DB einsetzen und die passenden Klangkulisse liefern. Am Markt gibt es viele Soundsysteme, die angeblich genau... [mehr]

  • Corsair Void RGB Elite Wireless im Test: Spaßiger Klang und maximaler Komfort

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_ELITE_TEASER

    Vor zwei Jahren stellte Corsair seine Void-Pro-Headsets vor. Jetzt kommt in Form der Void-Elite-Serie die Wachablösung, die besser klingen, ein besseres Mikrofon und schlussendlich auch noch bequemer sein soll. Wir haben das neue Corsair Void RGB Elite Wireless im Test und prüfen, ob die... [mehr]

  • beyerdynamic amiron wireless copper im Test: Luxus-Kopfhörer mit phänomenalem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEYERDYNAMIC_AMIRON_WIRELESS_COPPER_TEASER100

    Darf's ein bisschen teurer sein? Der beyerdynamic amiron wireless copper ist mit einem Preis von 800 Euro einer der teuersten Kopfhörer, den wir bislang auf den Prüfstand stellen konnten. Ob er zu diesem Preis einfach nur verdammt schick aussieht, oder auch mit einem erstklassigen Klang... [mehr]

  • Recycle Mode: Sonos Trade-Up-Programm macht Lautsprecher unbrauchbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_ONE_02

    Ein Trade-Up-Programm, welches nach Aktivierung alte Produkte unbrauchbar macht – damit ist Sonos zwischen den Feiertagen in die Kritik gerate. Doch worum geht es? Sonos bietet seit Oktober 2019 ein Trade-Up-Programm, in dem Nutzer der Lautsprecher ihre alten Geräte eintauschen können.... [mehr]