1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Disney+ senkt Jahresabopreis für kurze Zeit

Disney+ senkt Jahresabopreis für kurze Zeit

Veröffentlicht am: von

disneyWie Disney jetzt bekannt gegeben hat, reduziert das Medienunternehmen für kurze Zeit den Jahresbeitrag seines Streamingdienstes Disney+. Aktuell ist es möglich, besagten Dienst für ein ganzes Jahr zum Festpreis von 59,99 Euro zu abonnieren. Somit liegen die monatlichen Kosten für zwölf Monate bei knapp 5 Euro. Das Angebot ist noch bis zum 23. März 2020 gültig. Danach steigt der Preis wieder auf 69,99 Euro pro Jahr. 

Natürlich lässt sich Disney+ auch nur für einen einzelnen Monat abonnieren. Hier liegt der Preis allerdings bei 6,99 Euro pro Monat. Der offizielle Startschuss für Deutschland fällt am 24. März 2020. Dann können auch deutsche Nutzer in den Genuss von Baby Yoda und Co. kommen. Aktuell erfreut sich "The Mandalorian" auf der ganzen Welt großer Beliebtheit. Erst vor Kurzem hat das Medienunternehmen neuen Merchandise der Serie vorgestellt. Aktuell lassen sich unter anderem diverse Kleidungsstücke vorbestellen. Zudem gibt es neue Figuren von Baby Yoda. Neben einer Funk-Pop!-Figur gibt es für 40 Euro auch eine Kuschelpuppe von Mattel. Besagte Puppe soll ab dem 22. April dieses Jahres im Disney-Store erhältlich sein. 

Allerdings ist Star Wars nicht das einzige, das der Streamingdienst aus dem Hause Walt Disney zu bieten hat. Ebenfalls spielen die Superhelden aus dem Marvel-Universum eine große Rolle bei Disney+. Somit gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit den Avengers oder Spider-Man. Außerdem ist Pixar ausgiebig bei Disney+ vertreten. 

Aktuell läuft es sehr gut für Disney. Bereits vor dem Europa-Start des Streamingdienstes kann sich das Unternehmen über 41 Millionen Abonnenten freuen. Somit hätte Disney aktuell bereits 25 % der weltweiten Kunden von Netflix von sich überzeugen können. Ob sich der Dienst auch in Europa solch großer Beliebtheit erfreuen wird, bleibt zunächst abzuwarten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung nennt Preise für seine Neo-QLED-Serie 2021

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Bereits auf der CES 2021 hat Samsung seine Mini-LED-Fernsehgeräte der Öffentlichkeit vorgestellt. Allerding gab der Hersteller für seine 4K- beziehungsweise 8K-Modelle bislang noch keinerlei Informationen zur Preisgestaltung bekannt. Jetzt nannte das Unternehmen jedoch erstmals die... [mehr]

  • Creative SXFI Carrier im Test: Atmos-Soundbar mit HDMI 2.1 und sattem Klang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SXFI_CARRIER_TEASER

    Soundbars versprechen einen minimalen Platzbedarf, kombiniert mit einer ausgewachsenen Surroundkulisse. Die Creative SXFI Carrier bietet sogar Atmos-Sound und den aktuellsten HDMI-Standard, was sie für Spieler besonders interessant macht. In unserem Test klären wir, wie gut das aktuelle Modell... [mehr]

  • Corsair Virtuoso RGB Wireless XT im Test: Gaming-Headset mit Dolby Atmos

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VIRTUOSO_XT_04

    Zwei Jahre nach dem Vorgängermodell schickt sich das neue Corsair Virtuoso XT an, mit Dolby Atmos und vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten den bereits überzeugenden Ahnen zu übertrumpfen. Was das Top-Modell im Portfolio von Corsair so alles zu bieten hat, klären wir in diesem Test. Mit dem... [mehr]

  • Corsair HS80 RGB Wireless im Test: HS meets Void

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS80_TEASER

    Das Corsair HS80 RGB Wireless stellt die neue Speerspitze im Midrange-Segment des amerikanischen Anbieters dar. Dabei bedient man sich optisch an der Void-Reihe und stattet das Headset darüber hinaus mit einer umfangreichen Ausstattung wie der Slipstream-Funkverbindung, Dolby Atmos oder... [mehr]

  • Elgato FaceCam Kurztest: Endlich scharf in Videokonferenzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO_FACECAM_3_9536C741E9494763A0A5C2FB337B21DD

    Elgato ist bekannt für hochwertige Peripherie-Lösungen. Wir hatten bereits das Stream Deck, das Key Light, das Wave:3 Mikrofon und den Cam Link 4K im letzten Jahr vorgestellt, nun gesellt sich eine Webcam zum Produktportfolio des Herstellers. Natürlich ist diese wie bei allen... [mehr]

  • Netflix will das Account-Sharing unterbinden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix ist weiterhin bemüht, die Anzahl der zahlenden Abonnenten zu steigern. Langsam aber sicher gerät das Unternehmen unter Zugzwang. Die Konkurrenz in Form von Disney durchbricht bei den Zuschauerzahlen einen Rekord nach dem nächsten und durfte sich in jüngster Vergangenheit über 100... [mehr]