> > > > Razers Kraken X verspricht 7.1-Surround-Sound und geringes Gewicht

Razers Kraken X verspricht 7.1-Surround-Sound und geringes Gewicht

Veröffentlicht am: von

razerFür 2019 macht Razer 7.1-Surround-Sound zum Standard bei allen eigenen Headsets. Auch das relativ günstige Kraken X soll davon profitieren. Dank seines geringen Gewichts soll sich dieses Headset auch über längere Zeit hinweg komfortabel nutzen lassen.

Bei einem Gewicht von 250 g wiegt das Kraken X so viel wie ein Stück Butter und gehört zu den leichteren Gaming-Headsets. Um das Gewicht gegenüber älteren Kraken-Modellen zu senken, hat Razer das Kraken X neu designt und dabei schlanker gestaltet. Weiche Schaumpolster, Brillen-Kanäle und ein anpassbares Kopfband sollen zusätzlich für Tragekomfort sorgen.  

Dank 7.1-Surround-Sound sollen Spieler sich besser als mit einem Stereo-Headset orientieren können. Vorausgesetzt wird dafür allerdings Windows 10 64-bit. Das biegbare Mikrofon kann flexibel ausgerichtet werden. Es kann per Taste deaktiviert werden. Auch für die Lautstärke gibt es einen Regler direkt an einer der Ohrmuscheln. Angebunden wird das Kraken X mit einem universellen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Es lässt sich am PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch und Mobilgeräten nutzen. Das Konsolenmodell unterscheidet sich vom schwarzen Standardmodell optisch durch blaue Farbakzente.   

Laut Razer kosten sowohl das Kraken X als auch das Kraken X für Konsole 59,99 Euro. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar195450_1.gif
Registriert seit: 16.08.2013
Emsland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2866
Razer und Roccat kaufe ich lieber nicht.

Besser Beyerdynamic oder AKG.

Gerne können andere sich sowas kaufen.

Denn 7.1 oder 5.1 in Headsets/Kopfhörer ist eigentlich überhaupt nicht zu empfehlen.

Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk
#2
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 32628
dass der laden nicht pleite geht.. wahnsinn
#3
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
Bei dem Preis kann man auch etwas RGB Geblinke erwarten ;)
#4
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 7513
wenigstens ist das teil nicht überteuert, die konkurrenz schläft halt nicht, auch nicht in dem preissegment.

(kaufen oder empfehlen tu ich es trotzdem nicht :D)
#5
customavatars/avatar20132_1.gif
Registriert seit: 01.03.2005
NCC-1701-D
Kapitänleutnant
Beiträge: 1613
Nicht zu glauben, dass es noch immer Leute gibt, die auf dieses Surround-Märchen reinfallen und solche überteuerten Produkte kaufen.
#6
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3499
Die meisten Umsetzungen beim virtuellen 7.1 Surround Klang sind echt fürn Popo. Die einzige Umsetzung die mir bislang zusagte stammt von Sennheiser. Hatte die GSX1000 im Zusammenspiel mit einem GSP600 und MMX300 Gen2 und in beiden Fällen wuchs die Räumlichkeit wirklich spürbar an. Und nicht wie bei vielen anderen, wo der Hall erhöht wird. Ob man das wirklich braucht sei dahingestellt, aber pauschal zu sagen, dass alle emulierten Surround Sounds mist sind, finde ich auch nicht gut. Werde dem Audeze vermutlich auch mal eine Chance geben, vielleicht kann das ja auch ebenso überzeugen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sound BlasterX G6 im Test - externer Kopfhörer-Spezialist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUNDBLASTER_G6_TEASER

    Der Sound BlasterX G6 strengt sich an, den Klang für Headset-User am PC noch besser zu machen und die omnipräsente OnBoard-Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen. Wie gut das gelingt, klären wir in unserem Kurztest. Es gab Zeiten, da waren Soundkarten, gerade die Sound Blaster-Reihe von... [mehr]

  • Edifier S880DB im Test - Erstklassiger Klang aus einem schicken Gehäuse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER-S880DB

    Jeder will vielleicht auch einmal ohne sein Headset Musik hören oder den Sound vom aktuellen YouTube-Video oder einem Film wiedergeben. Dafür reichen die Lautsprecher die in einen Monitor integriert sind meistens nicht wirklich aus, da das Klangbild oftmals nicht wirklich überzeugen kann.... [mehr]

  • Nubert nuPro X-3000 im Test: Klang-Upgrade für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUBERT_NUPRO_X3000_TEASER

    Nubert hat seine erfolgreiche Pro-Serie aktualisiert und die neuen Modelle gerade im Bereich der Einstellmöglichkeiten und Konnektivität auf den neuesten Stand gebracht. Dass die neuen Aktivlautsprecher der Schwaben auch noch exzellent klingen sollen, überrascht nicht wirklich. Wie sich die... [mehr]

  • 1More H1707 im Test - 3-Wege-Kopfhörer mit mitreißendem Klang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/1MORE_H1707_TEASER

    Einen 3-Wege-Aufbau bei einem Kopfhörer und noch dazu eine sehr audiophile Abstimmung? Das soll das aktuelle 1More Triple Driver Over Ear H1707 bieten. Wie gut der Kopfhörer aus China klingt, hören wir uns in diesem Test an. Der Audio-Markt ist im Grunde genommen fest in den Händen von einigen... [mehr]

  • MSI Immerse GH70 im Test - Gaming-Headset mit RGB-Support

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GH70_TEASER

    Der RGB-Trend macht auch vor dem Kopf nicht halt. Die Hersteller meinen nämlich, dass es schön sei, wenn sich die Kopfhörer auch noch nahtlos in das übrige Farbspektakel einfügen. Einer davon ist MSI, denn das GH70 bietet Mystic-Light-Support. Damit aber nicht genug, denn... [mehr]

  • Das Razer-Headset Nari Ultimate lässt die Ohren wackeln (Video-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER

    Razer wird bei Headsets immer kreativer. Nach dem frisurschonenden Ifrit folgt nun mit dem Nari Ultimate der nächste Exot. Die Besonderheit diesmal: Mit Razer HyperSense soll der Sound spürbar werden und der Spieler so noch tiefer ins Spiel eintauchen. Dafür arbeitet Razer mit dem... [mehr]