1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Netflix iOS-App unterstützt jetzt Smart-Downloads

Netflix iOS-App unterstützt jetzt Smart-Downloads

Veröffentlicht am: von

netflix

Wie das US-amerikanische Unternehmen Netflix jetzt bekannt gegeben hat, ist es nun auch mit der offiziellen iOS-App möglich, die Komfort-Offlinefunktion “Smart Downloads” zu nutzen.

Wie es bereits seit Juli des letzten Jahres bei Android und Windows der Fall ist, werden in Zukunft auch auf Apples Smartphones bereits gesehene Episoden ohne das Zutun des Nutzers gelöscht und die nächste Folge automatisiert heruntergeladen. Allerdings muss hierfür eine WLAN-Verbindung bestehen. Mit “Smart Downloads” wird grundsätzlich immer nur eine Folge heruntergeladen. Eine individuelle Einstellung, dass zum Beispiel immer zwei Folgen herunter geladen werden, ist nicht möglich.

Die Smart-Download-Funktion kann bei allen drei Netflix-Abo-Modellen verwendet werden, außerdem kann die genannte Funktion ebenfalls im Download-Bereich der App deaktiviert werden. Dies kann sich als nützlich erweisen, wenn man zum Beispiel bei einer längeren Flugreise beabsichtigt, Episoden manuell herunterzuladen.

Wie bei Android und Windows löscht die Funktion automatisch Episoden, die bereits angesehen wurden und lädt die nächste herunter, solange man sich in einem WLAN-Netzwerk befindet. So hat man immer eine Episode für die nächste Fahrt bereit, muss aber für das Privileg keinen Speicherplatz verbrauchen. Allerdings ist es weiterhin nicht möglich, alle Inhalte der Streamingplattform offline abzuspeichern. Wie viele Inhalte dies betrifft, ist jedoch unklar. Netflix macht diesbezüglich keine Angaben. Zwar lassen sich nun einzelne Folgen wesentlich komfortabler speichern, allerdings fehlen weiterhin die Funktion, um eine gesamte Serie oder Staffel mit einem Tastendruck herunterzuladen. Ob der Anbieter hier ebenfalls in Zukunft nachbessern wird, bleibt abzuwarten.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Kommentare (3)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nubert nuPro X-3000 im Test: Klang-Upgrade für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUBERT_NUPRO_X3000_TEASER

    Nubert hat seine erfolgreiche Pro-Serie aktualisiert und die neuen Modelle gerade im Bereich der Einstellmöglichkeiten und Konnektivität auf den neuesten Stand gebracht. Dass die neuen Aktivlautsprecher der Schwaben auch noch exzellent klingen sollen, überrascht nicht wirklich. Wie sich die... [mehr]

  • Ikea x Sonos - Die Symfonisk-Lautsprecher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYMFONISK_TEASER

    Nach einer langen Vorankündigungsphase können wir die Kooperation von Ikea und Sonos – die neue Symfonisk-Familie – nun endlich auf den Prüfstand stellen. Wie gut der Symfonisk-Regalspeaker und die -Tischlampe klingen und ob es größere Abweichungen zu den bekannten Sonos-Lautsprechern... [mehr]

  • Corsair Virtuoso RGB Wireless SE im Test: So gut ist das edle Gaming-Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VIRTUOSO_SE_TEASER

    Corsair konnte sich über die letzten Jahre eine beträchtliche Kompetenz im Bereich der Gaming-Headsets aneignen. Mit dem neuen Corair Virtuoso RGB Wireless SE gibt es nun ein kompromissloses Flaggschiff-Produkt, welches das Produktportfolio nach oben hin abrunden soll. Wir klären im Test, wie... [mehr]

  • Edifier S350DB im Test - Wenn der Bass dominiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_EDIFIER_S350DB

    Spiele und Filme werden durch den Sound maßgeblich definiert. Ohne einen guten Sound kann der beste Film oder auch ein spannendes Spiel nicht überzeugen und genau da soll das Edifier S350DB einsetzen und die passenden Klangkulisse liefern. Am Markt gibt es viele Soundsysteme, die angeblich genau... [mehr]

  • 1More E1026BT-I Stylish True Wireless im Test: überzeugend und nicht allzu...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/1MORE_1026_I_TEASER

    Der Verzicht von vielen Smartphone-Herstellern auf die 3,5-mm-Klinke-Buchse hat dafür gesorgt, dass sich die Kategorie der drahtlosen In-Ears in den letzten Jahren schnell entwickelt hat. Die neuen 1More E1026BT-I Stylish True Wireless treten ab heute an, der etablierten Konkurrenz das Leben... [mehr]

  • beyerdynamic amiron wireless copper im Test: Luxus-Kopfhörer mit phänomenalem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEYERDYNAMIC_AMIRON_WIRELESS_COPPER_TEASER100

    Darf's ein bisschen teurer sein? Der beyerdynamic amiron wireless copper ist mit einem Preis von 800 Euro einer der teuersten Kopfhörer, den wir bislang auf den Prüfstand stellen konnten. Ob er zu diesem Preis einfach nur verdammt schick aussieht, oder auch mit einem erstklassigen Klang... [mehr]