> > > > Creative veröffentlicht den Sound Blaster Roar Classic Lite

Creative veröffentlicht den Sound Blaster Roar Classic Lite

Veröffentlicht am: von

Creative Labs veröffentlicht seinen neuen Bluetooth-Lautsprecher Sound Blaster Roar Classic Lite. Es handelt sich dabei um den Nachfolger des bereits erhältlichen Sound Blaster Roar. Als offizielle Preisempfehlung für die nächste Generation nennt Creative 149,99 Euro. Creative hat am Design eifrig gebastelt und nutzt nun eine Optik mit graphitschwarzen Gittern und eloxierten grauen Kanten um den Strahler herum. Creative erklärt, das das Ziel weiterhin sei dem Namen treu zu bleiben und mit dem Lautsprecher in der Größe eines Buches raumfüllenden Sound zu bieten. Entsprechend sind ein Subwoofer, zwei Hochfrequenztreiber und zwei seitliche, passive Strahler integriert. Dadurch soll sich auch ein relativ weites Bassfeld ergeben.

Creative erwähnt außerdem zwei Verstärker – einen für Bässe / Mitten und einen zweiten für die Höhen. Vernetzt wird der Sound Blaster Roar Classic Lite mit anderen Endgeräten via Bluetooth bzw. NFC. Per Knopfdruck lässt sich die Funktion Roar zuschalten, welche auf Knopfdruck höhere Lautstärken und mehr Räumlichkeit erzeugen soll. Ob das im Alltag vielleicht mehr eine Spielerei ist, da der Sound womöglich ohne Roar eingeschränkt ist und die Funktion somit ohnehin permanent aktiviert bleibt, müssen Interessenten zunächst selbst ergründen. Über das Feature TeraBass sollen hingegen die Bässe mehr Druck erhalten.

Der Akku mit 6.000 mAh soll Laufzeiten von bis zu acht Stunden ermöglichen. Ein Mikrofon für Freisprechtelefonate ist ebenfalls integriert. Im Handel ist der neue Sound Blaster Roar Classic Lite laut Creative ab sofort zu haben.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1201
Fürs Grillen und für unterwegs sicher nett aber eine richtige Hifi-Anlage kann so ein kleiner Speaker niemals ersetzen.
#2
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
was du nicht sagst.
#3
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 947
Zitat GorgTech;25627235
Fürs Grillen und für unterwegs sicher nett aber eine richtige Hifi-Anlage kann so ein kleiner Speaker niemals ersetzen.


Hat Mr. Obvious schon daran gedacht, dass es genau für's erster genanntes konzipiert wurde ? :-)
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
Naja fürs Grillen und unterwegs gibt es sicher bessere Modelle, das ist eher was für den Schreibtisch...
#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4590
Also ich hab mir für 50 Euro selbst solche Bluetooth Lautsprecher (sogar Stereo) gebaut mit MDF Gehäuse und allem Drum und Dran. Hab bis jetzt noch keine Alternativ-Bluetooth-Box wie Soundlink Mini und co. gehört, die besser und lauter geklungen hätte.
(durchgehende Akkulaufzeit ist 72+h, hört sich utopisch an, aber ich kanns nicht ändern, ich kann die Teile 3 Tage lang und länger durchlaufen lassen an ner 6400mAh Powerbank).
#6
customavatars/avatar98031_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Mal hier, mal da, aber eher hier!
Bootsmann
Beiträge: 580
@JackA$$ Hast du ein Worklog oder ähnliches dafür?
Würde mich interessieren! :)
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3949
Die Welt braucht mehr Ghetto Musik überall und zu jeder Zeit. Budgettechnisch gut auf die Zielgruppe ausgerichtet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Retro auf Maximum - Edifier R2730DB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/EDIFIER_R2730DB-TEASER

Wer viel Platz auf dem Schreibtisch hat oder nach einem ausgewachsenen Lautsprecher-System für das Wohnzimmer sucht, für den hat Edifier sein Stereo-Set R2730DB im Programm, das optisch voll auf Retro setzt, das unter der Haube aber mit moderner Technik aufwarten kann. Wir machen den Test, wie... [mehr]

Creative Sound BlasterX Katana im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SOUND_BLASTERX_KATANA

Nicht nur im Wohnzimmer kann fehlender Platz einem Sound-System im Wege stehen, auch am Schreibtisch geht es nicht selten eng zu. Mit dem Sound BlasterX Katana will Creative eine Lösung bieten, die guten Klang im kleinen Gehäuse ermöglicht. Doch nicht nur Gamer dürften sich angesprochen... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Sennheiser GAME ZERO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SENNHEISER_GAME_ZERO_TEASER

Der deutsche Traditionshersteller Sennheiser, welcher jedoch nicht primär für den Gaming-Bereich entwickelt, bietet nun genau für diesen Bereich ein neues Headset an. Das GAME ZERO soll durch sein ausgeklügeltes Design und einen sehr guten Klang den professionellen Spieler mit dem richtigen... [mehr]

Auf dem Weg nach Las Vegas - Sonys bester Noise Cancellation-Kopfhörer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SONY_MDR-1000X_LOGO

Auf unserer Reise zur CES begleitete uns in diesem Jahr ein besonderer Kopfhörer. Der MDR-1000X ist Sonys Premiummodell mit Active Noise Cancellation. Die lange Flugstrecke nach Las Vegas sollte uns genauso wie der lärmende Messealltag die Gelegenheit geben, ANC auszuprobieren und den rund 400... [mehr]