> > > > Medion Life P85105: Wi-Fi-Radio ab 24. Mai bei Aldi Nord für 79,99 Euro

Medion Life P85105: Wi-Fi-Radio ab 24. Mai bei Aldi Nord für 79,99 Euro

Veröffentlicht am: von

medion

Ab dem 24. Mai ist bei Aldi Nord das erste Wi-Fi-Radio von Medion im Angebot. 79,99 Euro wird das Medion Life P85105 kosten. Das Gerät empfängt Internet-, DAB+ und UKW- Radiosender sowie Musik via WLAN, Ethernet, USB und AUX-in. Außerdem hebt Medion hervor, dass das Radio auch Aldi Life Musik powered by Napster unterstützt. Wer den Dienst für Musikstreaming nutzt, kann ihn somit auch am Gadget von Medion in Anspruch nehmen. Zusätzlich kann das Gerät über 15.000 Internet-Radiosender und auch Podcasts empfangen.

Neben der Möglichkeit die kleine Kiste via Wi-Fi ins Internet zu schicken, ist auch ein Port für Ethernet integriert. Damit auch Content aus dem heimischen Netzwerk empfangbar ist, besteht DLNA- und UPNP-Unterstützung. Somit können dann etwa auch Inhalte vom Smartphone oder Tablet weitergereicht werden.

Alternativ kann auch ein USB-Stick über den Port für USB 2.0 genutzt werden, um Musik abzuspielen. Auch ein Stereo-Line-Out-Anschluss ist vorhanden. Für den Klang sind zwei integrierte Lautsprecher mit 10 Watt RMS zuständig. Medion nutzt für das Gehäuse mattes Holz. Die Bedienung erfolgt über Drehregler in Kombination mit einem beleuchteten, monochromen Display. Aber das Internetradio lässt sich auch über die Medion-App vom mobilen Endgerät aus fernsteuern, wenn gewünscht. Ein Wecker ist ebenfalls in das Medion Life P85105 integriert.

Kompatibel ist das Radio zu den Dateiformaten AAC, MP3, WMA, FLAC und WAV. Als Maße nennt Medion wiederum ca. 254 x 179 x 140 mm bei einem Gewicht von ca. 2,1 kg. Wer noch nach einem derartigen Internetradio sucht, kann sich Medions Life P85105 ja am 24. Mai einmal bei Aldi Nord genauer ansehen.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1244
Der letzte Satz macht diesen Artikel eindeutig zur Werbung.
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2257
Rotz...
Der USB Port ist auf keinem der Bilder zu sehen. Heißt, dass der Anschluss auf der Rückseite des Geräts sein muss.
Dort hat dieser Anschluss aber absolut nichts zu suchen.
Wer entwirft solche Geräte? Irgendwelche Spinner, die unter einem Stein wohnen und noch nie etwas von "Komfort" gehört haben?
#3
Registriert seit: 29.09.2011
Bochum
Oberbootsmann
Beiträge: 846
Was? Kein Bluetooth?!
#4
Registriert seit: 02.03.2016

Matrose
Beiträge: 5
Nie wieder medion
#5
customavatars/avatar27095_1.gif
Registriert seit: 07.09.2005
Kiel
Leutnant zur See
Beiträge: 1170
Und was daran soll luxuriöse Hardware sein? -.-
#6
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1551
"Medion nutzt für das Gehäuse mattes Holz."

Echt? Das sieht aber wie Plastik aus.
#7
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5742
Naja, Holz kann man so finishen, dass es aussieht wie Kunststoff.
Mich wundert nur, dass hier nen Aldi Artikel groß in den News kommt, aber wenn Lidl Multiroom Lautsprecher im Angebot hat, die direkte Konkurrenz zu Sonos, Bose und co. sind, nur zu nem Bruchteil des Preises, dann taucht sowas nicht auf.
[video=youtube;OHtR0hFqsu8]https://www.youtube.com/watch?v=OHtR0hFqsu8[/video]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Creative bringt neue Gaming-Soundkarte Sound BlasterX AE-5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUND_BLASTERX_AE-5

Creative Labs hat auf der E3 2017 seine neuen Gaming-Soundkarten der Reihe Sound BlasterX Pro vorgestellt: Die Sound BlasterX AE-5 sind die ersten Soundkarten mit integriertem RGB-Controller. Sie bieten zudem einen Digital-Audio-Wandler der Sorte ESS Sabre mit 32-Bit-/384-kHz und 122 dB. Der... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Fnatic Duel Headset im Test

Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]