luxxkompensator-logo-kleinSeit dem letzten Jahr beinhaltet unser Luxxkompensator-Konzept auch ein Display. Um ein möglichst beeindruckendes Gaming-Erlebnis zu garantieren, haben wir uns in diesem Jahr für einen Monitor im XXL-Format entschieden: den Samsung Odyssey G9.

Das noch aktuelle Modell bietet eine große Diagonale von 49 Zoll, welche zusammen mit der sehr starken Krümmung von 1.000R für eine Immersion sorgt, die aktuell konkurrenzlos ist. Der Krümmungsradius des Displays ist an den Radius des menschlichen Auges angelehnt, was diesen Effekt zusätzlich verstärkt. So fühlt man sich als Spieler direkt in das Geschehen hineinversetzt und kann mühelos in fremde Welten abtauchen. Ob mit einer deutlichen Krümmung angenehm gearbeitet werden kann, hängt ganz von den persönlichen Vorlieben ab, gerade bei der Bildbearbeitung ist nachteilig, dass es keine gerade horizontale Linie gibt. Für den Einsatzzweck des Luxxkompensator überwiegen aber klar die Vorteile, denn wir wollen Gaming auf höchstem Niveau erreichen.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Auch darüber hinaus hat das von Samsung eingesetzte VA-Panel für Gamer einiges zu bieten. Es besitzt eine maximale Wiederholfrequenz von 240 Hz, was zu einer schnellen und direkten Wiedergabe führt. Bei einer Auflösung von 5.120 x 1.440 Bildpunkten, was zwei typischen 27-Zöllern entspricht, darf die Grafikkarte jedoch nicht zu klein dimensioniert sein – ein Problem, das wir bei unserem Luxxkompensator natürlich nicht haben. Die Reaktionszeit liegt bei schnellen 1 ms, wobei man es mit dem Overdrive nicht übertreiben sollte.

Nicht fehlen darf auch die HDR-Wiedergabe. Samsung setzt bei seinem 49-Zöller auf DisplayHDR 1000, kurzzeitig kann das Panel also 1.000 cd/m² erreichen, über einen längeren Zeitraum bringt es der 49-Zöller mehr als 600 cd/m². Auch ein Local Dimming wurde integriert, es fällt mit nur acht Zonen aber recht grob aus. Für eine überzeugende Farbwiedergabe setzt Samsung auf seine eigene QLED-Technologie. In unseren Tests wurde der sRGB-Farbraum vollständig abgedeckt, während wir bei DCI-P3 noch gute 91,3 % gemessen haben.

Nachdem wir im Vorjahr ein Display auf der 2.000-Euro-Klasse ausgewählt haben, fällt der Samsung Odyssey G9 mit rund 1.300 Euro schon beinahe günstig aus. Im Zusammenspiel mit den weiteren High-End-Komponenten, die wir zu großen Teilen bereits vorgestellt haben, erwarten wir von unserer Display-Wahl eine maximale Immersion und jede Menge Spaß bei aktuelles Games.

Die bisherigen Videos zum Luxxkompensator im Überblick:

Preise und Verfügbarkeit
Samsung Odyssey G9
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.159,88 EUR