philips logoPhilips stellt mit dem 288E2UAE einen 28-Zoll-Monitor mit 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Bildpunkte) und einem integrierten USB-3.2-Hub vor. Das Display besitzt die sogenannte UltraClear-Technik, welche für ein besonders klares Bild mit lebendigen Farben sorgen soll. Darüber hinaus bietet das Panel IPS-typisch große Blickwinkel und durch die Ultra-Wide-Color-Gamut-Technologie über 1,07 Milliarden Farben. MultiView ermöglicht Nutzern die gleichzeitige Darstellung zweier Geräte, etwa einem Notebook und einem PC, im Picture-in-Picture- als im Picture-by-Picture-Modus.

Ein weiteres Feature des 288E2UAE stellt der integrierte USB-3.2-Hub dar, welcher mit einem Upstream und vier USB-Downstream-Anschlüssen aufwartet, sodass Nutzer auch Peripherie-Geräte anbinden können. Zudem unterstützt ein USB-Anschluss die Schnelllade-Funktion im USB-IF-Standard für Akkuladung (BC1.2), anhand derer kompatible Smartphones zügig aufgeladen werden können. Für die Verbindung mit einem PC oder einem Notebook stehen sowohl ein HDMI- als auch ein DisplayPort-Anschluss zur Verfügung.

Der Stand-Fuß des Philips 288E2UAE lässt sich in einem Bereich von -5° bis 20° neigen und im Rahmen der 100-mm-Höhenverstellung auf die gewünschte Höhe einstellen. Darüber hinaus bemüht sich Philips um einen möglichst nachhaltigen Auftritt und setzt hierfür auf den RoHS-Standard und ist EnergyStar-8.0- und TCO-zertifiziert. Zusätzlich sind weder Blei noch Quecksilber enthalten und die Verpackung verspricht zu 100 % recyclebar zu sein. 

Philips gibt die UVP mit 329 Euro an. Der Marktstart ist für Anfang Februar geplant.