hpHP hat mit dem Omen 27i einen neuen Gaming-Monitor vorgestellt. Das Modell setzt auf ein Nano-IPS-Panel mit einer Diagonalen von 27 Zoll. Die Auflösung wird mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten angegeben und es werden bis zu 165 Hz unterstützt. Damit soll der Bildschirm auch bei schnelleren Szenen ein flüssiges Bild darstellen können. Dabei setzt man auf Adaptive-Sync, womit sowohl AMD- als auch NVIDIA-Grafikkarten kompatibel sind. Allerdings wirbt HP vor allem mit G-Sync für NVIDIA.

Darüber hinaus findet sich im Datenblatt, dass die maximale Helligkeit bei 350 cd/m² liegt und der DCI-P3-Farbraum zu 98 % dargestellt werden kann. Die Reaktionszeit wird mit einer Millisekunde angegeben. 

Als Besonderheit bietet der Omen 27i auf der Rückseite eine Beleuchtung. Diese wird jedoch eher unauffällig sein und keine RGB-LEDs bieten. Stattdessen beleuchtet der Hersteller die Anschlüsse des Monitors, damit diese jederzeit schnell gefunden werden können. Bei den Anschlüssen nennt HP neben einem DisplayPort 1.2 auch HDMI 2.0 sowie einen USB-3.0-Hub. Auf einen modernen USB-C-Anschluss muss verzichtet werden.

Beim Standfuß ist sowohl eine Einstellung der Höhe als auch des Neigungswinkels möglich. Mehr ergonomische Funkionen erlaubt HP nicht, integriert immerhin noch eine VESA-Halterung für mehr Möglichkeiten zur Anpassung an die eigenen Bedürfnisse.

HP hat noch keine konkreten Angaben zum Starttermin in Europa für den Omen 27i gemacht. Es wird jedoch beim Termin über Mitte Mai spekuliert. In den USA wird das Modell schon verkauft und wechselt dort für rund 500 US-Dollar seinen Besitzer.