philips logoDas niederländische Unternehmen Philips hat jetzt den Launch des LCD-Monitors 243B9 angekündigt. Dieser verfügt über ein 60,5 cm (24 Zoll) großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 (Full HD). Außerdem besitzt der neue Philips-Bildschirm eine USB-C-Dockingstation mit USB 3.2. Dadurch lassen sich kompatible Laptops aufladen oder hochauflösende Videos ansehen sowie Daten mit hoher Geschwindigkeit empfangen, bzw. verschicken.

Des Weiteren verfügt der Philips-Monitor über einen Standfuß (SmartErgoBase), der ganz individuell stufenlos eingestellt werden kann (150 mm). Die SmartErgoBase soll laut Philips zudem für eine optimale Körperhaltung sorgen. Außerdem besitzt der Screen eine 90-°-Drehfunktion (Pivot). Ein energiesparender PowerSensor ist ebenfalls mit an Bord. Durch den Sensor ist es möglich, die Anwesenheit des Benutzers automatisch zu erkennen und anschließend die Helligkeit des Monitors entsprechend anzupassen. Die Reaktionszeit beträgt 4 ms (GtG) und der Blickwinkel 178 °.

Durch den LowBlue-Modus werden potenziell schädliche blaue Wellen vom Anwender ferngehalten. So sollen die Augen laut dem niederländischen Unternehmen auch bei längeren Sitzungen nicht so schnell ermüden. Im Eco-Modus verbraucht der Philips 243B9 laut Herstellerangaben 12,8 W. Wird der Monitor über den Zero-Power-Schalter ausgeschaltet, wird der Bildschirm komplett vom Netz getrennt und befindet sich nicht im Standby-Modus. Das Gehäuse des Philips 243B9 ist frei von PVC/BFR und besteht zu 85 % aus recyceltem Kunststoff. Darüber hinaus kommt der Monitor ohne Quecksilber und Blei aus und wird in 100 % recyclebarem Verpackungsmaterial geliefert.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt für den Philips-243B9-Monitor bei 219 Euro. Der Monitor ist laut dem Unternehmen ab sofort erhältlich.