lg-newLG hat mit dem 49WL95C UltraWide einen Monitor mit besonders viel Arbeitsfläche vorgestellt. Das Modell wurde vom Hersteller bereits im vergangenen Jahr erstmals erwähnt und kommt nun in wenigen Tagen in den Handel. Der Monitor bringt es auf eine Diagonale von satten 49 Zoll und ermöglicht damit problemlos, dass mehrere Fenster gleichzeitig geöffnet bleiben können. Um trotzdem noch einigermaßen das komplette Bild im Blick zu haben, wird der Hersteller das Panel biegen. Das Curved-Panel wird dabei mit einer Auflösung von 5.120 x 1.440 Pixel arbeiten, weshalb LG in diesem Zusammenhang von einer Dual-WQHD-Auflösung spricht.

Beim Panel setzt man auf die IPS-Technik und die Farbtiefe wird mit 10 Bit angegeben. Damit werden auch die typischen Blickwinkel von 178 Grad aus beiden Richtungen erreicht. Darüber hinaus soll der sRGB-Farbraum zu 99 % abgebildet werden und auch die Unterstützung von HDR10 fehlt dem 49WL95C nicht. Um das Bild des Monitors einstellen zu können, wird der Hersteller OnScreen Control 2.0 integrieren. Dadurch können die Einstellungen bequem mit der Maus vorgenommen werden.

Auf der technischen Seite gibt das Datenblatt eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² aus und der Kontrast wird auf 1.000:1 beziffert. Als Schnittstellen stehen neben HDMI und DisplayPort auch eine USB-Type-C-Schnittstelle zur Verfügung. Auch auf USB-3.0-Buchsen sowie Lautsprecher muss nicht verzichtet werden. Zudem kann der Monitor sowohl im Neigungswinkel als auch in der Höhe eingestellt werden.

Der LG 49WL95C soll ab Juni 2019 im Handel stehen. Der Preis wird vom Hersteller mit rund 1.500 Euro angegeben.