philips logoPhilips hat mit dem 329P9H einen neuen Monitor für professionelle Anwender vorgestellt. Wie die Bezeichnung schon verrät, bringt es der Bildschirm auf eine Diagonale von satten 31,5 Zoll. Die Auflösung wird vom Hersteller mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten angegeben. Die Besonderheit des Monitors ist sowohl in der hohen Bildqualität als auch der integrierten USB-C-Dockingstation zu finden.

Laut Philips haben vor allem professionelle Anwender den Anspruch zahlreiche Geräte anschließen zu können. Dies wird mit der integrierten Dockingstation ermöglicht. Der Anschluss der Station erfolgt über ein einzelnes USB-3.1-Typ-C-Kabel. Philips nennt neben dem Anschluss von Peripheriegeräten auch den Anschluss eines Netzwerk-Kabels. Zudem kann per Power Delivery auch der Akku des angeschlossenen Notebooks wieder aufgeladen werden.

Beim Display nennt das Datenblatt die Abdeckung des sRGB-Farbraums zu 108 %. Der Adobe-RGB-Farbraum wird hingegen noch zu 87 % abgebildet. Wie für ein IPS-Panel typisch fallen die Blickwinkel mit 178 Grad aus beiden Richtungen aus. Zur Schonung der Augen wird außerdem neben der Flicker-Free-Technologie auch ein LowBlue-Modus integriert sein. Zudem steht ein Pivot-Modus zur Verfügung. Auch auf das Verstellen der Höhe und Neigungswinkel muss nicht verzichtet werden. 

Der Philips 329P9H ist ab sofort bei den Händlern zu finden. Verkauft werden soll der Monitor ab rund 980 Euro.