aoc

AOC hat in der 90er-Serie bereits die Monitore I240VXQ, I2790VQ, I2490PXQU und I2790PQU veröffentlicht. Die drei zuletzt genannten bieten eine 130-mm-Höhenverstellung, -5°/+25°-Neigung, -165°/+165°-Schwenkbarkeit und 90°-Drehung (Pivot). Diese Vorteile übernimmt nun auch das neueste Modell, das ab September 2017 für 399 Euro verfügbar sein wird: der AOC Q2790PQU. Er ist zudem das bisher einzige Modell der Reihe, das mit Quad HD bzw. 2.560 x 1.440 Bildpunkten auflöst.

Mit dem Monitor visiert AOC in erster Linie Business-Nutzer an. Um die Arbeit an dem Gerät nochmals ergonomischer zu gestalten, ist auch eine Anti-Flimmer-Funktion integriert. Außerdem verwendet AOC möglichst schmale Rahmen, um auch Multi-Monitor-Setups zu erleichtern.

Der neue Monitor AOC Q2790PQU nutzt ein IPS-Panel und bringt eine Diagonale von 27 Zoll mit. Als Schnittstellen stehen zweimal HDMI, DisplayPort, VGA und USB 3.0 zur Verfügung. Die Reaktionszeit soll bei 4 ms liegen, der statische Kontrast bei 1.000:1 und die maximale Helligkeit bei 250 cd/m². Als Maße sind seitens des Herstellers 612,8 x 529 x 199,7 mm angegeben.

Im Handel wird dieser Monitor wie eingangs erwähnt ab September 2017 erhältlich sein. Die Preisempfehlung für Deutschland beläuft sich auf 399 Euro. Die anderen vier Monitore der 90er-Reihe von AOC sind im Juli 2017 erschienen und spielen preislich je nach Modell zwischen 169 bis 279 Euro. Sie lösen allerdings allesamt nur mit 1080p statt mit Quad HD auf.