> > > > MSI: Die neuen Eco-Mainboards sollen bis zu 40 Prozent sparsamer sein

MSI: Die neuen Eco-Mainboards sollen bis zu 40 Prozent sparsamer sein

Veröffentlicht am: von

msiAuf der diesjährigen Computex zeigte MSI nicht nur sein erstes Mainboard mit USB 3.1 oder X99-Chipsatz, sondern auch seine neue Eco-Familie, die im Vergleich zur Konkurrenz die Leistungsaufnahme um bis zu 40 Prozent drücken soll. Erreicht werden soll dieses ambitionierte Ziel zum einem durch hochwertige Bauteile, zum anderen aber auch mit Hilfe einer speziellen Software.

Sowohl das MSI H97M ECO, wie auch das MSI B85M ECO und das MSI H81M ECO sollen mit der „Eco Center Pro“-Anwendung nicht benötigte Steckplätze, Anschlüsse, Controller und LEDs abschalten und so den Energiehunger des Systems reduzieren können. Auf Wunsch werden einzelne PCI-Express-Steckplätze, Gigabit-LAN-Ports oder SATA-Controller per Mausklick abgestellt und deaktiviert. Ein Umweg über das BIOS/UEFI entfällt. Wer nicht selbst konfigurieren möchte, für den wird die Software drei verschiedene Presets bereithalten: „Eco“ für die maximale, „Lounge“ für eine ausgeglichene und „Server“ für eine eher geringere Einsparung. Bis zu 40 Prozent sollen die neuen Mainboards der Eco-Familie sparen können. Die Software soll aber auch mit anderen MSI-Boards zusammenarbeiten, dort allerdings maximal 29 Prozent an Strom einsparen können.

Trotzdem sollen die Mainboards auch mit aktiviertem Eco-Modus immer die volle Leistung erbringen, denn Taktraten oder andere leistungsrelevante Parameter werden nicht angetastet. Alle drei Mainboards sind mit Intels aktuellem Sockel LGA1150 kompatibel und nehmen so alle aktuellen Intel-Prozessoren wie die taufrischen „Haswell Refresh“- und „Devils Canyon“-Modelle auf. Unterschiede gibt es eigentlich nur beim Chipsatz und der Anschlussvielfalt.

Die neue Eco-Familie von MSI soll sich in den nächsten Tagen im Handel einfinden. Unser Preisvergleich listet bislang allerdings noch kein einziges Modell. Einen weißen Ableger wie noch auf der Computex zu sehen, wird es vermutlich nicht geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Kapitän zur See
Beiträge: 3098
Top, dann bekommt der Server nen neuen Unterbau :)
#2
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
3w weniger Verbrauch :D
#3
customavatars/avatar5695_1.gif
Registriert seit: 07.05.2003
Jena | Dresden
Fregattenkapitän
Beiträge: 2961
Zitat News
Einen weißen Ableger wie noch auf der Computex zu sehen, wird es vermutlich nicht geben.


Das ist doch zum kotzen! Diese schwarze Einheitsbrei ist doch langweilig.
#4
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3672
Zitat madrix;22405814
Das ist doch zum kotzen! Diese schwarze Einheitsbrei ist doch langweilig.


also wenn dass das einzige problem ist...
#5
customavatars/avatar175320_1.gif
Registriert seit: 04.06.2012

Bootsmann
Beiträge: 733
Was ist an den Eco-Brettern denn neu? So wie sich das liest ist es nur die Möglichkeit mit einem Windoof-Tool gewisse Einstellungen vorzunehmen ohne dies direkt im UEFI machen zu müssen.
#6
customavatars/avatar5695_1.gif
Registriert seit: 07.05.2003
Jena | Dresden
Fregattenkapitän
Beiträge: 2961
Ich rege mich nur so auf, da das mein kommendes Case wird https://geizhals.at/de/nzxt-h440-weiss-mit-sichtfenster-ca-h440w-w1-a1055764.html

Und da spielt die Optik eine kleine Rolle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASRock H370M-ITX/ac im Test - Mit automatischem ECO-Mode

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_H370M_ITX_AC_004_LOGO

In Bezug zu den neu hinzugekommenen Intel-300-Chipsätzen haben wir uns zwei Modelle im ATX-Format und ein Modell mit den Micro-ATX-Abmessungen zu Gemüte geführt. Folglich werfen wir nun einen Blick auf ein Mini-ATX-Mainboard. Unsere Wahl fiel dabei auf das ASRock H370M-ITX/ac, das wir uns... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac im Mini-ITX-Format vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Auf der Suche nach einem Mainboard mit dem Mini-ITX-Format auf Basis des neuen AMD-Chipsatzes X470 haben Käufer derzeit nur wenige Alternativen. Mit dem ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac kommt nun jedoch eine weitere Möglichkeit auf den Markt. Das Mainboard ist vor allem für... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]