> > > > MSI: Die neuen Eco-Mainboards sollen bis zu 40 Prozent sparsamer sein

MSI: Die neuen Eco-Mainboards sollen bis zu 40 Prozent sparsamer sein

Veröffentlicht am: von

msiAuf der diesjährigen Computex zeigte MSI nicht nur sein erstes Mainboard mit USB 3.1 oder X99-Chipsatz, sondern auch seine neue Eco-Familie, die im Vergleich zur Konkurrenz die Leistungsaufnahme um bis zu 40 Prozent drücken soll. Erreicht werden soll dieses ambitionierte Ziel zum einem durch hochwertige Bauteile, zum anderen aber auch mit Hilfe einer speziellen Software.

Sowohl das MSI H97M ECO, wie auch das MSI B85M ECO und das MSI H81M ECO sollen mit der „Eco Center Pro“-Anwendung nicht benötigte Steckplätze, Anschlüsse, Controller und LEDs abschalten und so den Energiehunger des Systems reduzieren können. Auf Wunsch werden einzelne PCI-Express-Steckplätze, Gigabit-LAN-Ports oder SATA-Controller per Mausklick abgestellt und deaktiviert. Ein Umweg über das BIOS/UEFI entfällt. Wer nicht selbst konfigurieren möchte, für den wird die Software drei verschiedene Presets bereithalten: „Eco“ für die maximale, „Lounge“ für eine ausgeglichene und „Server“ für eine eher geringere Einsparung. Bis zu 40 Prozent sollen die neuen Mainboards der Eco-Familie sparen können. Die Software soll aber auch mit anderen MSI-Boards zusammenarbeiten, dort allerdings maximal 29 Prozent an Strom einsparen können.

Trotzdem sollen die Mainboards auch mit aktiviertem Eco-Modus immer die volle Leistung erbringen, denn Taktraten oder andere leistungsrelevante Parameter werden nicht angetastet. Alle drei Mainboards sind mit Intels aktuellem Sockel LGA1150 kompatibel und nehmen so alle aktuellen Intel-Prozessoren wie die taufrischen „Haswell Refresh“- und „Devils Canyon“-Modelle auf. Unterschiede gibt es eigentlich nur beim Chipsatz und der Anschlussvielfalt.

Die neue Eco-Familie von MSI soll sich in den nächsten Tagen im Handel einfinden. Unser Preisvergleich listet bislang allerdings noch kein einziges Modell. Einen weißen Ableger wie noch auf der Computex zu sehen, wird es vermutlich nicht geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3132
Top, dann bekommt der Server nen neuen Unterbau :)
#2
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
3w weniger Verbrauch :D
#3
customavatars/avatar5695_1.gif
Registriert seit: 07.05.2003
Jena | Dresden
Fregattenkapitän
Beiträge: 2980
Zitat News
Einen weißen Ableger wie noch auf der Computex zu sehen, wird es vermutlich nicht geben.


Das ist doch zum kotzen! Diese schwarze Einheitsbrei ist doch langweilig.
#4
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3687
Zitat madrix;22405814
Das ist doch zum kotzen! Diese schwarze Einheitsbrei ist doch langweilig.


also wenn dass das einzige problem ist...
#5
customavatars/avatar175320_1.gif
Registriert seit: 04.06.2012

Bootsmann
Beiträge: 739
Was ist an den Eco-Brettern denn neu? So wie sich das liest ist es nur die Möglichkeit mit einem Windoof-Tool gewisse Einstellungen vorzunehmen ohne dies direkt im UEFI machen zu müssen.
#6
customavatars/avatar5695_1.gif
Registriert seit: 07.05.2003
Jena | Dresden
Fregattenkapitän
Beiträge: 2980
Ich rege mich nur so auf, da das mein kommendes Case wird https://geizhals.at/de/nzxt-h440-weiss-mit-sichtfenster-ca-h440w-w1-a1055764.html

Und da spielt die Optik eine kleine Rolle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Inklusive Thunderbolt 3.0: Gigabyte Z390 Designare im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_DESIGNARE_004_LOGO

    In Zeiten der dominanten Gaming-Produkte gehören die klassischen Mainboards mit gehobener Ausstattung zu den Exoten, was vor allem die Anwender älteren Semesters vermissen. In seltenen Fällen kommt es dann aber doch vor, dass sich ein Mainboard-Hersteller erbarmt und ein Exoten-Modell auf die... [mehr]

  • Gigabyte stattet das Z390 AORUS Xtreme Waterforce mit Wasserblock aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

    Gigabyte hat mit dem Z390 AORUS Xtreme Waterforce ein neues Mainboard angekündigt, das bereits mit einem montierten Wasserkühler daherkommt. Dieser soll sowohl den Z390-Chipsatz, die Spannungswandler für CPU und RAM sowie den Prozessor selbst bei einer niedrigen Temperatur halten.  Laut... [mehr]

  • ASUS Prime X299-Deluxe II mit verbesserter Kühlung erschienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    ASUS hat mit dem Prime X299-Deluxe II eine veränderte Version des bereits bekannten Mainboards in den Handel gebracht. Die Hautplatine hat im Gegensatz zum Prime X299-Deluxe einen verbesserten Kühlkörper für die Spannungsversorgung vorzuweisen. Durch die verbesserte Kühlung der... [mehr]

  • ASRock: Zwei Micro-STX-Mainboards und neue Steel-Legend-Platinen vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

    Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat ASRock nicht nur den DeskMini-A300-PC vorgestellt, sondern hatte außerdem ein paar neue Mainboards mit im Gepäck, die wir uns vor Ort anschauen durften. Neben dem Z390M-STX-MXM und dem A300M-STX handelt es sich um zwei neue... [mehr]

  • Supermicro C9Z390-PGW: Sockel 1151 mit PCIe-Bridge oder ohne?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERMICRO-PEX8747

    Auch wenn Multi-GPU-Lösungen im Endkunden-Bereich immer weiter in den Hintergrund rücken, so ist der ein oder andere noch immer bereit, sich ein entsprechendes System zusammenzustellen. Dabei stellt sich die Frage nach dem richtigen Unterbau und hier sind für viele die zur Verfügung stehenden... [mehr]

  • Das sind die Tester für die fünf AORUS-Z390-Mainboards

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS

    Anfang November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder auf, sich für unseren neusten Lesertest in Zusammenarbeit mit AORUS zu bewerben. Gesucht wurden fünf Tester für ein top-aktuelles Mainboard mit Z390-Chipsatz von Intel. Wir haben uns heute Vormittag an die Auswahl der Tester... [mehr]