> > > > Computex 2014: MSI mit X99-Mainboard, erstem USB 3.1-Mainboard und der ECO-Serie

Computex 2014: MSI mit X99-Mainboard, erstem USB 3.1-Mainboard und der ECO-Serie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msi

Am Messestand von MSI gibt es während dieser Computex gleich zwei Besonderheiten zu sehen: das erste X99-Mainboard des Unternehmens für die Haswell-E-Prozessoren und das welterste Mainboard mit USB 3.1.

Am noch unbenannten Mainboard mit Intel X99-Chipsatz fallen gleich die acht Speicherslots auf, die per Quad-Channel-Speicherinterface angebunden werden. Bemerkenswert ist aber auch, dass diese Slots nicht etwa DDR3-, sondern bereits DDR4-Speicher aufnehmen. Spezifiziert ist das Mainboard maximal für 64 GB DDR4-2666(OC)-Speicher. MSI verbaut weiterhin vier PCIe 3.0 x16-Slots und zwei PCIe x1-Slots. CrossFire- und SLI-Unterstützung ist selbstverständlich geboten. Laufwerke können per M.2 10 Gb/s- bzw. SATA-Express 10 Gb/s-Schnittstelle oder an acht S-ATA 6 Gb/s-Ports angebunden werden. Insgesamt werden zwölf USB 3.0-Ports geboten. Als Netzwerk-Controller dient Intels Gigabit-Lösung I218-V. MSI bewirbt das Mainboard außerdem mit hochwertigen "Military Class 4"-Komponenten, "Guard-Pro" und einfachem Übertakten per OC Genie 4.

Nicht ganz so auffällig wie das X99-Mainboard, aber trotzdem hochspannend, ist eine ebenfalls namenlose LGA 1150-Platine, die von MSI als welterstes USB 3.1-Mainboard beworben wird. Weil der Intel Z97-Chipsatz selbst diesen Standard nicht unterstützt, greift MSI auf einen ASMedia ASM1142-Controller zurück. USB 3.1 soll die Bandbreite gegenüber USB 3.0 von 5 auf 10 Gb/s steigern. Bei Bedarf ist die neue Schnittstelle aber auch zu herkömmlichen USB 3.0-Geräten abwärtskompatibel. Das LGA 1150-Mainboard bietet außerdem vier DDR3-3300(OC)-Speicherslots, drei PCIe 3.0 x16-Slots, zwei PCIe x1-Slots und zwei PCI-Slots. Eine M.2-Schnittstelle gibt es genauso wie acht S-ATA 6 Gb/s-Ports.  

MSI nutzt die Computex außerdem, um die neue ECO-Mainboardserie zu präsentieren. Die entsprechenden Micro-ATX-Mainboards H97M ECO, B85M ECO und H81M ECO sollen besonders sparsam sein. Äußerlich fallen sie durch grün gefärbte Bauteile auf. Im Falle des H97M ECO nutzt MSI sogar ein weißes PCB - auf Grund des erhöhten Produktionsaufwands ist das eine Seltenheit. Die drei LGA 1150-Mainboards zeichnen sich technisch durch das ECO Tech Design mit sparsamen Komponenten und abgestimmter Software und durch die Benutzeroberfläche ECO Center Pro aus. Dieses GUI ermöglicht das einfache Deaktivieren von Bauteilen, die gerade nicht benötigt werden. Ansonsten ist die Ausstattung der ECO-Mainboards klassentypisch. 

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4679
Wow, weißes PCB. Das sieht interessant aus.
#4
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Kein M.2 für X99?
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29235
Schau mal hier vorbei (mein letzter Beitrag): http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-wellsburg-lga2011-3-mainboards-news-reviews-specs-bilder-x99-1023557.html
#6
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Ah danke, na wenigstens bietet AsRock einen. Hätte mir aber zwei gewünscht, dann hätte ich darüber genug Speicherplatz um keine herkömmlichen SATA-Laufwerke mehr betreiben zu müssen, und am besten von MSI oder EVGA. Na mal sehen, ist ja noch nicht final ... und von Asus müsste auch noch was kommen.
#7
customavatars/avatar71435_1.gif
Registriert seit: 26.08.2007
Mecklenburg
MSI-Fan
Beiträge: 1766
Zitat waro245;22275957
Kein M.2 für X99?

Schau mal Bild 2 an mit den Spezifikationen, da ist M.2 aufgeführt. Das Board ist doch noch ein Prototyp, nicht einmal alle Kühler sind drauf. Ich geh mal davon aus, dass der M.2-Steckplatz drauf ist wenn das Board in den Handel kommt.
#8
Registriert seit: 30.04.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 225
Na super, wieder MATX mit VGA anschlüsse! Wo sind eigentlich die Joysticksport, Paralelports und Floppyports geblieben?
#9
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
So allmählich kommt wieder ein wenig Bewegung bzgl. Hardware in der Computerbranche.
#10
Registriert seit: 12.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Zitat Langoras;22276610
Wo sind eigentlich die Joysticksport, Paralelports und Floppyports geblieben?


Ich schätz mal in der Steinzeit...
#11
customavatars/avatar169480_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012

Bootsmann
Beiträge: 541
Bild vom MSI H97M Eco. Schick...
#12
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1868
Zitat N30S;22278841
Ich schätz mal in der Steinzeit...


Da hast du wohl die Ironie nicht verstanden. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]