> > > > ASRocks 990FX Extreme9 für AMD FX-9000-Prozessoren geeignet

ASRocks 990FX Extreme9 für AMD FX-9000-Prozessoren geeignet

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Die neuen AMD FX-9000-Prozessoren für Sockel AM3+, der AMD FX-9590 und der AMD FX-9370 (wir berichteten zuletzt über einen ersten Test des FX-9590), sind gleich in dreierlei Hinsicht extrem. Sie takten mit bis zu 5,0 GHz, kosten im Handel bis zu 740 Euro und kommen auf eine TDP von 220 Watt. Die hohe Leistungsaufnahme stellt besondere Anforderungen an das genutzte Mainboard. ASRock hat per Pressemitteilung verlauten lassen, dass das eigene AM3+-Flaggschiff 990FX Extreme9 problemlos in Kombination mit dem schnellsten AMD-Prozessor AMD FX-9590 genutzt werden kann.

asrock fx 9000 1

AMD selbst gibt für den 5-GHz-Prozessor (der diesen Takt allerdings nur per Turbo Core erreicht) beachtliche Systemanforderungen vor. So soll nicht irgendein AM3+-Mainboard genutzt werden, sondern ein Modell mit dem High-End-Chipsatz AMD 990FX. Als Prozessorkühler werden einige leistungsstarke Komplettwasserkühlungen empfohlen und das Netzteil soll 1200 Watt bereitstellen können. ASRock hat den AMD FX-9590 auf dem 990FX Extreme9 mit seinem leistungsstarken 12+2 Power Phasen-Design getestet und ist den AMD-Vorgaben auch sonst weitgehend gefolgt. So wurde der Prozessor von Corsairs Komplettwasserkühlung H100 (einer Lösung mit 240er-Radiator) gekühlt. Das Netzteil, ein Seasonic Platinum-Modell, kam hingegen "nur" auf 1000 Watt.

asrock fx 9000 2

ASRock hat den AMD FX-9590 auch im Vergleich zum bisherigen AMD-Flaggschiff FX-8350 getestet. Die Benchmarkergebnisse zeigen erneut ein deutliches Plus im Cinebench R11.5, in dem 8,55 Punkte erreicht werden. Getestetet wurden auch SuperPi, 3DMark Vantage, PC Mark Vantage und PC Mark8. Anders als im Cinebench wurden in diesen Benchmarks aber kein Performancezuwachs von rund 25 Prozent, sondern nur von 12 bis 15 Prozent erreicht.

asrock fx 9000 3

asrock fx 9000 4

Leider macht ASRock keine Angaben dazu, welche anderen AM3+-Mainboards aus dem eigenen Produktangebot für die Nutzung mit AMD FX-9000-Prozessoren geeignet sind. Das 990FX Extreme9 ist schließlich mit einem Verkaufspreis von rund 195 Euro keine besonders günstige Lösung - auch wenn der Mainboardpreis Käufer eines teuren AMD-Flaggschiffs kaum abschrecken dürfte.