> > > > Kitguru: Erster Test zum AMD FX-9590

Kitguru: Erster Test zum AMD FX-9590

Veröffentlicht am: von

AMDIn den letzten Wochen gab es zwar schon die ein oder andere Webseite, die AMDs ersten 5,0-GHz-Prozessor in Form des FX-9590 unter Zuhilfenahme eines AMD FX-8350 simuliert und getestet hatte, doch ein erstes OEM- oder Retail-Modell fand bislang noch nicht seinen Weg zu den Testern. Da es in den letzten Tagen immer wahrscheinlicher wurde, dass das Flaggschiff der US-Amerikaner wohl doch seinen Weg in den Einzelhandel einschlagen wird, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Redaktion entsprechende Samples ergattern konnten. Den Kollegen von Kitguru ist das nun gelungen.

Zusammen mit einem Gigabyte 990FXA-UD5-Mainboard, insgesamt 16 GB DDR3-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von 2133 MHz und einem be quiet! Dark Rock Pro 2 wurde der bislang schnellste, aber mit knapp 800 Euro teuerste "Vishera"-Prozessor ausgewählten Intel-Konkurrenten gegenübergestellt. Auf welches Netzteil die Kollegen dabei setzten, verrieten sie allerdings nicht. Das Fazit fällt jedenfalls so aus, wie von vielen erwartet: Der FX-9590 ist AMDs schnellster Achtkern-Prozessor, der es mit einer hohen Leistungsaufnahme in vielen Benchmarks schwer gegen Intels aktuelle "Haswell"- oder "Ivy Bridge"-Prozessoren hat.

Zwar konnte der AMD FX-9590 im Test von Kitguru in Cinebench R11.5 mit 8,31 Punkten noch gut mit der Intel-Konkurrenz mithalten und sich exakt zwischen einem Intel Core i7-3700K und Core i7-4700K positionieren, doch fällt er vielen anderen Benchmarks deutlich zurück. Meist kämpft er gegen Intels Core i5-3570K oder gar Intels Core i7-2600K. Bei der Speicherbandbreite liefert er zusammen mit den 2133 MHz schnellen DDR3-Speichermodulen bis zu 20,73 GB/Sek. an Daten heran. Der Intel Core i5-3570K brachte es hier schon auf eine Bandbreite von 20,82 GB/Sek. In aktuellen Spieletiteln kann sich die Leistung der 5,0-GHz-CPU aber durchaus sehen lassen, denn in den meisten Benchmarks liefert sich der AMD FX-9590 ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem Intel Core i7-3960X – dem leider einzigen Vertreter in den Spielebenchmarks von Kitguru.

Bei der Leistungsaufnahme zählt der AMD FX-9590 klar zu denjenigen Modellen, deren Stromhunger am größten ausfällt. Die Test-CPU der Kollegen lag mit rund 317 Watt unter Cinebench-Last exakt zwischen dem AMD FX-8150 und dem Intel Core i7-3960X. Intels "Haswell"-, "Ivy Bridge"- und –"Sandy Bridge"-Modelle arbeiteten deutlich effizienter.

AMD "Vishera" Familie
Modell FX-9590 FX-9370 FX-8350
Preis ab 765 Euro 576 US-Dollar ab 170 Euro
Technische Daten
Architektur Piledriver Piledriver Piledriver
Modellfamilie Vishera Vishera Vishera
Fertigung 32 nm 32 nm 32 nm
CPU-Kerne 4x 2 4x 2 4x 2
Basis-Takt 4,7 GHz 4,4 GHz 4,0 GHz
Turbo-Takt 5 GHz 4,7 GHz 4,2 GHz
L2-Cache 4x 2 MB 4x 2 MB 4x 2 MB
L3-Cache 8 MB 8 MB 8 MB
Max. DDR3 1866 MHz 1866 MHz 1866 MHz
Sockel AM3+ AM3+ AM3+
TDP 220 Watt 220 Watt 125 Watt

Wer unbedingt einen Prozessor mit einem Takt von 5,0 GHz haben möchte und keinen Wert auf Energieeffizienz legt, muss diesen teuer bezahlen, denn mit einem Preis von knapp 800 Euro ist der AMD FX-9590 kein Schnäppchen. Intels Core i7-4770K bietet meist nicht nur mehr Leistung und eine deutlich bessere Effizienz, sondern kostet mit knapp unter 300 Euro auch noch deutlich weniger.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (50)

#41
customavatars/avatar56668_1.gif
Registriert seit: 26.01.2007
90:10 - Berlin:Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1871
Zitat Bunghole Beavis;20927021


Zudem gibt es IT Firmen die bauen Software Abseits der ausgewählten und synthetischen Testparcours von PC Zeitschriften. Die könnten sich die Software gar nicht Leisten, weil eine Clientlizenz im 5stelligen Euro Bereich liegt.


Richtig, und diese Firmen würden auch niemals annähernd auf die Idee kommen einen 9590 oder 9370 (die in einer Business-Serie gar nicht verfügbar sind? ) anzuschaffen.
In unseren Labors werkeln nur Thinkcenters mit i5 oder eben vollausgestattete ThinkStations mit E5 1650, oder wenns hart auf hart kommt mit nem E5 2690, wobei ich da unserem Werksleiter schon richtig Honig ums Maul schmieren musste...
Geht dabei um Simulationen von Gewebe- und Filteranlagen mit Berechnung der Strömungsgeschwindigkeiten etc. Also nichts was der CS/BF-3-Nerd zu Hause installiert.
#42
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat Bunghole Beavis;20927101
Tut mir Leid für Dich, im Gegensatz zu dir weiß wovon ich Rede. Gerade im Profibereich der Wissenschaft (bestimmt keine Randgruppe) ist der Konkurrenzkampf in der Softwareentwicklung groß.


Warum glaube ich das nicht? Die Wissenschaft ist in Relation zum Gesamtmarkt eine Nische und Software-Entwicklern grundsätzlich das streben nach Verbesserungen anzudichten ist auch Käse. Die Hälfte der Software-Entwickler hat Probleme Objekt-orientiert zu Programmieren, als wenn da alle grundsätzlich modern denken würden. Anderes Beispiel: VW hat seinen Produkt-Katalog in LISP implementiert, an sich asbach aber anscheindend die effizienteste Methode. wer glaubt, dass konkurrenzdruck am Markt automatisch zur Verwendung modernster Techniken führt hat sich geschnitten. AS 400 ist auch nicht tot zu kriegen obwohl alter Scheiß.
#43
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4867
Zitat Nashdaq;20927323
Richtig, und diese Firmen würden auch niemals annähernd auf die Idee kommen einen 9590 oder 9370 (die in einer Business-Serie gar nicht verfügbar sind? ) anzuschaffen.


Dies kommt oft auf den IT-Manager an. Die meisten Firmen haben Verträge mit Dell, HP... und somit überwiegend Intel. Bei Abnahme hoher Stückzahlen sind die Preise nicht in Steingemeiselt, auch Intel gibt Rabatte. Über Leistung und Effizienz brauchen wir nicht zu reden: AMD hinkt Jahre hinterher.

Mich persönlich würde im eigenen Test einfach das Rohpotenzial der FX8xxx interessieren. Wir haben eine Suite für 8 Kerne (8 Threads) und man kann sich für hochauflösende Gewebeschnitte eine Solution basteln um Zellen (auch Tumor) zu identifizieren und analysieren. Alles läuft schön parallel und somit müsste die AMD CPU deutlich besser abschneiden, als in manchen Test diverser Fachzeitschriften.

@Mick
Wissenschaft (weitläufiger Begriffe) würde ich nicht als Nische bezeichnen, dort werden Milliarden umgesetzt und ein guter Entwickler versucht auch das Beste herauszuholen aus Software und Architektur. Zudem setzen Spieleschmieden vermehrt auf Multithreaded. Ich hoffe durch die neuen Konsolen tut sich noch mehr.

AS 400 wurde immer erweitert (Bibliotheken) und ist Rückwärtskompatibel. Hat IBM hat gut gemacht, irgendwann könnte es auch vorbei sein.

Ob sich AMD mit dem FX9xxx einen Gefallen tut, weiß ich auch nicht. Ein Produkt auf den Markt zu werfen, dass eine 130 Euro auf eigenem Haus schafften könnte, finde ich unglücklich. Nach dem Motto schaut her, unsere CPU schafft 5 GHz mit Turbo und Wakü.
#44
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat Bunghole Beavis;20927625
@Mick
Wissenschaft (weitläufiger Begriffe) würde ich nicht als Nische bezeichnen, dort werden Milliarden umgesetzt und ein guter Entwickler versucht auch das Beste herauszuholen aus Software und Architektur. Zudem setzen Spieleschmieden vermehrt auf Multithreaded. Ich hoffe durch die neuen Konsolen tut sich noch mehr.


Natürlich wird in Forschung viel Geld investiert Forschungsausgaben steigen auf historischen Rekordwert - Ministerium - BMBF nur ist es gerade deswegen eine Nische. Hier wird für Software viel Geld aufgewandt, weil sie mit viel mit viel teurer Manpower optimiert wird. Cinema 4D ist genauso Nische. Die Software-Landschaft bietet viel mehr und auch weit weniger innovatives. Natürlich gibt es auch innovationen und moderne Software, aber im Allgemeinen kochen Software-Entwickler auch nur mit Wasser. ;) Cewe Color hatte in seienr Fotobuch-Softwaer vor zwei Jahren nicht mal eine popelige Undo-Funktion und die haben Geld und sind Quasi-Monopolist als Foto-Finisher...:D
#45
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4867
Zitat Mick_Foley;20927728
Cewe Color hatte in seienr Fotobuch-Softwaer vor zwei Jahren nicht mal [COLOR="#FF0000"]eine popelige Undo-Funktion[/COLOR] und die haben Geld und sind Quasi-Monopolist als Foto-Finisher...:D


Sie sind nicht die Einzigen... :d
#46
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat Bunghole Beavis;20927745
Sie sind nicht die Einzigen... :d


Natürlich, ich sage ja überbewerte nicht Software-Entwickler. :D
#47
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4867
Zitat Mick_Foley;20927759
Natürlich, ich sage ja überbewerte nicht Software-Entwickler. :D


Die Softwareentwickler entwickeln nach Spezifikationen, die im Normalfall von anderer Stelle kommen. Ob etwas sinnvoll oder nutzlos ist, kommt oft von Dritten, schimpft sich Produkt(marketing)manager.
#48
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Nenn es doch einfach Kunde. ;) Selbst bei einer firmeninternern Entwicklung tritt die Firma am Ende als dieser in der Rollenverteilung mit auf. Das Problem ist, dass man da eh schlecht trennen kann, weil es halt am Ende ein Gesamt-Produkt aus allen umgesetzten Muss-Soll-Kann-Kriterien ist.
#49
Registriert seit: 02.06.2011

Bootsmann
Beiträge: 717
Zitat Mick_Foley;20926924
Auch beim Kit-Guru-Test mussten sie den Takt manuell einstellen, weil das Ding den Takt nicht halten konnte.



Womit der Test für die Tonne ist, da übertaktet. In der Praxis liegen nur 4,7 oder 4,5 Ghz an. Falls noch nicht verlinkt: AMD FX-9590 Review; Piledriver at 5GHz


Die CPU ist einfach nur für die Tonne.
#50
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4867
Zitat Balzon;20927860
Womit der Test für die Tonne ist, da übertaktet. In der Praxis liegen nur 4,7 oder 4,5 Ghz an. Falls noch nicht verlinkt: AMD FX-9590 Review; Piledriver at 5GHz


Die CPU ist einfach nur für die Tonne.


Ein aufgebohrter FX8xxx und den 8320 gibt es schon für 130 Euro.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]