> > > > ASUS Rampage IV Formula und Gene gesichtet

ASUS Rampage IV Formula und Gene gesichtet

Veröffentlicht am: von

asusWir hatten bereits vor wenigen Tagen einer Übersicht der verschiedenen Mainboards für die High-End-Plattform "Sandy-Bridge-E" veröffentlicht. Natürlich haben wir uns die Plattform auch genauer angeschaut und einem ausführlichen Test unterzogen. Wie nun bekannt wurde, plant der Hersteller ASUS noch zwei weitere Mainboards für die aktuellen Intel-Prozessoren. So wurden die ersten Bilder des "Rampage Formula IV"veröffentlicht und diese zeigen, dass die Platine im ATX-Format gefertigt wird. Zur weiteren Ausstattung zählen vier DDR3-DIMMs mit bis zu 2400 MHz und auch vier PCI-Express-3.0-Slots, wobei nur zwei mit x16 angebunden sind und beim Einsatz von vier Grafikkarten wird die Geschwindigkeit auf x8 reduziert. Um die CPU mit Strom zu versorgen, hat ASUS eine digitale 11-Phasen-Stromversorgung aufgelötet und diese soll laut Herstellerangaben besonders stabil und präzise arbeiten. Für Laufwerke werden jeweils vier SATA-II- und vier SATA-III-Ports bereitstehen und zusätzlich noch zwei eSATA-Anschlüsse mit 6 Gb/s.

asus_rampage_iv_formular_3

Für den Sound setzt ASUS auf "SupremeFX III" und durch diese Technologie soll ein verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis möglich sein. So soll zum Beispiel durch den Einsatz eines 1500-uF-Kondensators die Soundqualität besser ausfallen, als bei einer gewöhnlichen Soundkarte. Neben den Audio-Anschlüssen stehen aber natürlich noch weitere Schnittstellen, wie zum Beispiel USB zur Verfügung. So findet der Nutzer sechs USB-3.0-Ports und auch einige USB-Anschlüsse in der zweiten Generation. Der Ethernet-Anschluss wird direkt von Intel genutzt und durch eine BIOS "Flashback"-Taste kann bei einem übertriebenen Overclocking das BIOS einfach auf den Werkszustand zurückgesetzt werden.

asus_rampage_iv_formular_2

Neben dem "Rampage Formula IV" wurde auch eine Folie mit dem "Rampage IV Gene" veröffentlicht. Leider sind zu diesem Modell noch keine genauen technischen Details bekannt aber auf dem Bild ist bereits zu erkennen, dass dieses Modell auf das Micro-ATX-Format setzt und so wohl eine gehobene Ausstattung bei wenig Platzbedarf bieten wird.

asus_rampage_iv_formular_4

Weiterführende Links: