> > > > EVGA zeigt auch das X79 FTW!

EVGA zeigt auch das X79 FTW!

Veröffentlicht am: von

evgaAnders als mancher Konkurrent greift EVGA bei der Vorstellung der eigenen X79-Mainboards auf eine Salamitaktik zurück. Zuerst wurde das X79 Classified E779 bekannt, das Single-Sockel-Flaggschiff für Sandy Bridge-E. Dann folgte das monströse Dual-Sockel-Monster SR3 und jetzt wurde schließlich das EVGA X79 FTW! vorgestellt.

Bei dieser LGA 2011-Platine handelt es sich wie beim X79 Classified E779 um ein reguläres Single-Sockel-Modell. Statt im opulenten XL-ATX-Formfaktors kommt es aber im etwas handlicheren EATX-Format daher. Außerdem bietet es "nur" 3-way SLI-Unterstützung. Weitere Ausstattungsmerkmale erinnern jedoch wieder an das X79 Classified E779. Dazu gehören die hochwertigen POSCAP-Kondensatoren, der abgewinkelte 24-Pin-Stromanschluss, EVBot-Unterstützung, Schalter zum Aktivieren/Deaktivieren von einzelnen PCIe- und Speicherslots, UEFI-BIOS und Bluetooth. Anschlussseitig gibt es neben sechs SATA-Ports ein gut ausgestattetes I/O-Panel, das u.a. mit acht USB 3.0-Ports, Dual-Gigabit-LAN und zweimal eSATA aufwarten kann.

EVGA verspricht, demnächst weitere Informationen zum X79-Portfolio nachzuliefern. Vermutlich werden die EVGA-Mainboards zeitnah zum Sandy Bridge-E-Launch Mitte November auf den Markt kommen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Noch kein einziges µATX Board wurde gezeigt :(
Ist auch nicht einfach das alles auf ein kleines Board zu packen, aber auch nicht unmöglich...
#12
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Gezeigt nicht, aber es kommt wieder ein Rampage IV Gene.
#13
customavatars/avatar116878_1.gif
Registriert seit: 21.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 120
oh mann ich bin echt von EVGA entteuscht ich wollte mir eigentlich unbedingt wieder ein EVGA board kaufen aber die sehen so bescheiden aus... :( ich versteh es absolut nicht. wieso so wenige sata anschlüsse und nur 4 ramslost?
#14
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
X79 ist jetzt wohl doch der kleinste Patsburg Chipsatz geworden und der unterstützt nativ nur wenig Sata-Ports. Platinen mit mehr Ports machen das wohl per Zusatzchip, was auch erklärt warum ASUS sie farblich abgrenzt.

Weniger Ramslots führen zu stabilerem OC, weshalb auch vielen Übertakterplatinen nur 4 verbaut sind.
#15
Registriert seit: 28.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 64
hauptsache ein blinkendes E :D
#16
customavatars/avatar15294_1.gif
Registriert seit: 16.11.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4275
Zitat Kampfgurke_J;17779598
oh mann ich bin echt von EVGA entteuscht ich wollte mir eigentlich unbedingt wieder ein EVGA board kaufen aber die sehen so bescheiden aus... :( ich versteh es absolut nicht. wieso so wenige sata anschlüsse und nur 4 ramslost?


geht mir genau so!
schau dir mal das G1 an
#17
customavatars/avatar116878_1.gif
Registriert seit: 21.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 120
im moment scheint mir die einzige alternative das ASUS Rampage IV Extreme | Gigabyte X79 UD5 oder das Asrocks X79 Extreme 7

so müssen für mich boards aussehen und ausgestattet sein. Von EVGA war ich das eigentlich auch gewöhnt aber das is bis jetzt alles zu spartanisch
#18
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20746
Zitat luno;17779056
Noch kein einziges µATX Board wurde gezeigt :(
Ist auch nicht einfach das alles auf ein kleines Board zu packen, aber auch nicht unmöglich...


Der Bezeichnung nach dürfte dieses Mainboard ein mATX Board sein. :)

ASRock X79 Extreme4-M, X79 (quad PC3-10667U DDR3) | Geizhals.at Deutschland
#19
customavatars/avatar143368_1.gif
Registriert seit: 11.11.2010

Gefreiter
Beiträge: 32
Das Board ist gut und das der PCI 1er Slot zwischen 2 Pci 16x (2.0er) Slots ist , ist net so schlimm weil da kannste eh nur ne Lankarte, Soundkarte oder co reinpacken die sind eh immer Schmall und Stören nicht wenne 2 Grafikkarten im Sli oder Crossfire X laufen hast. Die 4 DDR3 Slots sind auch mehr als genug man kann entweder 4x4 GB Reinbauen liegt dan halt je nach MHZ Zahl bei 48-300 Euro+. Oder man investiert nen haufen Geld mehr und kauft sich 4x 8 GB DDR3 ram = 32 GB Kostet dan aber um die 900-1100 Euro ^^.

Mfg Sweety
#20
customavatars/avatar21514_1.gif
Registriert seit: 04.04.2005
www.sissach.ch (CH)
Moderator
Beiträge: 3692
Heute endlich angekommen:





Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]

Intel Z370: ASUS stellte auf einem Event die Mainboards für Coffee Lake-S vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_Z370_MAINBOARD_EVENT_LOGO

Dass ASUS in Düsseldorf ein Event zu den neuen Z370-Mainboards ausgerichtet hat, ist nicht verwunderlich, denn bald soll es endlich offiziell mit der Coffee-Lake-S-Plattform losgehen. Wir waren vor Ort und haben uns neben den neuen Platinen außerdem die neuen Features angesehen und wollen... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]