> > > > Elitegroups Top-Mainboard für Sandy Bridge-E - das X79R-AX Black Series

Elitegroups Top-Mainboard für Sandy Bridge-E - das X79R-AX Black Series

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

elitegrouplogoIntels neue High-End-Prozessorengeneration Sandy Bridge-E steht in den Startlöchern. Schon im Rahmen der Computex wurden erste Mainboards mit dem passenden Sockel LGA 2011 und dem X79-Chipsatz gezeigt, darunter auch ECS Elitegroups "X79R-A" (wir berichteten). Zum IDF gab es erneut X79-Mainboards zu sehen - u.a. von Intel selbst und von Gigabyte (wir berichteten). Auch Elitegroups Top-Mainboard für Sandy Bridge-E hat sich jetzt wieder gezeigt.

In der Zwischenzeit gab es offenbar eine Umbenennung - es wird nun als "X79R-AX" bezeichnet. Gegenüber der frühen Computex-Version gab es einige kleinere Änderungen. So wurden der Chipsatz und die Spannungswandler mit Kühlkörpern ausgestattet und die vier Speicherslots bieten laut Beschriftung nicht mehr DDR3-2600-, sondern nur noch DDR3-2400-Unterstützung. Außerdem ist auch ein zusätzlicher Molex-Anschluss zur Stromversorgung dazugekommen. Von den zwölf SATA-Ports bieten vier SATA 6 Gb/s. Während der Computex sollten noch zehn Ports den aktuellen Standard unterstützen, aber hier könnten Intels Chipsatzprobleme ECS einen Strich durch die Rechnung gemacht haben (wir berichteten). Beibehalten wurde hingegen die Anordnung der Erweiterungskartenslots mit vier PCIe 3.0 x16-Slots. Elektrisch können diese als x16/NC/x16/NC, x8/x8/x8/x8 oder x16/NC/x8/x8 genutzt werden, das Switching übernimmt ein neuer ASMedia ASM1480-Switch.

Das "X79R-AX" dürfte zum Sandy Bridge-E-Launch auf den Markt kommen - aktuellem Informationsstand zufolge also im November.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Top Mainboard? das sieht unaufgeräumt, mit Stromanschlüssen zugekleistert und generell sehr undurchdacht aus --> häßlich das hat ECS auch schon mal besser hinbekommen.
#2
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24245
Zitat Reaver1988;17542492
Top Mainboard? das sieht unaufgeräumt, mit Stromanschlüssen zugekleistert und generell sehr undurchdacht aus --> häßlich das hat ECS auch schon mal besser hinbekommen.


Willst Dich jetzt über den zusätzlichen Molex echauffieren ? :fresse:

Die anderen Anschlüssen werden ja benötigt.

Kaufen können wird man es vermutlich so gut wie anderen ECS Retail Boards ... also praktisch gar nicht.

:wayne:
#3
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14942
Das Layout sieht doch gut aus :hmm:
#4
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13217
Ansich sieht das Board nicht schlecht aus, auch das Layout ist sehr gut. Aber es ist und bleibt ECS....
#5
customavatars/avatar58500_1.gif
Registriert seit: 21.02.2007
Brühl
Vizeadmiral
Beiträge: 7161
Die Aufteilung der Rambänke finde ich cool, auch das Design generell. Aber ECS muss schon ordentlich was an der Qualität getan haben, ansonsten bleiben die auf ihren Boards sitzen.
#6
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17209
Zitat
Umbennenung


Umbenennung :wink:

Zum Board: Sieht doch gut aus... aber alle ECS Mobos die ich früher hatte haben nicht lange gehalten - würde mir nicht mehr in den Rechner kommen.
#7
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24245
Haben im der Agentur zwei ECS Sockel A Systeme genutzt 10-12 Stunden am Tag. Board macht Zero Probs damit und das seit ca. 8 Jahren.

Abteilung Office Möhre mit einem Sempron ... das Board hier adressiert schon eine andere Klientel. ;)

Meist krankt es halt am Bios bei ECS Boards... das sollten die mal was tun.
#8
customavatars/avatar22579_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Köln
котэ
Beiträge: 1036
keine 8 Ram Bänke ... also nicht mehr interessant.
#9
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3711
@Pirate85: Danke, ist korrigiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]