> > > > Zwei Gigabyte-Boards mit Z68-Chipsatz abgelichtet - Z68X-UD7 und Z68X-UD3P

Zwei Gigabyte-Boards mit Z68-Chipsatz abgelichtet - Z68X-UD7 und Z68X-UD3P

Veröffentlicht am: von
gigabyte2

Gestern berichteten wir darüber, dass Gigabyte die Produktion von P67-Mainboards komplett stoppt und diese Produkte durch Mainboards auf Basis des neuen Intel-Chipsatzes Z68 ersetzen wird.

In der Zwischenzeit sind Bildmaterial und Informationen zu zwei neuen Gigabyte-Boards mit Z68-Chipsatz aufgetaucht - zum "GA-Z68X-UD7 B3" und zum "GA-Z68X-UD3P B3". Beide teilen das "B3"-Suffix, was verdeutlicht, dass der verwendete Chipsatz die überarbeitete Revision vorweist und nicht vom SATA-Bug betroffen ist. Beide Mainboards unterscheiden sich nicht nur beim Design, sondern auch in Bezug auf die Ausstattung deutlich voneinander.

Das "GA-Z68X-UD7 B3" wurde bisher nur in seiner Verpackung abgelichtet. Trotzdem lassen sich bereits einige Aussagen zu diesem Mainboard treffen. Als "UD7"-Modell ist es ein High-End-Mainboard auf Z68-Basis. Auf Videoausgänge, die dieser Chipsatz eigentlich bietet, verzichtet Gigabyte jedoch - wohlwissend, dass die Käuferklientel dieser Hauptplatine ohnehin diskrete Grafikkarten einsetzt. Mit der Unterstützung von 3-Way-SLI und CrossfireX ist das "GA-Z68X-UD7 B3" fit für Multi-GPU-Verbände. Es kann auch sonst eine opulente Ausstattung vorweisen. Für die Spannungsversorgung der CPU kommt eine Lösung mit 24 Phasen zum Einsatz. Hochwertige Komponenten wie japanische Kondensatoren verstehen sich bei solch einem Enthusiasten-Produkt schon fast von selbst. Es gibt u.a. zehn SATA-Ports (ein Teil davon unterstützt SATA 6 Gb/s), zwei Gigabit-Netzwerkanschlüsse und USB 3.0. Übertakter werden sich über das DualBIOS freuen (bereits EFI). In Japan wird das Mainboard schon verkauft, der Preis liegt bei rund 12.000 Yen - das entspricht etwa 290 Euro.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/gigabyte_z68_ud7{/gallery}

Das "GA-Z68X-UD3P B3" konnte hingegen schon in ganzer Pracht abgelichtet werden. Auch hier kann die integrierte Grafik nicht genutzt werden. Dafür gibt es Unterstützung von 2-Way-SLI und CrossfireX, die beiden PCI x16-Slots werden dabei jeweils als x8 genutzt. Auch die Spannungsversorgung fällt mit 14 Phasen schlanker aus als beim großen Bruder. Es gibt jedoch auch bei diesem Mainboard SATA 6 GB/s-Ports (zwei vom Chipsatz, zwei von einem Marvell-Controller) sowie vier weitere SATA 3 Gb/s-Ports. Das Mainboard bietet einen internen USB 3.0-Header. Auch die I/O-Blende kann USB 3.0 vorweisen, danaeben gibt es USB 2.0, FireWire, Gigabit-Netzwerk, einmal PS/2 und 8-Kanal-Audio. Für das "GA-Z68X-UD3P B3" wurde noch kein Preis bekannt.  

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/gigabyte_z68_ud3p{/gallery}

Der Z68-Chipsatz wird für Anfang Mai erwartet (wir berichteten), dann sollten auch die beiden Gigabyte-Mainboards erhältlich werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock TRX40 Taichi im Test - Für Overclocker eine gute Wahl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_TRX40_TAICHI_004_LOGO

    Wir nehmen nun etwas Abstand von den Creator-Mainboards und richten unseren Blick auf das ASRock TRX40 Taichi für Enthusiasten, das einerseits eine kräftige CPU-Spannungsversorgung als auch eine ansprechende Ausstattung bieten soll. Wir haben das ASRock TRX40 Taichi im Detail betrachtet und es... [mehr]

  • ASUS ROG Zenith II Extreme im Test - Luxus-Ausstattung und Luxus-Preis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZENITH_II_EXTREME_004_LOGO

    Für die dritte Ryzen-Threadripper-Generation auf Basis von Zen 2 hat AMD den vorherigen Sockel TR4 umstrukturiert und vermarktet ihn nun als Sockel sTRX4. Daraus resultieren neue Platinen, die auf dem TRX40-Chipsatz aufbauen und für den Einsatz des Ryzen Threadripper 3960X und 3970X verpflichtend... [mehr]

  • MSI Creator TRX40 im Test - Bis auf Thunderbolt luxuriös unterwegs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CREATOR_TRX40_004_LOGO

    Erst vor wenigen Tagen hatten wir das MSI Creator X299 für Intels HEDT-Prozessoren im Test, heute folgt die TRX40-Variante für die dritte Threadripper-Generation, die mit bis zu 32 Kernen und 64 Threads wesentlich interessanter ist und die Content-Creation-Arbeit wesentlich beschleunigen... [mehr]

  • ASUS-Portfolio: 29 LGA1200-Platinen für Intels Comet Lake-S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    Für die im April 2020 erwartete, zehnte Core-Generation für das Mainstream-Segment setzt Intel auf den Sockel LGA1200. Hierzu kommen die Intel-Chipsätze der 400-Serie zum Einsatz. Auf der Webseite zu HD-Tecnología will man vom ASUS-Mainboard-Portfolio erfahren haben und nennt insgesamt 29... [mehr]

  • Inklusive USB 3.2 Gen2x2 und Thunderbolt 3.0: MSI Creator X299 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CREATOR_X299_004_LOGO

    Neben ASRock bietet auch MSI Platinen an, die vorrangig für den Content-Creation-Bereich konzipiert wurden und dem Anwender eine größtmögliche Flexibilität bei der Anschlussvielfalt bieten sollen. Zuletzt hatten wir das ASRock X570 Creator im Test und heute folgt das brandneue Creator X299,... [mehr]

  • Huawei stellt Mainboard für ARM-CPU Kunpeng 920 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI-D920S10

    Erst kürzlich berichteten wir über ein von Phytium gezeigtes Mainboard, welches einen auf einer ARM-Architektur basierenden Prozessor aufnehmen sollte. Nun hat Huawei mit dem D920S10 ein ähnliches Produkt vorgestellt, welches den hauseigenen Kunpeng 920 aufnehmen soll. Das... [mehr]