> > > > Z68-Chipsatz am 11. Mai

Z68-Chipsatz am 11. Mai

Veröffentlicht am: von

intel3Wie aus chinesischen Quellen zu erfahren ist, soll Intels neuer Z68-Chipsatz für Sandy-Bridge-Prozessoren am 11. Mai offiziell vorgestellt werden. Der Chipsatz für den Sockel 1155 soll Overclocking-Funktionen mit der integrierten Grafik kombinieren und weitere Neuheiten mitbringen, beispielsweise eine Caching-Funktion auf SATA-Seite. Das die Einführung naht, sieht man schon am Auftauchen einiger Mainboards im Preisvergleich. Nach aktuellen Informationen hat Gigabyte bereits die Produktion von P67- und H67-Mainboards gestoppt, auch andere taiwanesische Hersteller denken darüber nach. Der Grund liegt in einer einfachen Überlegung: Mit dem Z68 kann man alle Bereiche, vom Einsteiger-Segment mit integrierter Grafik bis hin zum High-End-Bereich, abdecken und muss so nicht unterschiedliche Chipsatz-Segmente betreuen. Das spart die Kosten, die durch einen leicht höheren Chipsatzpreis investiert werden müssen. Die bestehenden P67- und H67-Modelle werden dann wohl größtenteils nach der Einführung des Z68-Chipsatzes ausverkauft werden.

Der einzige Chipsatz, der hiervon nicht beeinflusst werden wird, ist der H61, der für sehr günstige Mainboards gedacht ist und somit den Preispunkt so niedrig ansetzt, dass die Vorteile aus der Vereinheitlichung dies nicht aufwiegen können.

Der Intel Z68-Chipsatz bietet neben SLI- und CrossFire-Unterstützung mit den 16 PCIe-2.0-Lanes des Sandy-Bridge-Prozessors und Dual-Channel-DDR3-1333-Unterstützung die üblichen Funktionen des P67-Chipsatzes (14 USB2.0-Ports, 2x SATA 6G, 4x SATA 3G, HD-Audio, acht PCIe-2.0-Lanes). Hinzu kommen SSD Caching, Übertaktungsfunktionen auch mit integrierter Grafik (CPU, Speicher und integrierte Grafik) und die Unterstützung von DisplayPort, HDMI, DVI und VGA auf Monitor-Seite. Features wie Intels Rapid Storage Technology (RAID) sind natürlich auch mit enthalten. Vom Chipsatzpreis her waren zuletzt Gerüchte zu hören, dass die Unterschiede zum P67-Chipsatz nicht allzu groß sein sollen - aus diesem Grund sind auch die aufkommenden Gerüchte zur kompletten Umstellung auf den Z68 plausibel.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Offenbar AMDs X390 und X399 Chipsatz-Diagramm veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-NAPLES

Derzeit halten sich einige harte Gerüchte, die von einer Workstation- oder auch High-Performance-Variante der Naples- bzw. RYZEN-Prozessoren sprechen. Diese sollen 16 Kerne und 32 Threads aufweisen. Hinzu kommt offenbar ein Quad-Channel-Speicherinterface und viele wären sicherlich auch an einer... [mehr]

Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Intel wird noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 mit Coffee Lake eine neue Prozessoren-Generation in den Handel bringen. Wie bei jeder neuen Generation wird der Chipriese auch wieder einen aktualisierten Chipsatz vorstellen. Das Branchenmagazin DigiTimes möchte nun erste Informationen... [mehr]

Chipsatz für Cannon Lake: Intel soll USB-3.1 und ac-WLAN integrierten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Intel wird mit dem Start der Cannon-Lake-Prozessoren auch wieder einen neuen Chipsatz vorstellen. Noch hat der Chiphersteller zwar keine genauen Details verraten, allerdings konnten die Kollegen von BenchLife bereits erste Informationen in Erfahrung bringen. Demnach soll der Chipsatz unter dem... [mehr]

Neuer Chipsatz für Ryzen 2: 400-Series taucht erstmals auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Die Gerüchteküche rund um Ryzen 2 von AMD nimmt immer weiter fahrt auf. Zuletzt kamen Meldungen, dass der Chiphersteller seine nächsten Prozessorengeneration im Februar oder März 2018 ins Rennen schicken könnte. Inzwischen kommen nun auch erste Meldungen rund um neue Chipsätze auf. Während... [mehr]

Intel präsentiert neue Thunderbolt-3-Controller mit DisplayPort 1.4

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THUNDERBOLT

Intel hat die Nachfolger seiner Thunderbolt-3-Controller mit dem Namen Alpine Ridge vorgestellt. Die als Titan Ridge bezeichneten Controller bestehen aus drei Modellen (JHL7540, JHL7340 und JHL7440), die sich hinsichtlich der angebotenen Zusatzfunktionen und Anzahl der Datenkanäle... [mehr]