> > > > ASUS ermöglicht 4-Way-SLI auf dem Rampage III Extreme per Zusatzplatine ROG Xpander

ASUS ermöglicht 4-Way-SLI auf dem Rampage III Extreme per Zusatzplatine ROG Xpander

Veröffentlicht am: von

asusMit dem "Rampage III Extreme" hat ASUS ein formidables High-End-Mainboard auf Basis von Intels X58-Chipsatz im Portfolio. Doch gegenüber manchem Konkurrenten wie EVGAs "X58 Classified 4-Way SLI" oder Gigabytes "GA-X58A-UD9" fehlt der ASUS-Platine die offizielle Freigabe für 4-Way-SLI. Zwar stehen vier PCI-Express-x16-Steckplätze bereit, doch für die 4-Way-SLI-Lizenz sind zwei NVIDIA NF200-Chips nötig - die alleine etwa 100 Dollar kosten sollen und dem ASUS-Mainboard fehlen. ASUS hat offenbar fieberhaft nach einer Möglichkeit gesucht, das "Rampage III Extreme" konkurrenzfähig zu halten und die Rekordjagd mit vier Grafikkarten im SLI-Betrieb auf diesem Mainboard zu ermöglichen.

Herausgekommen ist der ASUS "ROG Xpander" mit dem Namen "ROG Dude", den ASUS auf einem Technical Briefing in München der deutschen Presse vorführte. Diese PCI-Express-Tochterplatine wird sandwitch-artig auf das "Rampage III Extreme" montiert und stellt vier PCI-Express-x16-Steckplätze bereit, die an zwei NVIDIA NF200-Chips angebunden sind. Durch diese Chips können die 32 PCIe-Lanes des X58 auf 64 Lanes erweitert werden, die 4-Way-SLI-Lizenz ist somit gesichert. Die Stromversorgung der Platine erfolgt durch drei 4-Pin-Molexanschlüsse und einen 6-Pin-PCIe-Anschluß. Der Stromverbrauch der NF200-Chips liegt bei etwa 12 Watt. Ob und wie ASUS die Montage der Kombination aus "Rampage III Extreme" und "ROG Xpander" in PC-Gehäusen ermöglicht, ist noch unbekannt. Vielleicht ist diese Lösung auch ausschließlich für den Benchbetrieb außerhalb eines Gehäuses konzipiert.

Der "ROG Dude" ist sicher eine Lösung, die nur eine verschwindend geringe Zielgruppe anspricht - die Besitzer des Rampage III Extreme, die unbedingt einen 4-Way-SLI-Verbund auf ihrem Mainboard verwirklichen wollen. Trotzdem mag es für ASUS sinnvoll sein, eine solche Lösung separat anzubieten, können so doch die Kosten des "Rampage III Extreme" im Vergleich zu den oben erwähnten Konkurrenzplatinen in Grenzen gehalten werden.

ASUS erwähnte, dass man den "ROG Xpander" bis Ende Juli am Markt anbieten möchte. Ein Preis wurde noch nicht genannt. Angesichts der Kosten für die NF200-Chips wird aber sicher nochmal ein Betrag in Höhe eines Budget- bis Mittelklassemainboards fällig werden.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/asus_xpander{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (53)

#44
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat hzdriver;14629584
jeder hat schon ein Board von denen gehabt und ICH war immer zufrieden.


Ich nicht - Ich hatte erst ein Board (von insgesammt 5) von ASUS das nicht in RMA war - was man ASUS allerdings zu gute halten muss ist das sie mein P6T7 trotz montierter Wakü repariert haben

mfg
#45
customavatars/avatar75942_1.gif
Registriert seit: 30.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3160
Back to Topic, das ist doch kein Asus ist gut, Asus ist schlecht, andere Mirbewerber sind besser oder Asus RMA Thread - hier gehts einzig und allein um den ROG Xpander auf dem RIIIE.

Ein Forum wie Xtremesystems verlinkt hierher zu Hardwareluxx.......

XtremeSystems Forums - View Single Post - ASUS ROG Xpander enables 4-way SLI on Rampage III Extreme

und hier wird über Asus herumgestritten bzw. gebasht anstatt News oder konstruktives zu posten. :rolleyes:

Ehrlich gesagt, wem Asus, das RIIIE oder der Rog Dude nicht passt - fertig dann ist das halt so, das muss man aber nicht an so einer Stelle kundtun, sondern soll sich meinetwegen an den Support wenden, dort wäre diese Art von "Feedback" angebrachter.

Link zu : ASUS ROG Xpander enables 4-way SLI on Rampage III Extreme - Page 3 - XtremeSystems Forums
#46
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat RonnyD;14630024

und hier wird über Asus herumgestritten bzw. gebasht anstatt News oder konstruktives zu posten. :rolleyes:


jetzt komm mal wieder runter ... man muss nicht aus einer Mücke einen Elefanten machen ... die 2 minimalst OT Post sind ja nix gegen das was in anderen Thrads so abgeht - also keep cool

@Topic

für was ist eigentl der PCI Slots da auf der Karte??


dieser Post:

XtremeSystems Forums - View Single Post - ASUS ROG Xpander enables 4-way SLI on Rampage III Extreme

ist auch interessant - er zeigt mittels 4 HD5870 das die 4x 8x anbindung schneller ist als eine 4x 16x anbindung mittels 2er nF200

mfg
#47
customavatars/avatar21841_1.gif
Registriert seit: 13.04.2005
Saarland
Oberbootsmann
Beiträge: 1007
Zitat Athlon-64;14630450
@Topic

für was ist eigentl der PCI Slots da auf der Karte??


dieser Post:

XtremeSystems Forums - View Single Post - ASUS ROG Xpander enables 4-way SLI on Rampage III Extreme

ist auch interessant - er zeigt mittels 4 HD5870 das die 4x 8x anbindung schneller ist als eine 4x 16x anbindung mittels 2er nF200

mfg


Der PCI Slot ist, so vermute ich, ein Standoff um die Platte vor dem Durchbiegen zu bewahren und hat ansonsten keine (technische) Funktion.

Der Test 4x PCIe 8x 2.0 gegen 4x PCIe 16x 2.0 mittels 2x NF200 zeigt doch nur, dass ASUS hier alles richtig gemacht hat. Das ASUS Board ist schneller, spart Kosten für 2x NF200 nebst Heatpipe, welche das Board sonst, etwa 100 Euro teurer gemacht hätten, erspart sich die (deutlich) spürbare Abwärme der 2 NF200 und letztendlich auch noch Stromverbrauch. Nutzer, die abgesehen von GPU-Computing und dem enormen finanziellen Aufwand, 4x Fermi in ihrem 24/7 System haben, dürfte es ohnehin so gut wie keine geben. Alleine das man, sofern man sein Netzteil nicht wirklich am absoluten Limit laufen lassen will, 2 Netzteile braucht schränkt schon die Gehäuseauswahl extrem ein. Ich rede hier wie gesagt von einem Alltagssystem, denn Bencher/Rekordjäger können ihr Board aufgrund der LN2 Pots sowieso nicht in einem Gehäuse betreiben, weil das Nachfüllen dann sogut wie unmöglich ist. Insgesamt finde ich diesen Schritt von ASUS richtig. Zumal, wie man eindeutig sieht, die Bandbreite auch ohne 2x NF200 locker reichen würde. Dies ist nur wieder eine künstliche Limitierung seitens nVidia, wie auch schon bei SLI auf pre-X58 Boards.
#48
Registriert seit: 25.06.2010
Hannover
Matrose
Beiträge: 2
Vielleicht soll Asus mal einen Rampage IV Extreme in die Startlöchern bringen damit diese Probleme behoben werden. ;)
#49
Registriert seit: 04.05.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1440
Zitat Xelton;14839101
Vielleicht soll Asus mal einen Rampage IV Extreme in die Startlöchern bringen damit diese Probleme behoben werden. ;)


Wenn es den geben wird(und davon gehe ich mal stark aus)dann aber nicht auf die 1366 sockel bzw X58 basis.
#50
customavatars/avatar75942_1.gif
Registriert seit: 30.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3160
Zitat Xelton;14839101
Vielleicht soll Asus mal einen Rampage IV Extreme in die Startlöchern bringen damit diese Probleme behoben werden. ;)


Welche Probleme ??? :stupid:
#51
Registriert seit: 25.06.2010
Hannover
Matrose
Beiträge: 2
Zitat Uriel;14839152
Wenn es den geben wird(und davon gehe ich mal stark aus)dann aber nicht auf die 1366 sockel bzw X58 basis.



Wer weiß, Asus macht viele verrückte Dinge um Kunden zu gewinnen.Ich lass mich einfach überraschen was Asus als nächstes bringt.Der ROG Xpander ist sowieso keine Dauerlösung, aber Leute die 4 GPUs in ihrem System haben wollen sind alle fixiert Benchmark Punkte zu knacken.:)
#52
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat Xelton;14839101
Vielleicht soll Asus mal einen Rampage IV Extreme in die Startlöchern bringen damit diese Probleme behoben werden. ;)


das problem ist nvidia, nv besteht darauf das ein Board mit 2 nf200 bestückt sein MUSS damit man eine 4-way SLI Lizenz bekommt - und das obwohl messungen belegen das eine 4x 8x Lösung schneller ist - aufgrund der hohen Latenzen des NF200 - und ASUS hat beim Rampage III eigentl alles richtig gemacht und auf den NF200 verzichtet - hat nun aber oben genanntes Problem und wurde zu dieser Notlösung gezwungen

mfg
#53
Registriert seit: 01.08.2011

Matrose
Beiträge: 4
Komisch ist das dieser ROG Xpander von Luxx unter Quad-Sli verlinkt und angesprochen ist aber es sich um ein 4-Wege-sli Xpander handelt was ganz und garnicht das gleiche ist -.-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]